12.10.08 18:02 Uhr
 2.038
 

In 1883 begonnener Kathedrale in Barcelona können erst 2010 Messen gefeiert werden

Wie jetzt ein Sprecher der katholischen Kirche Spaniens auf einer Pressekonferenz sagte, können in der noch nicht fertig gestellten Kathedrale "Sagrada Familia" voraussichtlich erst ab dem Jahr 2010 Gottesdienste abgehalten werden.

Bereits im letzten Jahr sagte der Präsident der Baukommission, dass Ende des Jahres 2008 die Kirche zum größten Teil fertig sein würde. Private Spenden hätten die Bauvorhaben auch beschleunigt. Die zeitliche Verzögerung bis 2010 habe sich erst bei der Vollendung des Dachs herausgestellt.

Dieser Monumentalbau war vom spanischen Architekten Antonio Gaudi 1883 begonnen worden. Als er 1926 starb, war die Kathedrale immer noch nicht fertig gestellt. Man hofft jetzt, dass die "Sagrada Familia" im Zeitraum der folgenden 20 Jahre komplett fertig gebaut ist.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Messe, Barcelona, 2010
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 17:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich nicht ganz nach vollziehbar, warum man fast 150 Jahre braucht, bis diese riesige Kathedrale fertig gestellt werden kann. Wer näheres zur Geschichte wissen will, braucht nur das Bild anzuklicken.
Kommentar ansehen
12.10.2008 18:09 Uhr von Pr00z3
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Bringt ja eigl nichts, wenn 2012 die Aliens kommen. ;)
Kommentar ansehen
12.10.2008 18:49 Uhr von usambara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: das ist gar nichts zu dieser Bauzeit:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
12.10.2008 18:50 Uhr von inabauer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
also: ich war im juni dort. das ist von fertigstellung jahrzente entfernt! die müssen die bereits fertig gestellten teile schon wieder renovieren! innen drin ist auch noch absolute baustelle.
die spanier selber glauben, dass es kaum vor 2050 fertig wird.

imo ein prachtbau. sieht zwar jetzt schon hammer aus, aber man muss sich auch immer fragen woher die mittel für solche propagandabauten der kirche stammen.
Kommentar ansehen
12.10.2008 19:30 Uhr von Noseman
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@ UNIVERSALDILLETANT: "Als ich vor 2 Jahren da war wurde mir erklärt..."

Ich habe neulich den Ku-Klux-Klan besucht. Die haben mir erklärt, dass sie sich besonders für die Rechte von Schwarzen einsetzen.

Und selbst wenn: ich weiss nicht, wie es in Spanie ist, aber da wird es ähnlich wie bei uns sein, dass Spenden steuerlich absetzbar sind und somit Vater Staat, also auch der nichtkatholische Steuerzahler, einen Großteil der Kosten trägt.
Kommentar ansehen
12.10.2008 19:37 Uhr von Diao
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
in 20 jahren fertiggebaut? das kann wohl gar nicht passieren, da die original baupläne die kirche viel größer vorgesehen hatten, als jetzt noch platz ist.
Kommentar ansehen
13.10.2008 00:02 Uhr von Noseman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Corazon: Das weiss ich sehr wohl. Die Kirchensteuer gibt es nur in Deutschland, warum: guckst auf meine 8 Jahre alte Visitenkarte und ich habe es seit ich hier bin unermüdlich angeklagt und werde es auch künftig tun. Mir das zu sagen ist Eulen nach Athen tragen.

Das ist aber gar nicht der Punkt. Von Kirchensteuern oder direkten Staatszuwendungen habe ich gar nicht geschrieben, oder? Hm?

1. "Construction on Sagrada Família is not supported by any government or official church sources." (engl. wikipedia)

Ja, es gibt keine OFFIZIELLEN Gelder aus kirchlicher Hand. Und? Was schließt das jetzt aus?

2. Sieh Dir an, was ich zu den Spenden schrub. Und ich habe es überprüft: ja, auch in Spanien sind Spenden absetzbar, mein obiges Argument ist also valide.

3. Die Finanzierung (vermeintlich) ausschließlich durch Spenden bedeutet noch lange nicht, dass dies eine freiwillige Angelegnheit zu sein habe. Schon mal was von "sozialem Druck" gehört?

3a. Davon abgesehen, dass sich das Unternehmen auch von den Eintrittsgeldern der braven Schäfchen, die da hinpilgern, finanziert .

Und @all katholische Minusgeberfraktion: Die minusse beweisen nur dumpfe Gesinnungsmentalität.

Davon ist Corazon ausdrücklich ausgenommen, denn der hat nicht nur Herz, sondern auch Verstand und dikutiert statt nur Buttons zu drücken.
Kommentar ansehen
13.10.2008 15:22 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal zum Kölner Dom Im WDR läuft manchmal eine (gern wiederholte) Doku über den Bau des Kölner Doms...da wird gesagt,daß der Dom,wie er heute steht,eigentlich nicht fertiggestellt ist,sondern die Bauarbeiten nur -wie so oft seit der Grundsteinlegung- nur mal wieder ruhen...wie lässt sich das mit dem Wikipedia-Artikel vereinbaren ?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?