14.10.08 13:45 Uhr
 245
 

Fotograf William Claxton ist tot

Am vergangenem Samstag verstarb der bekannte Jazz-Fotograf William Claxton in Los Angeles. Er starb im Alter von 80 Jahren. Claxton erlangte Ruhm, weil er in seinen Fotos die Künstler auch als Arbeiter darstellte.

Er war ein Fan der Jazz-Musik. Seine Fotos zeigten Jazz-Musiker während ihres Auftrittes oder auch den Menschen hinter der Bühne. Bei den Aufnahmen verzichtete er bewusst auf mehr Licht. Mit dieser Art von Porträts überzeugte er auch andere berühmte Musiker, die nichts mit Jazz zu tun hatten.

Viele Fotos konnte man in den berühmtesten Magazinen, wie z.B. "Vogue" sehen. William Claxton war auch Buchautor. Einige seiner vielen Werke wurden auch verfilmt.


WebReporter: AnneK'town
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Fotograf
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?