14.10.08 15:40 Uhr
 542
 

Finanzkrise: US-Regierung kauft Bank-Aktien (Update)

Laut Präsident George W. Bush wird die US-Regierung in die Banken-Branche einsteigen. Mit 250 Mrd. US-Dollar (ca. 185 Mio. Euro) soll die Finanzwirtschaft wieder belebt und den "Weg des Wachstums" wieder erreichen.

Gemeinsam mit dem US Finanzminister Henry Paulson erklärte er, dass es sich bei dem Kauf der Finanzinstituten-Anteile um eine "wesentliche, kurze Maßnahme" zur Stabilisierung der Märkte handle. Die Banken sollen die Anteile wieder zurückkaufen können.

Diese Maßnahme soll dem Volk zugute kommen, da sie das Finanzsystem stabilisieren sollte. Mit diesem "Anteil-Kauf" sollten die Banken weiterhin Kredite vergeben können. Außerdem würde das Vertrauen, laut Bush, wiederhergestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Update, Regierung, Aktie, Bank, Regie, Finanz, Finanzkrise
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 15:35 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen wo das hinführt. Ob die Sache so vertrauenswürdig ist, wie vorgegeben, sei dahingestellt. Man will nur hoffen, dass diese Aktion dem Volke zugute kommt, wie versprochen... Wer weiß ob der nächste Präsident so weiter macht...
Kommentar ansehen
14.10.2008 19:07 Uhr von Moooon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
neuer wechselkurs? sind 250 milliarden dollar nur noch 185 millionen euro wert xD?
da sollte jemand seinen fehler verbessern ^^
Kommentar ansehen
14.10.2008 20:46 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: laut Quelle schon.... ich weiss nicht wie zur Zeit der Kurs ist..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?