12.10.08 21:42 Uhr
 146
 

Hamburger Konsortium erhält Zuschlag für Hapag-Lloyd

Der sich schon seit längerer Zeit hinziehende Verkauf der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd hat nun ein Ende gefunden. Der Aufsichtsrat der TUI stimmte einem Verkauf an das Hamburger Konsortium zu.

Die Reederei wechselt nun für 4,5 Milliarden Euro den Besitzer und bleibt weiterhin in der Hansestadt. Die TUI wird den Aktionären eine Sonderdividende zukommen lassen, sobald der Verkauf geregelt ist.

Den Verkaufsgewinn will die TUI in den Ausbau des Touristikgeschäftes stecken, teilweise soll er aber wieder zu Hapag-Lloyd zurückfließen. Die TUI plant für ca. 700 Mio. Euro einen Anteil von 33,3 Prozent an der neuen Gesellschaft zu erwerben.


WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Lloyd, Hapag-Lloyd
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?