12.10.08 20:28 Uhr
 4.433
 

USA: Mann muss sich nach Straftat einen Tag selbst demütigen

Der 22-jährige Shane McQuillan wurde von einem Gericht in Eau Claire im US-Bundesstaat Wisconsin wegen Sachbeschädigung an einer örtlichen Kläranlage verurteilt. Das ungewöhnliche an dem Urteil: Der Beschuldigte konnte sich die Art der Bestrafung selbst aussuchen.

Konkret hatte McQuillan die Wahl zwischen einer Haftstrafe und einer ungewöhnlichen Selbstdemütigung: Mit einem Schild mit der Aufschrift "Ich war blöd" sollte er einen Tag lang vor der Anlage stehen.

McQuillan entschloss sich zu der Selbsterniedrigung und sagte dazu passend: "Ich war [damals] einfach blöd."


WebReporter: Skandalnudel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Tag, Straftat
Quelle: apnews.myway.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 20:32 Uhr von Sieben77
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Mir fehlt, die Möglichkeit der Selbstgeißelung oder Pranger. Wobei für freunde des SM wäre das keine Strafe mehr!
Kommentar ansehen
12.10.2008 21:16 Uhr von Starbird05
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
ich Denke das so eine Strafe besser ist. Kennne viele Junge leute die ne menge mist machen und lachen über Bewährungsstrafen. Sowas müsste hier auch mal eingeführt werden.

Ist schon lustig *G*
Kommentar ansehen
12.10.2008 21:35 Uhr von Algar-official-
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so... wär mir unangenehmer als den tag im knast zu verbringen.
Kommentar ansehen
12.10.2008 22:34 Uhr von G.B.hindert
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finds gut. Besser als wenn er ne paar tage im gefängnis sitzt und nichts drauß lernt.
Kommentar ansehen
13.10.2008 02:32 Uhr von JJJonas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
glaube nicht, dass man hieraus was lernt.
einen tag auf der straße stehen fällt doch in der heutigen gesellschaft niemanden mehr auf.

bin sicher wenn du 200m weiter die leute fragst werden die meisten sagen: "was? welches schild? welcher mann?"

besser er hätte was sinnvolles gemacht.. also sozialstunden
Kommentar ansehen
13.10.2008 03:41 Uhr von nicht-die-mama
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gute antscheidung getroffen ob das mit dem Schild rumstehen wirklich eine ausreichend lehrreiche erfahrung ist, sei mal dahin gestellt..

aber ein tag gefängnis, kostet "den steuerzahler" echt geld, das so konkret gespart wird... denke mal auch, dass das bei diesem urteil mit berücksichtigt wurde (nur die Schild-nummer ginge rein strafrechtlich nicht, ersatzstrafen sind aber durchaus möglich)

@taditum
würde mich mal interessieren, wie oft du schon 23 h am Tag, auf engstem raum, ohne jegliche unterhaltung, verbracht hast? ich stelle mir jetzt einen tag auch nicht so schlimm vor, aber für manche ist das schon blanker horror... außerdem ist nicht gesagt, dass er für einen tag ins gefängnis sollte, kann auch ein wochenende gewesen sein.... steht ja nicht da...
Kommentar ansehen
13.10.2008 08:33 Uhr von phoqueman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
us-knast <> jva: dann geh mal in den usa paar tage in den knast..
du kannst das nicht ernsthaft mit den hiesigen jva vergleichen..
Kommentar ansehen
13.10.2008 12:51 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Zeitalter der Globalisierung: sollten wir sowas auch in Betracht ziehen...

Immer noch besser, als Vollpension, ohne Ausgang.
Kommentar ansehen
13.10.2008 20:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA und: das Mittelalter lassen grüßen.
Hätten in ja vor ein versifftes Klo stellen können :)
Kommentar ansehen
15.10.2008 05:02 Uhr von Eike Gramsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstdemütigung: Dies ist nichts neues. Wir ,auf der Insel Maui, Inselstaat Hawai´i hatten vor etwa 10 Jahren einen Richter der DUI,dh Drive under the Influence, als deutsch Betrunkene dazu verurteilte mit einem großen Schild,auf dem das Urteil stand an mehreren Wochenenden für 8 Stunden auf dem Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen sich hinzustellen und Vorbeifahrende auf sich aufmerksam zu machen Dies ist ein Denkzettel und es kostet der Gemeinde nichts

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?