13.10.08 11:24 Uhr
 430
 

Bank in Berlin Kreuzberg überfallen - Täter flüchtet unerkannt

Am heutigen Montagmorgen überfiel in Berlin Kreuzberg ein zurzeit noch flüchtiger Täter eine Bank und bedrohte die beiden anwesenden Angestellten mit einer Schusswaffe. Nachdem diese ihm das gewünschte Bargeld aushändigten, schloss er sie in einem Nebenraum ein.

Aus diesem Raum heraus konnten die Frau und der Mann die Polizei verständigen. Diese entschloss sich gegen 9:35 Uhr mit einem SEK das Gebäude zu stürmen, da ungewiss war, ob sich der Täter noch im Gebäude aufhält. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten konnte er jedoch nicht angetroffen werden.

Die beiden befreiten Opfer stehen unter Schock und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Skalitzer Straße, an der das Institut liegt, war während dem Einsatz gesperrt.


WebReporter: Hexenmeisterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bank, Täter, Kreuz, Kreuzberg
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2008 12:12 Uhr von HerrGabriel
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde das immer lustig Während der Täter bereits zu Hause vor dem Fernseher sitzt überlegt das SEK immer noch ob man die Bank stürmen soll oder nicht.
Kommentar ansehen
13.10.2008 12:34 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Oyak Anker Bank? Ne türkische Bank?

In Kreuzberg?

Besteht da evtl. ein Zusammenhang mit http://www.shortnews.de/...

Vlielleicht war die Bank darin verwickelt und der Anleger stinksauer? :)

http://www.ngz-online.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?