14.10.08 13:16 Uhr
 1.925
 

Apple geht in die Preisoffensive: MacBooks bereits ab 800 Dollar?

Am heutigen Dienstag sollen die Geheimnisse aus dem Hause Apple präsentiert werden: Was verbirgt sich hinter "The Brick"? Wird Apple die Preise auf MacBooks senken? Kommt ein neuer Mini-Laptop?

Dem Webportal Inquisitr fiel eine neue Preisliste für Apple-Produkte in die Hände, diese Listen werden üblicherweise zehn Tage vor der Markteinführung verschickt. Umfasste die bisherige Liste acht Preissegmente, von 1.099 bis 3.100 Dollar, so führt die neue zwölf Preise für Macs an.

Technische Beschreibungen der neuen Modelle sind in der Liste nicht enthalten, der billigste Mac ist demnach jedoch bereits für 800 Dollar zu haben. Aufgrund der vier neuen Preisstufen ist wohl mit einem neuen Apple-Modell zu rechnen, auch eine Preisoffensive bei MacBooks wird nicht ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, Preis, Apple, MacBook
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 13:09 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heute ist es also soweit, dann haben die ganzen Spekulationen ein Ende :) In der Quelle werden die möglichen Preismodelle angeführt - ebenso Microsofts Reaktion auf die neuen Apple-Gerüchte. Dort fürchtet man offenbar um Marktanteile...
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:20 Uhr von maexchen21
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
ich vertraue keinen angebissenen früchten! pffff
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:22 Uhr von nopulse
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
na dann: kann sich microsoft aber wirklich warm anziehen - aber lustig wie die sich zu wehren versuchen, sie den spin von der "apple-steuer" in der quelle :D
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:27 Uhr von -Darius-
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
naja mal sehen was draus wird... Apple ist im kommen, was nicht unbedingt von nachteil sein wird, oder?
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:33 Uhr von ZTUC
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Mini-Laptop? Für 800 EUR bekommt man woanders schon ein richtiges.
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:47 Uhr von nopulse
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ darium: völlig richtig - mehr Konkurrenzdruck schadet auch PC-Usern in punkto Qualitätssicherung von Microsofts Seite sicher nicht :)
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:59 Uhr von YouDecide
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Apple: war schon immer so eine "Status"-marke. " Ipod, Macs Macbook usw sind nur da um damit zu prahlen. Je mehr Leute es sich leisten können desto unbeliebter wird es da ja jeder eins hat.
Kommentar ansehen
14.10.2008 14:37 Uhr von KidWiruz
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Für 800€ bekommt man bei eBay ein Thinkpad T61p, auch als MacBook-Killer bezeichnet :P
Kommentar ansehen
14.10.2008 14:37 Uhr von Jimyp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Für 800 $: bzw. dann 800 € bekommt man immer noch einen normalen Laptop, der dem Apple deutlich überlegen ist!
Kommentar ansehen
14.10.2008 14:51 Uhr von Scopion-c
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gerüchte, Gerüchte, Gerüchte. Aber ab heute abend 19 Uhr dürft ihr noch fröhlicher drauf los bashen dann wird aus Gerücht, Wahrheit. Und jetzt her mit dem Minus.
Kommentar ansehen
14.10.2008 15:26 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mac-hermann: Also ich arbeite, gezwungenermaßen, auch des Öfteren mit einem Mac und kann das nicht bestätigen.
Wie schnell der Rechner hochfährt, hängst letztendlich von der Konfiguration und den Einstellungen ab.
Beim Arbeiten mit Photoshop oder Videoschnittprogrammen konnte ich keinen Geschwindigkeitsunterschied feststellen.
Dagegen die die ganze Dateiverwaltung und die Eingriffsmöglichkeiten ins System bei Windows um ein vielfaches besser.
Ich sehe jedenfalls keinen Grund, wieso man sich eine solche überteuerte Kiste auf den Tisch stellen sollte. Ein normaler PC kann alles, nichts schlechter, vieles besser!
Kommentar ansehen
14.10.2008 16:00 Uhr von Jimyp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, wo dieses Gerücht, das mit dem Mac alles schneller geht, herkommt, aber es ist falsch. Wahrscheinlich werden immer unterschiedlich konfiguriere System zum Vergleich herangezogen.
Ich arbeite auch in einer dieser Branchen (Fernsehen) und ob nun Grafikerstellung oder Videoschnitt, bei beidem ist der Mac nicht schneller.
Kommentar ansehen
14.10.2008 16:19 Uhr von nopulse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ scorpio: nichts geiler als gerüchte! :D bevor dann wieder die doch nicht so aufregende realität daherkommt ;) na apple streut diese scheininfos schon geschickt, großes virales marketing..
Kommentar ansehen
14.10.2008 16:26 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schneller? das apple schneller ist halte ich auch für ein gerücht. beim rendern ist das ganz gut zu merken. desweiteren gibt es auch mit apple probleme beim arbeiten. nur hat man das gefühl das die fangemeinde die mit der applebrille alles übersieht und heilig spricht. jder so wie er will.
Kommentar ansehen
14.10.2008 16:32 Uhr von Ezo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
immer das gleiche: wieso kosten die dinger dahinten 800 dollar und hier min. 800€ wahrscheinlich sogar mehr? das ist bei allen produkten so, sogar die deutschen erzeugnisse sind hinten billiger oder wenigstens viel besser ausgestattet beim gleichen preis.

die dummen europäer müssen immer wie die letzten deppen hinten anstehen. zuerst kommen die ganzen neuheiten viel später als in japan/usa und dann noch mit einem saftigen aufschlag.
Kommentar ansehen
14.10.2008 16:55 Uhr von Smudo77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@mac-hermann: Lass das. Die Windows-Anhänger sollte man in ihrem Glauben lassen, dass mit Microsoft alles so viel besser ist ...

Oder willst DU - mac-hermann -, dass diese Leute alle zur Mac-Gemeinde switchen? Das wäre für mich der einzige Grund, meine Macs zu verkaufen und ins Linux-Lager zu wechseln.

Also - lass das in Zukunft ;-)
Kommentar ansehen
14.10.2008 17:14 Uhr von MaRAGE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig diese Fanboy Diskussionen. Ich kaufe das Produkt das am Besten zu mir und meinen Geldbeutel passt und nicht von welcher Firma es stammt ;-).

@News:
Bei 800$ oder 800€ weiß ich aber mit Sicherheit schon, dass das für viele Leute zu teuer sein wird.
Kommentar ansehen
14.10.2008 17:23 Uhr von Kockott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mac-hermann: in Firmen wird nach Gewohnheit gearbeitet - wenn also Macs stehen werden auch wieder Macs angeschafft weil man es so gewohnt ist - genauso wie in Firmen mit Außendienst Mitarbeitern halt Windows XP auf den Notebooks läuft als Beispiel - die würden nie auf die Idee kommen MacBooks im Außendienst zu präsentieren - vieleicht im DTP Bereich aber z.B. im Finanzbereich usw. hab ich noch nie ein MacBook gesehen da die doch recht verspielt aussiehen mit dem ganzen Designkrams - da werden halt z.B. Thinkpads benutzt weil die konservativ aussehen

das ein Mac schnell bootet kann ich nicht behaupten (das Macbook 13" von meinem Kumpel brauchte so seine Zeit) - evtl. verwechseln die User den Unterschied zu Standby bzw. Ruhezustand gegenüber dem echten Kaltstart - ein Windows XP z..B. aus dem Ruhestand oder Standby fährt auch innerhalb von wenigen Sekunden hoch und ist einsatzbereit da ebend alles schon geladen wurde - genauso wie beim Mobil-Telefon usw. wenn etwas bootet braucht es halt lange - ja auch bei Linux mit "modernen" KDE / GNOME Desktop (also nicht diese Minimal Systeme wie DSL oder Puppy )
Kommentar ansehen
14.10.2008 21:56 Uhr von fir3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mac-herman: Vielleicht solltest du zweimal überlegen bevor du sagst
"WINDOWS IST DOOF UND MAC IST VIEL TOLLER"

Es mag sein das ein mac seine Vorzüge hat, aber die hat ein Windowsrechner eben auch. Macs sind schon irgendwie geil aber PCs haben auch einige nennenswerte Vorteile, z.B. Preis/Leistung, Aufrüstbarkeit, vielfältigere Software...

Außerdem glaub ich nicht das ein mac immer automatisch besser aussieht als ein PC. Es gibt x-tausend verschiedene PC-Gehäuse und jedes einzelne davon soll schlechter Aussehen als ein mac?

Ein Mac ist nicht in nahezu allen Belangen besser als ein PC.

Ein Mac ist übrigens (quasi) ein PC, nur eben kein IBM-kompatibler PC.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?