14.10.08 11:32 Uhr
 861
 

Greifswald: Gericht weist Klage wegen Kopfnotenvergabe zurück

In Greifswald hat das Oberverwaltungsgericht am Dienstag die Klage einer Schülerin abgewiesen. Die Klägerin wies auf die Verletzung von Grundrechten durch die Vergabe von Kopfnoten hin.

Zum ersten Mal werden im laufenden Unterrichtsjahr 2008/2009 Kopfnoten an Kinder sowie Jugendliche erteilt, um so eine Bewertung von Arbeits- und Sozialverhalten zu ermöglichen.

Das Gericht sieht keinen Widerspruch zum Landesschulgesetz, das die einheitlichen Beurteilungsmaßstäbe festlegt, und der Kopfnotenvergabe an allgemeinbildenden Schulen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Gericht, Klage, Greifswald
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: In einem Bezirk besuchen fast 330 Zwillinge die Schule
Charlottesville: Foto von Neonazis mit Tiki-Fackeln sorgt für Gelächter
Jusos haben AfD-Plakate abgehangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 11:45 Uhr von NutztuN
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Kopfnoten! Der größte Unfug den man sich hat einfallen lassen, so gibt man Lehrern nur die Möglichkeit ihre, meiner Meinung nach eh zu große, "pädagogische Freieheit" zu nutzen.
Sobald ein Schueler aufgrund seines Aussehens, seiner Persönlichkeit, oder sonst einem Kriterium bei einem Lehrer in Ungnade gefallen ist, kann dieser ihm ohne nachvollziehbare Grundlage schlechte Beurteilungen geben.
Kommentar ansehen
14.10.2008 11:52 Uhr von uhrknall
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Kopfnoten gab es zu DDR-Zeiten schon. Ich finde das gar nich schlecht, auch wenn ich damals selbst nicht gerade die besten Noten hatte.

Benotet wurden Fleiss, Mitarbeit, Ordnung und Betragen. Zumindest letzteres war damals an den Schulen besser als heute.

Zum Thema (un)faire Benotung: die kann auch in den normalen Schulfächern unfair sein, z.B. in Lesen, beim Vortragen bei Gedichten, beim Zeichnen, Singen, im Sport usw, wo der Lehrer etwas "Spielraum" hat
Kommentar ansehen
14.10.2008 11:58 Uhr von norge
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ NutztuN: "so gibt man Lehrern nur die Möglichkeit ihre, meiner Meinung nach eh zu große, "pädagogische Freieheit" zu nutzen"
... glaubst du wirklich was du hier schreibst, oder gehst du selbst noch zur schule ??? :-)))
Kommentar ansehen
14.10.2008 12:01 Uhr von norge
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ uhrknall: volle zustimmung !
Kommentar ansehen
14.10.2008 12:07 Uhr von derSchmu
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
verallgemeinert gesagt wenn du dich net benimmst, kannste direkt HartzIV beantragen...eigentlich net sooo uebel...Leute die so arbeiten, hamm auch keinen guten Job verdient...die Frage is nur, wenn diese ´Leute´ noch Kinder sind, ist das dann in Ordnung...kein gutes Betragen in der Schule wurde frueher immer mit Strafarbeiten geahndet, da kann man sich den einen oder anderen Lapsus leisten, ohne gleich seine ´Karriere´ aufs Spiel zu setzen...

ich mein, bei Jugendlichen mags ja passend sein, die sollten wissen, dass es um ihre Zukunft geht...
Kommentar ansehen
14.10.2008 12:13 Uhr von geeduz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
freiheit des lehrers: manche leute haben halt glück, bei kollegen von mir wurde die 1 in die Notenliste schon eingetragen bevor er sein Abschlußprojetkt gehalten hat.

man kann schlechte noten kriegen wenn der lehrer jamanden aus irgendeinen grund anders bewertet
Kommentar ansehen
14.10.2008 12:16 Uhr von Python44
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@ NutztuN: Voll genau, ey ! Das schränkt voll krass meine schülerische Freiheit ein ! Was geht das den Scheiß-Lehrer an wenn ich die Wände beschmier oder wenn ich in den großen Pausen Kleinere verkloppe um an deren Essengeld zu kommen. Neulich wollte mir einer in Deutsch ne schlechte mündliche Note geben, bloß weil wir in der letzten Reihe Skat gespielt haben ! Kann man sich das vorstellen, so ein Idiot !

<Ironie off>
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:03 Uhr von NutztuN
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@norge: nein, schon länger nicht mehr.
nur machte ich in meiner Zeit als Schüler meine Erfahungen mit diesem System und kann es nicht für gut befinden.

@Phython44
Deine Art Ironie anzubringen ist unpassend.
Es ist mir durchaus bewusst das solche Dinge in ein Zeugnis einfliessen sollten, jedoch werden durch das Prinzip wie Kopfnoten vergeben werden auch Schüler die sich bei einem Lehrer einmal, ein einziges mal, einen Fehltritt leisteten dauerhaft bestraft.
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:38 Uhr von Python44
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ NutztuN: Klar, denn alle Lehrer sind nicht nur blöd, sondern haben es explizit auf einzelne Schüler abgesehen. Trotz perfekter Beteiligung am Unterricht und vorbildlichem Sozialverhalten drücken die einem extra überall 6er rein, bloß weil man ein einziges Mal ein falsches T-Shirt getragen hat. Ja genau !
O-Ton: "Da sorge ich dafür, dass das kleine A***loch mit seiner hässlichen Frisur nie ne Uni von Innen sieht, denn der ist einmal in der 6. Klasse nicht aufgestanden, als ich den Raum betreten habe !"

ROFLMAO
Kommentar ansehen
14.10.2008 13:51 Uhr von NutztuN
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@python44: ich bewundere wie sehr du dich bemühst das prinzip der kopfnoten nicht zu verstehen.
Kommentar ansehen
14.10.2008 14:24 Uhr von Falkone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte da einige "Vieren" in diesen Kopfnoten: stehen. (Bei uns ging es nur bis zur 5!!!)

Man sollte die halt auch nicht überbewerten!

Ich war in der Schule nicht sehr gut....., aber der Erste aus der Klasse, der ein Studium begonnen und auch zu Ende geführt hat. Und das alles ohne einen einzigen Durchfaller!
Das gabs zu DDR-Zeiten nämlich nicht. 2 Prüfungen vergeigt, dann konntest du dein Zeugs packen und nach Hause fahren!

Meinen Abschluss habe ich dann mit 2,5 gemacht !
Kommentar ansehen
14.10.2008 15:23 Uhr von evil_weed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hatte da auch immer 4er. ich glaub mitarbeit und betragen wurden da bewertet.
kann mir nicht vorstellen, wie das für den arbeitgeber von relevanz sein soll. weder arbeite ich heute im berufsleben schlecht mit, noch verhalte ich mich schlecht.
schule sollte zum lernen lernen da sein. nicht zum schleimen lernen...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?