13.10.08 15:40 Uhr
 434
 

Kuba: Fidel Castro würde Obama wählen

Damit hat Barack Obama wohl nicht gerechnet. Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro ergreift für ihn Partei.

In Kubas Parteizeitung "Granma" schreibt Fidel Castro, dass der demokratische Kandidat intelligenter und ruhiger als sein republikanischer Gegenspieler John McCain sei. Für den hat er jedoch nur schlechte Worte übrig. So bezeichnet er ihn als Mann ohne Ethik, als Lügner und als Instrument der Mafia.

Es sei ein wahres Wunder, dass Obama noch nicht wie einst Martin Luther King ermordet worden sei. In Amerika herrsche ein verbreiteter Rassismus und Millionen Amerikaner könnten sich nicht mit der Idee anfreunden, dass ein Schwarzer mit Frau und Kindern in das Weiße Haus einzieht.


WebReporter: Vato69
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Kuba, Fidel Castro
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2008 15:41 Uhr von ZTUC
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
damit hilft er eher McCain: Mit der Aussage wird McCain wieder 1 Prozentpunkt dazu gewinnen.
Kommentar ansehen
13.10.2008 15:56 Uhr von Borgir
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
mccain: wird´s doch sowieso....patriot, kriegsheld und genauso eine pfeife wie bush auch...passt doch
Kommentar ansehen
13.10.2008 16:08 Uhr von Paddex-k
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das: Foto von Castro sieht aber auch heiß aus!!
Wird er täglich verprügelt??? "grins"
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:11 Uhr von Sieben77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Okay das war: der Genickschuss für Obama. Die Amis wählen doch niemals einen den der Fidel auch mag.
Kommentar ansehen
13.10.2008 17:16 Uhr von Putt
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Dieser Fidel: sollte sich besser um die Probleme im eigenen Land kümmern. Ich glaube nicht das Obama "Zuspruch" aus dieser Richtung gefällt. Sein Vorsprung in den Umfragen ist zwar zur Zeit recht deutlich, aber genau solche positiven Äußerungen eines Diktators dürften Obama eher Schaden als Nutzen. Es gibt genug Intelligenz Abstinenzler in den USA, die Obama sofort als Freund von Castro betrachten.
Kommentar ansehen
13.10.2008 18:07 Uhr von Valmont1982
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Alle schimpfen hier über Fidel nennt mir doch mal negative Unterschiede zu den USA bzw dem amtierenden Präsidenten ?!
Kommentar ansehen
13.10.2008 18:19 Uhr von h3adsh0t
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die wahl ist doch eh schon entschieden, leute oder glaubt ihr im ernst die lassen nen schwarzen ins Oval Office?...ich hätte nichts dagegen, aber es sollte wenn dann auch ne frau sein ;) aber nich die rice !!!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?