14.10.08 14:52 Uhr
 511
 

Schweden: Hammermord an Kindern - Deutsche Studentin muss lebenslang ins Gefängnis

Der deutschen Studentin Christine S. (32) wird vorgeworfen, dass sie am 17. März in der schwedischen Kleinstadt Arboga zwei kleine Kinder (im Alter von ein und drei Jahren) mit einem spitz geformten Hammer getötet haben soll.

Die erst 23-jährige Mutter der Kinder sei zudem durch die Schläge von Christine S. schwer verletzt worden und habe zehn Tage lang bewusstlos gelegen. Nun wurde die Studentin in Schweden dieser Tat für schuldig befunden und zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt.

Diesem grausamen Mord liegt wohl ein Eifersuchtsmotiv zugrunde, da die Mutter der Kinder mit einem Exfreund der Deutschen liiert war. Voraussichtlich muss Christine S. ihre Strafe aber nicht in Schweden absitzen, sondern wird an ein deutsches Frauengefängnis überstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sayid alNah
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Kind, Gefängnis, Student, Schweden, Schwede, Hammer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 14:50 Uhr von Sayid alNah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Superheftige Geschichte, lebenslang ist absolut angemessen. Mit welchem Gefühl die Mutter der Kleinen aufgewacht sein muss ... Schrecklich. Und wie groß die innere Verletzung über den Beziehungsabbruch bei Christine S. gewesen sein muss, dass sie schlussendlich beschloss, die Rivalin und deren Kinder zu ermorden. Zuerst hatte Christine S. mehrfach versucht, sich selbst das Leben zu nehmen. Erst als dies nicht geklappt hatte, wusste sie für ihre Wut und Verletzung kein anderes Ventil mehr.
Kommentar ansehen
14.10.2008 14:58 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die können sie gerne da behalten: *eigen Zensur*
Kommentar ansehen
14.10.2008 15:02 Uhr von Venom617
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig Ist schon ne Harte Story!!! Ich wunder mich grad wenn Christine S. so oft suizid versucht hatte warum hat es niemand ihrer freunde, bekannte oder familie mit bekommen man hätte ihr vllt profesionell helfen können und diese tragödie verhindern.
Kommentar ansehen
14.10.2008 15:25 Uhr von TheRoyal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bah: is die hässlich :(
Kommentar ansehen
14.10.2008 15:25 Uhr von TheRoyal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sry: falsche news kommentiert!

Bittre sache also ersten kommentar NICHT beachten... danke
Kommentar ansehen
14.10.2008 15:36 Uhr von Sayid alNah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuldfähigkeit war nicht gemindert: Von Alkohol, Drogen oder Medikamenteneinfluss wurde in der Quelle nichts berichtet, ich gehe mal davon aus, dass die Frau dies bei "klarem" Bewusstsein getan hat. Das Gericht hat auch keine verminderte Schuldfähigkeit geltend gemacht.

Zum Aussehen der Frau: soweit es auf diesem Foto zu erkennen ist, handelt es sich in der Tat nicht grad um eine Beauty-Queen. Kann evtl. mit reingespielt haben zu einem niedrigen Selbstwert, der durch einen Beziehungsabbruch besonders erschüttert wird. Hübsche Mädls haben es bei der artnersuche natürlich viel leichter.
Kommentar ansehen
15.10.2008 10:02 Uhr von ZTUC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Titel: Immer wieder sind kriminelle Ausländer und Gewaltverbrechen in den Medien ... am besten abschieben ... ups dann kommt die ja zu uns.
Kommentar ansehen
16.10.2008 00:27 Uhr von miba577
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis jetzt sind die Kommentare zu diesem Verbrechen ja noch recht harmlos, wie ich feststellen mußte.
Wo bleiben denn die Kommentare, die nach der Todesstrafe schreien und die Lynchjustiz fordern?
Oder in denen diese Frau nicht mehr als Mensch, sondern nur noch als "Subjekt" bezeichnet wird, die kein Recht mehr auf Leben hat und der man alle nur erdenklichen Qualen zufügen sollte?

Hab ich alles hier schon gelesen!
Nur war in diesen Fällen der Täter ein Mann. Komisch, oder?

Aber wahrscheinlich wird diese Frau im Knast bestimmt auch die Hölle auf Erden durchmachen, weil sie dort aufgrund ihrer Tat am untersten Ende der Hierarchie stehen und daher von ihren Mithäftlingen systematisch fertig gemacht werden wird. Was unter Männern im Knast üblich ist, wird wohl bei Frauen nicht anders sein, oder?
Hätte sie jedenfalls so verdient.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?