12.10.08 19:22 Uhr
 875
 

Lebenhan/Bayern: Priester räumt sexuellen Missbrauch von Kindern ein

Ein 71-jähriger katholischer Geistlicher hat den Vorwurf sexuellen Missbrauchs offiziell bestätigt. Der Seelsorger arbeitete in den 70er-Jahren am katholischen Internat Lebenhan im Kreis Rhön-Grabfeld. Betroffen ist eine nicht genannte Zahl von damals Minderjährigen.

Die Vorwürfe beziehen sich auf Vorfälle aus den Jahren 1972 bis 1976. Bereits zwei Jahre später war die Einrichtung geschlossen worden. Der Priester selbst wurde nach Bekanntwerden der Vorwürfe von den Verantwortlichen des Bistums Würzburg von seinen Aufgaben entbunden.

Inzwischen lebt der Beschuldigte in einem Kloster. Die neuerlichen Untersuchungen wurden vom Orden "Missionare von der Heiligen Familie" initiiert. Erst am Wochenende hatten sich weitere Betroffene gemeldet. Der Arbeitgeber will "kirchenrechtliche Schritte" gegen den Priester einleiten.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Kind, Bayern, Leben, Bayer, Missbrauch, Priester
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 18:13 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vorfall liegt schon lange zurück. Es steht leider nicht so ausführlich in der Quelle, aber die m.E. entscheidende Frage ist, warum das so lange gedauert hat. Die Opfer dürften inzwischen schon auf die 50 zugehen, etwas spät finde ich.
Kommentar ansehen
12.10.2008 19:56 Uhr von Myst1k
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
also: ich weiss ja nicht...bevor ich n kind f..... würd ich doch eher meine lust an ner frau ausleben ich denke damit wäre gott auch eher einverstanden...
Kommentar ansehen
12.10.2008 20:26 Uhr von Starbird05
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
einfach nur Krank: Es gibt nichts schlimmers als sich an Kindern zu vergehen. Wenn jemand meine Kinder anfassen würde...... das ist jetzt leider nicht Jugendfrei.

Und dann noch ein Geistlicher, gibt es da noch was schlimmeres????

Für den Rest seines lebens Einsperren, sowas darf nicht auf unseren Straßen laufen.

Mir tun dir Kinder richtig leid. Hoffe sie werden damit leben können.
Kommentar ansehen
12.10.2008 20:45 Uhr von Starbird05
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@XXX_Waldegg: Kann dir nicht ganz zustimmen, Sie umzubringen ist natürlich auch eines mit der Schlimmsten sachen. Aber so leben die Kinder mit den Erinnerungen weiter.

Gut um ehrlich zu sein, es ist fast gleich schlimm. Aber das sieht jeder anders. Aber einigen wir uns drauf ist egal was schlimmer ist, beides ist das schlimmste auf der Welt
Kommentar ansehen
12.10.2008 22:00 Uhr von EduFreak
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
die katholische kirche ist der größte kinderf...ring der welt.
mir ist es unangenehm, dass ein deutscher der chef dieser kriminellen ist...
Kommentar ansehen
13.10.2008 00:16 Uhr von juggernaut
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Starbird05 - mein gott hast du kranke ansichten: "Es gibt nichts schlimmers als sich an Kindern zu vergehen."

alter, ekelhafter gehts ja gar nicht mehr.


ich übersetze deine aussage mal ins deutsche:
"also leute, ich finde es sehr viel weniger schlimm, wenn ein priester ein kind auschlitzt, zersäbelt, ausweidet, brät und anschließend als warme mahlzeit unter den armen verteilt als es sexuell zu missbrauchen. dann muss es ja wenigstens nicht mehr weiterleben."

tolle ansichten, die du da hast.
recht herzlichen dank, mir war schon lange nicht mehr so schlecht.
Kommentar ansehen
13.10.2008 01:16 Uhr von juggernaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@XXX_Waldegg: "Ich denk nicht, dass diese Ansichten unbedingt "krank" sind."

ich sehe das schon so. meine ausführungen stehen oben.

"Aus Hilflosigkeit entstehende Angst, die mit der Unfähigkeit einhergeht, über ein gewisse Grenze hinauszudenken, ist mitunter ganz natürlich."

nein. einen fall in augenhöhe zu behalten und eine rationale bewertung vorzunehmen, das ist natürlich.

"Bei dem, was so passiert, ist es oftmals schon schwer genug, nicht völlig sprachlos zurückzubleiben."

warum? sexueller mißbrauch ist weder das schlimmste was es gibt noch ist es irgendwie selten. eine erklärung dafür wird man nie bekommen können, es gibt diese verbrechen einfach.
Kommentar ansehen
13.10.2008 02:25 Uhr von juggernaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@XXX_Waldegg: "Rationalität ist (trotz ihrer Natürlichkeit) in evolutionärer Hinsicht eine ziemlich neue "Disziplin" auf diesem Planeten und steckt noch in den Kinderschuhen, im Zweifelsfall siegt der Fluchtreflex, den wir immer noch mit den Tieren teilen"

sehr schön. dann bleibe ich bei meiner rationalität, während die primitiven bei ihrem "schwanz ab" gegrunze bleiben.
Kommentar ansehen
13.10.2008 13:16 Uhr von juggernaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@XXX_Waldegg: instinkt ist immer primitiv, ratio nur dann, wenn sie sich nicht auf genügend fakten oder vernunft gründet. bewerte die durchschnittlichen kommentare zum thema sexuellen mißbrauch hier mal nach den kriterien fakten und vernunft.

1. wer beruft sich auf fakten/ studien/ erhobenem material
2. wer beruft sich auf in sich schlüssige theorien und erfahrungswerte der letzten 50 jahre.

und vergleiche das mit den leuten, die hier einfach bei so einer nachricht zum hulk mutieren und ausraster ins forum knallen (instinkt).
Kommentar ansehen
22.10.2008 14:19 Uhr von TRUMP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KINDERSCHÄNDER: Der Vatikan und seine Nebenstellen sind das größte
Kinderschänderpiotop auf Erden.
Heiraten verboten.
Selbstbefriedigung verboten.
Eheloser Geschlechtsverkehr verboten,.
Gegen demokratische Grundgesetze.
Das heißt:
Durch das Hakenkreuz 50 millionen. Tote.
Duch das Kreuz 500 mill.Tote.
Und durch Bush und Ratzinger werden es noch mehr.
Kommentar ansehen
13.03.2009 10:56 Uhr von climbhigh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sexueller Mißbrauch i.d. 70ern - Internat Lebenhan: als ehemaliger Internatsschüler habe ich zu dem Zeitpunkt alles miterlebt...niemand hat darüber gesprochen, wenn man "es" erwähnte, wurde es bagatellisiert bzw. abgewiesen... man sprach einfach nicht darüber... aber mit der ständigen Angst im Internat zu leben war eine schlimme Zeit für mich...
Kommentar ansehen
12.08.2009 19:45 Uhr von Bellanny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@climbhigh: Hallo Climbhigh,
ein naher Verwandter von mir, der mir sehr am Herzen liegt, war in den 70ern in Lebenhan. Er hat irgendwann mal erzählt, daß ein Pater bei der Hausaufgabenbetreuung stark nach Alkohol gestunken und gelallt hätte und den Schülern sehr nah gekommen wäre. Wie Du ist er nur äußerst ungern und bei jedem Abschied sehr still in dieses Internat zurück gegangen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was da noch mehr war und kann meine Wut und Weißglut kaum bändigen und in Worte fassen.

Wenn mich einer gegen meinen Willen anfaßt, trete ich ihm in die Eier und gegen die Schienbeine, beiß´ ihn in die Hand und schreie und brülle so laut (und so unflätig :-), daß das ganze Haus aufwacht. MICH hätte der Typ nie mehr angefaßt! Ich wäre noch am selben Tag aus diesem Pseudo-Internat abgehauen, die paar Kilometer nachhause gewandert und hätte das dort auf der Stelle meinen Eltern erzählt. (P.S. Ich stamme aus der Gegend.) Am nächsten Tag wär es dann ab zum Rechtsanwalt und zur Polizei gegangen...

In einem anderen Chat hat einer darüber geschrieben, daß es mehr als 16 Opfer, mehr als Mißbrauch und mehr als ein Täter waren und durch die freiwillige Bitte um Entlassung des Täters nur die weiteren "Geschichten" (sprich: Übergriffe) vertuscht werden.
Bitte, wenn da noch mehr war, müßt ihr euch wehren. Habt den Mut! Macht das bekannt! Redet darüber! Ich kann mir vorstellen, daß da viel (unbegründete) Scham und vielleicht auch Schuldgefühle sind, aber Schweigen geht absolut nicht!!

Ich wünsche dir und allen anderen viel Kraft und Mut.

Viele Grüße, Bellanny (P.S. Ich bin übrigens eine "Sie" und Mittvierzigerin, die mit euch Jungs mitfühlt und die vor 20 Jahren aus diesem scheinheiligen Katholen-Verein ausgetreten ist!)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?