12.10.08 20:13 Uhr
 1.240
 

Demokrat mit "deutscher Zunge" - CDU-Landtagsabgeordneter würdigt Jörg Haider

Der sächsische CDU-Landtagsabgeordnete Volker Schimpff hat den tödlich verunglückten Jörg Haider in einer Erklärung als "Demokraten" gepriesen. Weiter schrieb Schimpff, dass Haider der "vielleicht hervorstechendste Politiker deutscher Zunge" war.

Da sich Haider "zu der einen deutschen Nation bekannt hat, der er auch seine österreichische und Kärntner Heimat zugehörig sah", habe er Ost- und Mitteldeutschen viel Mut gebracht. Schimpff hatte bereits häufiger Aufsehen erregt.

Unter anderem sagte er, dass die gefallenen deutschen Soldaten im Zweiten Weltkrieg nicht "zu Mördern gestempelt werden" dürfen. Die Fraktionschefin der sächsischen Grünen, Antje Hermenau, erinnerte an die "ausländerfeindliche Politik" Haiders und forderte eine Erklärung der CDU zu Schimpffs Aussagen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, CDU, Landtag, Jörg Haider
Quelle: www.mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 20:37 Uhr von reite1
 
+43 | -24
 
ANZEIGEN
Toll, es wird Zeit, dass gegen sozialschmarotzende und kriminelle Ausländer endlich mal vorgegangen wird und sich Politiker endlich mal trauen, den Mund aufzumachen. Haider war so, und jetzt hat es auch einer von den unseren "gecheckt".

An alle Minusgeber. Ausländer die bei uns arbeiten, Steuern zahlen und sich integrieren, sind herzlich willkommen. Auch Muslime und alle anderen Religionen.
Kommentar ansehen
12.10.2008 20:59 Uhr von Philipp-k
 
+26 | -12
 
ANZEIGEN
@ reite1: ich kann dir nur zustimmen.
Klar, im ersten moment klingt sowas gelinde gesagt "schlecht", aber bei genauerer betrachtung muss man feststellen und zugeben dass auch hinter solchen aussagen viel wahres und auch sinniges steckt.
Genauso recht gebe ich dir in deinen beiden letzten sätzen zu ...
aber solche die sich nicht anpassen wollen oder garnicht arbeiten wollen sollte man eine frist einräumen .. und ansonsten tschüss sagen.
Kommentar ansehen
12.10.2008 21:05 Uhr von Borgir
 
+28 | -28
 
ANZEIGEN
dass so ein unsinn: aus kreisen der cdu kommt, ist ja nichts neues.
Kommentar ansehen
12.10.2008 21:23 Uhr von Deniz1008
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
gleiches findet gleichgesinnte in brd kein zufall.
Kommentar ansehen
12.10.2008 22:21 Uhr von holycheapshit
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
wer einen rechtsextremen populisten: post mortem zur "demokratischen ikone" sowie mutigen und ehrlichen freisprecher stilisiert, der hat einfach nicht mehr alle tassen im schrank

fu
Kommentar ansehen
12.10.2008 22:30 Uhr von JerkItOut
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
@holycheapshit: Danke!
Ich dachte schon, ich bin der Einzige, der das denkt.

btw. Warum hab ich schon beim lesen der Überschrift gewusst, dass dieser nette Herr Landtagsabgeordnete irgendwo im Osten sitzt?
Kommentar ansehen
13.10.2008 01:03 Uhr von NoName72
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2008 03:09 Uhr von NoName72
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@XXX_Waldegg wegen Klugscheisserei, drei Jahre Latein, und man meint, man könnte alles mit Fremdwörtern erklären ;)

Hab ich dir diesen Minuspunkt gegeben, dann wirds schon richtig gewesen sein ..lol

Bei deinen Wiki-Beispielen muss ich kurz anmerken, dass ich zwar kein Wort Latein beherrsche, mich aber etwas in Logik auskenne .. das nur am Rande.

Was meinst du eigentlich mit "intellektuelle Unredlichkeit". Drück dich doch bitte mal etwas umgangssprachlicher aus, es ist nicht jeder so superschlau wie du !

Man kann dem Haider viel vorwerfen, aber er war ein ehrlicher Mensch, der gesagt hat, was andere nur dachten! Nur weil er eine extreme, auch einseitige und slowenischfeindliche Gesinnung hatte, muss er noch lange nicht "unredlich" gewesen sein, wenn ich unredlich jetzt mal mit "verlogen" oder "heuchlerisch" übersetzte ... Gute Nacht und schlaf gut.
Kommentar ansehen
13.10.2008 04:02 Uhr von Noseman
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@noname72: Von mir haste jetzt einen Minuspunkt bekommen.

Es ist nicht schlimm, wenn man kein Latein kann. Aber das braucht es ja auch nicht; der Wikiartikel ist nämlich auf Deutsch :-p

Aber rumprotzen, dass Du Dich ja mit Logik auskennest, und dann nie was von einem Fehlschluß gehört haben, ist peinlich.

Ach was soll`s, ich merke gerade das ich meine Zeit hier völlig verschwende.
Kommentar ansehen
13.10.2008 06:10 Uhr von KillA SharK
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"deutsche Zunge", soso: Hier ein Zitat der deutschen Zunge:

„Dass es in dieser regen Zeit, wo es noch anständige Menschen gibt, die einen Charakter haben und die auch bei größtem Gegenwind zu ihrer Überzeugung stehen und ihrer Überzeugung bis heute treu geblieben sind. Und das ist eine Basis, meine lieben Freunde, die auch an uns Junge weitergegeben wird. Und ein Volk, das seine Vorfahren nicht in Ehren hält, ist sowieso zum Untergang verurteilt. Nachdem wir aber eine Zukunft haben wollen, werden wir jenen Menschen, den politisch korrekten, beibringen, dass wir nicht umzubringen sind und dass sich Anständigkeit in unserer Welt allemal noch lohnt, auch wenn wir momentan nicht mehrheitsfähig sind, aber wir sind den anderen geistig überlegen. (…) Wir geben Geld für Terroristen, für gewalttätige Zeitungen, für arbeitsscheues Gesindel, und wir haben kein Geld für anständige Menschen.“

Jörg Haider, 1995, in einer Ansprache gegenüber Veteranen der Waffen-SS.
Kommentar ansehen
13.10.2008 07:04 Uhr von d-fiant
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Soldaten im zweiten Weltkrieg würde ich auf keinen Fall mit Mördern auf eine Stufe stellen.
Kommentar ansehen
13.10.2008 08:29 Uhr von Yuggoth
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Achduschei$$e und soviele Leute applaudieren...
Kommentar ansehen
13.10.2008 16:34 Uhr von ArrowTiger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Schon erstaunlich. Paranoia: Alles Linke! Es ist schon verwunderlich, daß die rechte Dumpfbackenszene jeden, der ihre Stammtischmeinungen nicht teilt, in die linke Ecke stellt.

Wobei: ganz rechts außen ist wohl wirklich alles links... :-)
Kommentar ansehen
13.10.2008 18:10 Uhr von bolitho
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Originalzitat von Herrn Schimpff: "Volker Schimpff, CDU (16.03.2000)
„Und zugegebener Maßen hielte sich mein Mitleid in Grenzen, wenn der im heimatlichen Kulturkreis einsitzende Verbrecher bei der Arbeit Ketten an den Füßen hätte oder für Disziplinverstöße statt einstweiligen Entziehens des Lesestoffes, wie im deutschen Strafvollzugsgesetz, die in Afrika und Asien vorgesehenen Peitschenhiebe kriegte. Es diente schließlich dem progressiven, liberalen Hauptzweck der Freiheitsstrafe: seiner Resozialisierung.“

Dies also von einem Mann der in einem deutschen Parlament sitzt - und der in so abscheulicher Weise zu erkennen gibt daß ihm zumindest der Artikel 1 GG ("Die Würde des menschen ist unantastbar..)am Heck vorbeigeht.
Es ist sehr wahrscheinlich daß er diverse Male im sächsischen Landtag mit der NPD gestimmt hat.
Kommentar ansehen
13.10.2008 19:12 Uhr von ArrowTiger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@bolitho: Ich frage mich manchmal wirklich, was für schlimme Kindheitserfahrungen jemand durchgemacht haben muss, daß er solche phobischen Unterdrückungsmuster zeigt, wie der von Dir zitierte Schimpff? Ist der früher vielleicht eingesperrt und mit dem Gürtel gezüchtigt worden? War ja durchaus mal usus.

Man sollte Parlamentarier vor Einzug ins Parlament dringend einem Eignungstest samt evtl. Therapie unterziehen, bevor man sie auf solch verantwortungsvolle Posten setzt!
Kommentar ansehen
14.10.2008 07:36 Uhr von bolitho
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ArrowTiger: "Man sollte Parlamentarier vor Einzug ins Parlament dringend einem Eignungstest samt evtl. Therapie unterziehen, bevor man sie auf solch verantwortungsvolle Posten setzt!"

Der Eignungstest besteht ja schon zweifach: Bei der Nominierung durch eine Partei (wobei mir das Parteienprivileg ziemlich sauer aufstößt - Ergebnis siehe hier...) und durch die Wahl. Hat also (nicht nur) in diesem Fall versagt.
Es wäre diskutierbar eine Art Ethikkammer (unabhängig vom Parlament)einzurichten (Abgeordnete genießen ja Immunität gegenüber Judikative und Exekutive) die bei eklatanten Verstößen gegen das Grundgesetz oder - wie hier gegen die Menschenrechte - empfehlen kann das Abgeordnetenmandat abzuerkennen - es wäre ein unmittelbarer Einfluß der Wähler über die eigentliche Wahl hinaus.
Man kann die MdB natürlich auch massiv bei http://www.abgeordnetenwatch.de mit solchen Dingen konfrontieren...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?