13.10.08 17:12 Uhr
 3.889
 

Server der Weltbank wiederholt gehackt

Zum wiederholten Male fiel die Weltbank Cyberangriffen zum Opfer. Dies enthüllen interne Memos. Bis jetzt wissen die Verantwortlichen nicht, welche Daten abhanden gekommen sind.

Bereits sechs Mal ist es den Angreifern gelungen ernsthaft einzudringen. Zwei mal von einer identischen Gruppe chinesischer IP-Adressen. Erst letzten Monat ist die Bank attackiert worden. Die Angreifer erhielten zudem Zugriff zum stark abgeschotteten Finanzbereich der Institution.

Es sollen rund 40 Server der Weltbank gehackt worden sein. Ein internes Memo berichtete von einer massiven Spyware-Infektion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Server, Weltbank
Quelle: www.foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2008 17:17 Uhr von Pr00z3
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte doch meinen, dass die Server der WELTbank sicher genug sind,als dass da keiner rankommt,oder etwa nicht?

Erschreckend,wie schlampig da mit der Sicherheit der Daten umgegangen wird.
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:23 Uhr von Rödelhannes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@pr00z3: naja, man sollte auch meinen, dass das pentagon gut genug gegen hackerangriffe geschützt ist.
sollte man meinen.
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:25 Uhr von h3adsh0t
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Skynet !! der Spyware ist eigentlich Skynet...es wurden Gelder "umgeleitet" und der Forschung an Kybernetischen Kampfbots zugeführt...

lol, grats den hackern!
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:26 Uhr von Pr00z3
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Rödelhannes: Oder gegen "Flugzeug"-Angriffe. ;) :D

Grüße,Pr00z3.
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:27 Uhr von Rödelhannes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
pr00z3: ja :D 9/11 was an inside job :)
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:39 Uhr von califahrer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich reissen sie den Banken den allerwertesten auf!

Es wird Zeit dass dieses korrupte Pack mal was auf die Glocke bekommt.
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:43 Uhr von killerfaultier
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
super! Großes Lob an die Hacker! Soetwas bewundere ich immer!

Hoffentlich klären sich damit dann so manche Dinge auf, die uns von den gekauften Medien etc. verheimlicht werden. Hacker sind die wahren Medien!
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:46 Uhr von Tacks
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na, da bin doch froh, dass bei uns der Schaeuble die Faeden in der hat. Ich bin mir sicher, dass er unsere Daten sicher verwahrt und er sich um unser aller wohlergehen sorgt. (ironie off)
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:55 Uhr von Irminsul
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Weltbank ist das größte Übel unserer Welt...
(und das schreib ich nicht nur wgn der finanzkrise jetzt, informiert euch wie die weltbank entwicklungsländer ausbeutet die haben nie eine chance..)
Kommentar ansehen
13.10.2008 19:28 Uhr von Sieben77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen mal: den Admin von meiner Uni Anstellen. Letzte Woche sind 2 Hackangriffe abgewehrt worden :)
Kommentar ansehen
14.10.2008 08:52 Uhr von Michimon25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scriptkiddies: werden das sicher nicht gewesen sein. Gibt ja viele Gerüchte über Chinesische Hackerteams (von der dortigen Regierung finanziert) die gezielt Industriespionage usw. betreiben. Ich bin eher spektisch .. zum einen eine große Leistung aber was für Daten gelangen durch solche Aktionen in wessen Hände?
Kommentar ansehen
14.10.2008 09:11 Uhr von aedi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zum thema sicherheit: sicherheit ist heute leider nie zu 100% gegeben. auch bei einer weltbank nicht.
das einzig wirksame wäre, die server offline zu nehmen und das will mit sicherheit auch keiner.

ansonsten kann ich meinen vorrednern nur zustimmen. hacker sind die wahren medien, leider aber auch nur von den wahren hackern und nicht von den spitzeln, die von der regierung angestellt sind.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?