14.10.08 08:17 Uhr
 813
 

Fußball: Sollte die Selecao mit einer Lebensmittelvergiftung geschwächt werden?

Schwere Anschuldigungen gegen ein Hotel in Kolumbien erhebt der Mannschaftskapitän der brasilianischen Nationalmannschaft Lucio. Der auch bei Bayern München spielende Lucio wirft dem Hotel vor, Spieler der Selecao absichtlich vergifteten Kaffee serviert zu haben.

Fakt ist, dass die brasilianische Nationalelf im Rahmen der Qualifikationsspiele für die Fußball-Weltmeisterschaft ein Spiel in und gegen Kolumbien absolvieren musste. Die Mannschaft wurde in einem Hotel einquartiert, in dem es zu merkwürdigen Zwischenfällen gekommen sein soll.

Insgesamt bei vier brasilianischen Spielern wurde eine Lebensmittelvergiftung diagnostiziert, nachdem sie in dem Hotel Kaffee getrunken hatten. Des Weiteren gab es Ruhestörungen durch Angestellte in der Nacht und zuvor Unregelmäßigkeiten am Flughafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Leben, Lebensmittel
Quelle: sportal.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 08:51 Uhr von nightfly85
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Ja is klar und wenn der Bauer nicht schwimmen kann ist die Badehose schuld..
Kommentar ansehen
14.10.2008 09:54 Uhr von Titan93
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Doofes: Hotel ausgesucht...aber so ne Lebensmittelvergiftung bekommt man auch nicht alle Tage....also ich glaube auch dass es an dem Hotel liegt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst
Spanien: Touristen nehmen für Selfies Delphinbaby aus Meer - Es stirbt danach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?