12.10.08 21:04 Uhr
 295
 

Kino: Foto von Ben Kingsley aus dem "Prince of Persia"-Film online gestellt

Nun wurde im Internet ein erstes Foto des Schauspielers Ben Kingsley aus dem Film "Prince of Persia" veröffentlicht. Die Videospielverfilmung wird momentan von Walt Disney Pictures produziert.

Zum Fantasy-Abenteuer führt Mike Newell Regie. Der Prinz Dastan wird von Jake Gyllenhaal dargestellt. Neben ihm wird auch Gemma Arterton zu sehen sein.

"Prince of Persia: The Sands of Time" soll ab dem 28. Mai 2010 in den amerikanischen Kinos zu sehen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Foto, Prince of Persia
Quelle: www.comingsoon.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2008 07:20 Uhr von Squeezie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie schlecht hätten sie nicht machen sollen,ich glaube ich werde nie wieder dieses Spiel anfangen geschweige denn Film gugen...
Kommentar ansehen
13.10.2008 08:46 Uhr von DeputyJohnson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Squeezie: Ein schlechter Film ändert niemals ein gutes Spiel... ! Wer sich davon dennoch beinflussen lässt, ist sowieso nicht ganz bei Trost!
Kommentar ansehen
13.10.2008 09:01 Uhr von Squeezie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon, aber est ist einfach das Problem DAS ÜBERHAUPT NOCh Spiele verfilmt werden,es war bis jetzt immer ein Flop,egal, ob postal oder zukünftig FarCry...
Kommentar ansehen
13.10.2008 09:31 Uhr von DeputyJohnson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
FarCry läuft aber schon und wurde von Spielern, als auch von richtigen Filmkritikern zerrissen!
Ich mag das Spiel trotzdem...und ja Spielverfilmungen sind meistens schlecht, trotzdem können wir uns auf BioShock und Gears of War freuen, die mal nicht von Uwe Boll verfilmt werden.
Kommentar ansehen
13.10.2008 18:30 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Aufregung! Das ist ein Set-Foto. Im Hintergrund ist deutlich ein Trailer zu sehen. Set-Fotos sehen schnell mal nicht so gut aus, weil eine Fotokamera ganz andere Bilder macht als eine Filmkamera - vor allem kann man erst etwas über die Wirkung sagen, wenn auch das Farbkonzept über den Film gelegt wurde. Ich bin schon gespannt auf den Film, weil das Spiel (imgegensatz zu den Spielen, die Uwe Boll so verfilmt) auch eine Hintergrundgeschichte hat, die man durchaus spannend erzählen kann...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?