12.10.08 20:52 Uhr
 3.345
 

Umgebaute Kreditkartenleser entdeckt, die Daten nach Pakistan übermitteln

Laut dem "Wall Street Journal" wurden in Großbritannien durch Zufall Kreditkartenleser gefunden, die Kundendaten per Mobilfunk nach Pakistan übermittelten. Entdeckt wurden die umgebauten Geräte, weil sie im Handy eines Wachmannes Störgeräusche verursachten.

Von außen kann man die umgebauten Geräte nicht erkennen, da sie sich von den normalen Geräten nicht unterscheiden. Nur durch ein Mehrgewicht von rund 100 Gramm unterscheiden sie sich von Original-Lesegeräten. Bisher ist nur bekannt, dass diese Geräte in China hergestellt wurden.

Bisher soll laut Angaben der britischen Justizbehörde ein Schaden von 37 bis 75 Millionen Euro entstanden sein. Weitere Geräte dieser Art wurden in Belgien, Dänemark, Irland und Holland entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Entdeckung, Daten, Pakistan, Kredit, Kreditkarte
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 20:10 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut der Hammer was sich manche so einfallen lassen um an unser hart verdientes Geld zu kommen. Die werden immer dreister mit ihren Ideen. Die Frage ist aber wie hilft Technik aus China den Betrügern in Pakistan?
Kommentar ansehen
12.10.2008 20:53 Uhr von Sieben77
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, die sind doch bald pleite.
Kommentar ansehen
12.10.2008 21:03 Uhr von Starbird05
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt: Also die Diebe bringen schon top Leistung

Schon heftig was für Tricks die auf Lager haben.

Aber so ist das im Leben leider, einer ist immer Besser. Hoffe das Kartenleser nächstesmal nen besseren Schutz bieten
Kommentar ansehen
13.10.2008 00:57 Uhr von HarryL2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also muß man ab jetzt immer eine Waage dabei haben und vorm bezahlen den Kartenleser wiegen?
Kommentar ansehen
13.10.2008 01:42 Uhr von NeuLogik
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Diebe? Nein. Diebe waren das nicht, selbst für Mafia Verhältnisse ist das eher zu breit gefächert und ist ist Außerhalb der Kontrolle.
Das ist 100%ig ein Akt des der Geheimdienste die wieder einmal normale Menschen ausnutzen.
Kommentar ansehen
13.10.2008 08:36 Uhr von T00L
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
welche: Organisation wird für das wohl verantwortlich sein...?

Ich hoffe meine Daten sind noch nicht in Pakistan ... bitte bitte bitte :(
Kommentar ansehen
13.10.2008 16:59 Uhr von cohiba_no1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hatte mal so einen ähnlichen Fall. Mein Geldbörse wurde geklaut ich sperte meine Bank-Karte hatte zu der Zeit keinen Kreditkarte zum glück. 4-5 wochen später kam meine neue Kart als ich dann Mein Kontoauszüge ausdrucken lies habe ich 2 Bündel mit je ca.15-20 Blättern bekommen und ein Betrag von ca. -9.000 €.
Bevor ihr nachfrägt die karte war gespärt.
Kommentar ansehen
13.10.2008 19:49 Uhr von shorty0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Großbrittanien ist gross: In der News fehlt wo sich das in Großbritannien abgespielt hat.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?