14.10.08 10:22 Uhr
 2.390
 

New York: Riesen-Wasserfall-Installationen von Eliasson abgebrochen

Die Attraktion für Millionen von Gästen in New York waren in diesem Sommer vier nachgeahmte Wasserfälle an verschiedenen Orten. Diese von Olafur Eliasson geschaffenen Installationen waren nach Christos "The Gates" (2005) die größte öffentliche Kunstschau in New York.

Über zwei Jahre hat der Aufbau des dänischen Künstlers an den Orten Manhattan Bridge, Governors Island, Brooklyn Promenade und Brooklyn Bridge gedauert und rund 15,5 Millionen Dollar gekostet. Dieser Betrag wurde durch Spenden und Mäzene aufgebracht.

Eliasson wollte mit seinen jetzt abgeschalteten Mega-Wasserfällen die außerordentliche Kraft des Naturelements Wasser hervorheben. Der Künstler sagte u.a.: "Ich hoffe, dass sie auch nach ihrer Einstellung im Bewusstsein der Menschen nachhallen."


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, Wasser, Riese, Installation
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 10:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab schon viele Kriege um Öl und andere Rohstoffe auf unserer Erde, aber es werden meiner Meinung nach auch blutige Kriege um Wasser geführt werden.
Kommentar ansehen
14.10.2008 10:42 Uhr von Skymaster100
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe vor drei wochen die wasserfälle live und in farbe bewundern können. die 15,5 mio $ hätte mal lieber einer stiftung übertragen sollen.
die bilder(grafiken) übertreiben dermaßen, so gewaltig sahen die künstlichen fälle niemal aus.
Kommentar ansehen
14.10.2008 10:53 Uhr von sanfrancis
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
nicht nur da ist " Kunst " überflüssig. Es gibt soviel Kunstobjekte die eine heiden Kohle gekostet haben und voll beknackt aussehen, nur weil irgendein Künstler das toll findet. Vor allem ist das meistens eine Verschändelung der Umgebung, wo das Objekt steht. Und kein Mensch braucht sowas im Gegensatz zu Brot und Wasser..
Kommentar ansehen
14.10.2008 10:56 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift finde ich Irreführend. :(: Dachte, die Dinge wären abgebrochen, ergo runtegefallen.

:(
Kommentar ansehen
14.10.2008 11:25 Uhr von phoqueman
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
stiften und spenden: Ist es jetzt neuerdings Mode, dass jedes Mal wenn irgendwo geld augegeben wird irgend ein kleiner Gutmensch ankommt und sagt, dass man das Geld besser spenden soll und wie viele unschuldige und arme Menschen es doch gibt?

Bitte tut mir den Gefallen kündigt eure Internetanschlüsse und spendet das so eingesparte Geld, aber lasst den Rest der Welt mit eurer Heuchelei in frieden.
Kommentar ansehen
14.10.2008 14:09 Uhr von Nepenthes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@phoqueman: volle Zustimmung.

Zum Glück entscheiden keine Kleingeister was andere Leute mit ihren Geld anfangen.

Spart bitte euer Geld für sinnlose überflüssige Dinge wie Weinachten, Urlaub, Hobbies etc. und spendet es!
Kommentar ansehen
14.10.2008 16:28 Uhr von MaRAGE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Dein Kommentar ist zwar ganz nett, aber was hat das mit dem Thema zu tuen?

Wasserfällt mit Wasser und Krieg zu verbinden ist zwar ganz nett, aber WTF haben künstliche Wasserfälle mit Krieg um Wasser zu tuen oO?
Kommentar ansehen
14.10.2008 21:22 Uhr von jsbach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: dann lies mal die Überschrift in der Quelle...
Kommentar ansehen
15.10.2008 08:47 Uhr von andi_25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abgebaut = abgebrcohen ? naja zwischen abgebaut in der Quelle und abgebrochen ist doch ein kleiner Unterschied oder.
Abbauen tut man um wieder aufbauen zu können, oder einzulagern.
Nach dem abbrechen ist es meistens schrott
Kommentar ansehen
15.10.2008 09:26 Uhr von greendude
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
naja gestern hat man in "goodbye deutschland" (vox) in dem beitrag über die beiden kasper, die nach new york ausgewandert sind, die wasserfälle kurz gesehen.

SOOOOO wahnsinnig spektakulär waren/sind die jetzt auch wieder nicht. mit dem vielen geld hätte man wohl sinnvolleres tun können.
Kommentar ansehen
16.10.2008 12:01 Uhr von germanxdevil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja: die eigentliche NEWS steht in der überschrift - in dem text selbst kein Wort dazu, dass die Wasserfälle "abgebrochen" worden sind.

und der Kommentar vom Autor - ah ja... O.o

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden
New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?