12.10.08 20:54 Uhr
 223
 

Bremer Theater: Kaum Beifall für die Oper "Rienzi, der letzte der Tribunen"

Am Bremer Theater wurde jetzt die Oper "Rienzi, der letzte der Tribunen", eine sehr frühe Arbeit von Richard Wagner, unter der Regie seiner Urenkelin Katharina Wagner (30 Jahre) aufgeführt.

Die Besucher spendeten für die tragische Oper in fünf Akten nur sehr geringen Beifall. Darüber hinaus gab es auch einige Buhrufe.

Katharina Wagner erklärte: "Kaum ein Haus traut sich, dieses Stück aufzuführen, weil es eine große Choroper ist". Das Highlight des Abends war der Chor, der mit viel Applaus bedachte wurde.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Theater, Oper, Beifall
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß
Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?