13.10.08 11:34 Uhr
 1.416
 

Jamie Lynn Spears' Familie nötigt sie angeblich zur Abtreibung

Die Schwangerschaftsgerüchte um Jamie Lynn Spears wurden in der letzten Woche dementiert. Der "National Enquirer" war die Ursprungsquelle dieser Vermutungen.

Jetzt hat dieser die Gerüchte wieder neu entfacht, da man nun seine Informations-Quelle als Familienmitglied geoutet hat. Die Mutter von Jamie Lynn Spears und auch ihre Freund Casey Aldrige sollen über die Schwangerschaft sehr verärgert gewesen sein.

Bei ihrem Freund kam die Verärgerung aber wohl eher daher, dass er es zuerst in der Zeitung lesen musste, bevor er es von Jamie persönlich erfahren hat. Einige Familienmitglieder sollen sogar Jamie Lynn Spears mit Abtreibungsforderungen unter Druck setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pottschalk
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Familie, Abtreibung
Quelle: www.promipranger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2008 11:32 Uhr von pottschalk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kann die arme Jamie denn dafür, dass sie so ein fruchtbares Mädchen ist?! Wenn sie sich vermehren will, dann ist es doch vollkommen Ok und wenn sie dass nicht wollte, dann muss sie halt mit den Konsequenzen leben. Ungeschützte Paarung erzeugt manchmal auch neues Leben!
Kommentar ansehen
13.10.2008 11:38 Uhr von wursTii
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
mhm, scheissegal !
Kommentar ansehen
13.10.2008 12:32 Uhr von Prototype08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Super News Ich dachte die wären alle stolz auf sie gewesen. -.-

watn dreck..
Kommentar ansehen
13.10.2008 12:34 Uhr von ticarcillin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Meinung des Autors "Was kann die arme Jamie denn dafür, dass sie so ein fruchtbares Mädchen ist?"


ich hoffe jetzt, daß das nicht ernst gemeint ist!
Wir leben anno domini 2008 und präventive Maßnahmen sind für jeden durchführbar.
Kommentar ansehen
13.10.2008 16:24 Uhr von Neilfinn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Abstinez Only: Das sind die Früchte der Abstinenz-Only-Kampanien in den USA

Ich finds persönlich unverantwortlich, dass die Jugendlichen dort über Schwangerschaftsverhütung gar nicht oder sogar falsch informiert werden.

Immer wird ihnen nur gepredigt, dass sie es einfach nicht tun sollen.

Tja - und das kommt dabei raus - Sie tuns - und haben keine Ahnung wie eine Schwangerschaft entsteht und wie man sie verhütet.

Es ist allgemein bekannt, dass man kurz nach einer Geburt besonders leicht wieder schwanger werden kann, besonders wenn man so jung (und damit fruchtbar) ist. Und auch das Stillen keine wirklich wirksame Verhütung ist.

Die Eltern sollten sich schämen, dass sie, obwohl ihre minderjährige Tochter schon Mutter ist, die Tochter offenbar immer noch nicht richtig aufgeklärt haben.
Kommentar ansehen
13.10.2008 16:26 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gähn: Die ganze Sippe ist dümmer als Bohnenstroh... die sollen endlich mal ihre Bibel wegschmeissen und denken lernen, kein Wunder das das arme Mädel nicht anders ist als Britney und ihre Eltern....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?