12.10.08 14:50 Uhr
 576
 

Jürgen Zeltinger rettete nach eigenen Angaben Freddie Mercury vor der Polizei

Jürgen Zeltinger, der Chef der deutschen Rockband "Zeltinger Band" aus Köln, feiert 30-jähriges Bandjubiläum und nahm es zum Anlass, einige Anekdoten aus seiner langen Musikergeschichte zu erzählen. So trat er früher auch schon mal in Strapsen auf und wurde von Elefanten zu seinem Auftritt abgeholt.

Aber auch besonders ehrwürdige Momente wie der Auftritt mit Tina Turner bereicherten sein Künstlerleben. Das schönste Erlebnis hatte er jedoch, als er zusammen mit Barbara Valentin und Freddie Mercury gemeinsam nach einer durchzechten Nacht in einem Lokal frühstückte.

Plötzlich war Freddie weg. Polizeisirenen lockten ihn nach draußen und er sah, wie Freddie von der Polizei aufgegriffen wurde, weil er auf ein LKW-Führerhaus geklettert war. Zeltinger klärte die Beamten auf, dass es der berühmte Queen-Sänger sei und Mercury lediglich im Führerhaus spannen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Polizei
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 13:53 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Mercury. Ich bedaure es heute sehr, das ich nie bei einem Konzert von Queen war.

Toller Sänger und tolle Songs.

God save Freddy Mercury ...
Kommentar ansehen
12.10.2008 14:58 Uhr von Yuggoth
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit Freddie kann ich mir gut vorstellbar, bewegten sich doch beide im selben Milieu.

@Autor, Freddie bitte immer ohne Y im Freddie.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?