13.10.08 12:49 Uhr
 1.324
 

Haushaltsroboter der Zukunft in Süd-Korea vorgestellt

Die Entwickler sehen in ihm einen weiteren Schritt in Richtung einer vollautomatischen Haushaltshilfe. Wissenschaftler vom südkoreanischen "Intelligent Robotic Research Center" haben die neue Version ihres Mahru-Androiden nun vorgestellt.

Die Besonderheit ist, dass Mahru auf seinen Gegenüber reagieren kann, indem er Beispielsweise dessen Gesten imitiert. Auch hört er auf einfache akustische Befehle.

Die Forscher betonen, dass Mahru kein serienreifes Produkt ist, sondern ein weiterer und wichtiger Schritt in der Android-Technologie.


WebReporter: revalpaul
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Haushalt, Korea
Quelle: www.tagesblick.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2008 20:17 Uhr von killerfaultier
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
das wird nicht durchkommen, das werden die Frauen nicht zulassen... oder wozu werden die dann noch gebraucht?

Sry, musste sein xD
Kommentar ansehen
13.10.2008 21:27 Uhr von Dr.NoNO
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Bild Kein Video: LANGWEILIG, Nichtssagend
Kommentar ansehen
13.10.2008 22:03 Uhr von SNArtanis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was ist denn das für eine schreckliche Quelle? "Kaffe kochen"? Oh mann...
Kommentar ansehen
13.10.2008 22:39 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also so einen Roboter wie im Film "I, Robot" könnte ich schon gebrauchen ... natürlich nur solange er mich nicht abmurxen will. Bevor sowas passiert würde ich doch sicherheitshalber einen Aus-Schalter einlöten ... ^_^
Kommentar ansehen
14.10.2008 07:56 Uhr von papa-schlumpf1970
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: Den Quatsch habe ich schon vor 10 Jahren im TV gesehen, als ich Welt der Wunder für seriös hielt.
Genauso wie der "automatische" Hemden-Bügler und der "selbst-nachfüllende Kühlschrank" werden auch diese Haushaltsroboter nie in Masse verkauft werden, weil sie trotz jahrelanger Entwicklung zu teuer sind und/oder immernoch an Kinderkrankheiten leiden.

Ich sauge 1x im Monat meinen Wohnzimmerteppich und wenn ich ehrlich bin, dann nur 1x aller 2 Monate. Da kaufe ich mir doch nicht für 1.000 Euro so einen Schrotthaufen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?