13.10.08 17:53 Uhr
 744
 

Diablo 3: "Ballte.net" weiterhin kostenlos - dafür aber kostenpflichtige Features

Blizzard Entertainment wird zum Release von "Diablo 3" und "StarCraft 2" seine Online-Spieleplattform "Battle.net" updaten. Allerdings war man sich seither nicht mehr sicher, ob der Entwickler dadurch dann auch Gebühren für "Diablo 3" einführen wird.

"Battle.net" bleibt weiterhin kostenlos. Weder "Diablo 3" noch "StarCraft 2" sollen monatliche Gebühren bekommen. Allerdings plant das Unternehmen dafür kostenpflichtige Inhalte/Features.

Wie Jay Wilson, "Diablo 3"-Lead Designer, verkündete, werden einige bisher noch unbekannte Features kostenpflichtig sein. Wilson sagte dazu: "Unabhängig davon, welche Inhalte es sein werden - sie werden dem User zu einem adäquaten Preis angeboten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tochter Des Paten
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kosten, Diablo, Diablo 3, Feature
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2008 17:57 Uhr von Dohnny
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Geld: Bestimmt kann man sich mit Geld einen Vorteil erkaufen...
Kommentar ansehen
13.10.2008 18:44 Uhr von nonotz
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ballte.net :D:D:D: scheiss-bezahl-inhalte. verdienen die nicht genug mit ihrem kack-wow? alles geldmacherei...
Kommentar ansehen
13.10.2008 19:02 Uhr von brainfetzer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich für Kohle echt Vorteile erkaufen können sollte,dann werd ichs mir 3 mal überlegen ob ich mir das Spiel hol.Klar man kanns auch offline zocken,aber im Battle.net macht gleich doppelt soviel Spass.
Kommentar ansehen
13.10.2008 19:24 Uhr von Sieben77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jo mei: Ob cheater, lagger oder kostenpflichtige Features. Ich hab bis jetzt alles mit können wettgemacht
Kommentar ansehen
13.10.2008 20:09 Uhr von Nepenthes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mit Sicherheit wird man sich keine Vorteile wie in Hellgate: London erkaufen können.
Denke mal man wird sich so ne Art Werbefreiheit oder Gildensupport abbonieren können.
Eigendlich hab ich mich schon immer gefragt wie die was umfangreiches wie das Battle.net für lau anbieten können. Weil irgendwie gibt es nix vergleichbares. Wenigstens bei Sportspielen oder Games wie NfS wäre sowas sehr geil gewesen. So eine "kundenfreundliche sympatische kleine" Firma wie EA ist der Traffic wohl zu hoch.
Kommentar ansehen
13.10.2008 21:02 Uhr von dr-klappspaten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar Ich fände es schlimm wenn es Features wären, die den Spielablauf stark vergünstigen. Kleine "Leckerlies" wie eigene Skins, Effekte oder ähnliches wären meiner Meinung nach OK.
Kommentar ansehen
13.10.2008 22:10 Uhr von derSchmu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja fuer die ganze zeit spass bei Dia2: bin ich auch bereit was zu latzen bei Teil 3...stellt sich nur die Frage, um was fuer Features es sich handelt...ich glaube dabei nicht, dass diese Features auf das Spiel selbst Einfluss nehmen, ein solches Ungleichgewicht waere ja mal total daneben....das zu verhindern is ja schliesslich eine der groessten Schwerpunkte bei Onlinegames.
Kommentar ansehen
13.10.2008 23:14 Uhr von R3plic4tor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Blizzard weiß es Dinge wie kostenpflichtige Features einzubauen und zwar so das sie gerechet sind. Ich denke da kann man Blizzard vertrauen das man sich sicherlich keine Vorteile erkaufen kann, dass wäre nicht der Stil von Blizzard, für zusätzliche Features latzen, ja, aber nicht für Vorteile. Das wäre ja ein Schuss ins eigene Bein eher

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?