12.10.08 14:36 Uhr
 1.218
 

Stimmen zum Tod Jörg Haiders - Israel über den "geistigen Enkel Hitlers"

Die Meldung über den Tod des österreichischen Politikers Jörg Haider fand in den israelischen Rundfunknachrichten erst an siebter Stelle Platz. Im wöchentlichen Nachrichtenmagazin am Sabbat Morgen hingegen berichtete eine Korrespondentin direkt aus Wien über den Tod Haiders.

Laut der Korrespondentin sei Haiders eine "charismatische Figur unter den österreichischen Politikern" gewesen. Zudem habe er "nationalsozialistisches Gedankengut" verbreitet und sei durch einen "Putsch" an die Spitze der FPÖ gekommen.

Die israelische Zeitung "Jedijot Achronot" war die einzige, die einen eigenen Bericht zum Tod Haiders schrieb. Darin wurde seine Karriere beschrieben. In dem Bericht hieß es, dass er früher als "geistiger Enkel Hitlers" galt und er zudem ein "Kind von Nazi-Parteimitgliedern" war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Israel, Adolf Hitler, Stimme, Enkel, Jörg Haider
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 13:35 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend, wie man sich über einen toten Menschen so äußern kann. Der Familie und den Bekannten sollte das Mitgefühl gelten.
Kommentar ansehen
12.10.2008 14:50 Uhr von TrangleC
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
internationale Bigotterie: Ich will hier nicht Haider vertridigen. Den konnte ich auch nie leiden und mich haben seine früheren Wahlerfolge auch beunruhigt, weil ich persönlich eher links eingestellt bin, wenn man sich schon in eine Schublade legen muss, aber folgenden Kommentar will ich trotzdem machen:

Das lustige bei solchen Kommentaren aus dem Ausland ist ja dass die politischen Positionen die einen Menschen in Österreich und Deutschland zum Nazi machen, teilweise nicht radikaler oder sogar immernoch liberaler sind als das was im politischen Klima des Landes aus dem der Kommentar kommt, völlig normal und akzeptiert sind.
So maches was zum Beispiel zum völlig normalen und akzeptierten Gedankengut und Diskurs der Republikaner in den USA gehört, wäre genug für einen weltweiten Aufschrei der Empörung wenn es aus dem Mund eines deutschen oder österreichischen Politikers kommen würde und das gilt für die rechtskonservativen Parteien in Israel erstrecht.

Ich persönlich finde es jedenfalls wenig beeindruckend wenn mich Leute die heutzutage noch in ihrem Heimatland Zustände die an das Warshauer Ghetto und die Apartheit erinnern haben und pflegen, andere als Nazi bezeichnen.
Kommentar ansehen
12.10.2008 15:06 Uhr von TrangleC
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
sorry: (Aua, aua. Peimliche Schreibfehler. Sorry. Ich hab einige Sätze wärend dem Schreiben umformuliert und offenbar nicht genug aufgepasst alles zu korrigieren. Schade dass es keine Edit-Funktion gibt.)
Kommentar ansehen
12.10.2008 15:13 Uhr von hans_peter002
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@TrangleC: Stimme deinem Kommentar vollkommen zu, obwohl ich es teilweise noch radikaler ausdrücken würde.

Ich finde es jedenfalls ziemlich merkwürdig, dass ein Land wie Israel sich zu solchen Äußerungen hinreisen lässt, schließlich sollte man, bevor man andere kritisiert, immer selbst dafür sorgen, dass alles "in Ordnung" ist. Aber ich möchte nun nicht wieder eine Diskussion zum Thema Israel/Palästina anfangen.


Aber noch etwas zum Thema Jörg Haider: Ich finde dieser Mann hat - trotz seiner radikalen Ansichten, die sicherlich in vielen Belangen zu "krass" waren - vollsten Respekt verdient. Er hat seine Meinung und seine Ansichten vertreten und ist nicht umgefallen wie manch deutscher Politiker, wenn er kritisiert wird. Dafür muss man diesem Mann höchsten Respekt zollen.
Beeindruckend vor allem, was er für Kärnten getan hat, da wünscht man sich für Deutschland einen solchen Politiker!
Kommentar ansehen
12.10.2008 15:23 Uhr von Luzifers Hammer
 
+11 | -18
 
ANZEIGEN
@hans_peter002: @Beeindruckend vor allem, was er für Kärnten getan hat, da wünscht man sich für Deutschland einen solchen Politiker!

Nein danke
Kommentar ansehen
12.10.2008 15:38 Uhr von high-da
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
hmmmmm: warum regt ihr euch auf?

ihr sagt doch immer das meinungsfreiheit so wichtig ist also laß ihnen dich ihre meinung.

der mann war einfach nur dumm, ist in einer 70 zone das doppelt gefahren.und die strafe hat er dafür kassiert.
Kommentar ansehen
12.10.2008 15:42 Uhr von backuhra
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2008 16:53 Uhr von Paddex-k
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das: zeigt mal wieder das es in der politischen und Medien-Welt keinen Anstand mehr gibt!!
Kommentar ansehen
12.10.2008 17:28 Uhr von oneWhiteStripe
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
hoffen wir: dass er der einzige seiner art bleibt. man sieht ja auch hier im forum, dass ein 4.reich jederzeit wieder sein könnte...idioten.

nur weil er tot ist darf man noch lange nicht vergessen was für kranke einstellungen der typ hatte!

rechts? nein danke!
Kommentar ansehen
12.10.2008 17:56 Uhr von rolf.w
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja: Mich verwundert eher, dass man ihn für so wichtig hält, dass man überhaupt über seinen Tod berichtet. Ich meine rein weltpolitisch gesehen war er doch eher unbedeutend, wenn nicht sogar unbekannt, oder?
Oder macht man das unter dem Motto "Einer unserer Feinde ist tot, wir haben einen Sieg errungen"?
Kommentar ansehen
12.10.2008 18:43 Uhr von hans_peter002
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Underclass Hero: Wenn man über andere richtet, sollte man selbst mehr Anstand und Vernunft beweisen. Damit will ich auf deine Aussage bezüglich des "Schweins" anspielen.

Du willst uns allen ernstes deine Meinung unterjubeln, hast aber kein Fünkchen Respekt vor einem Toten?!
Kommentar ansehen
12.10.2008 19:09 Uhr von shadow#
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Niemand muss oder sollte um den Politiker Haider trauern, ein Mindestmaß an Anstand gebietet es aber auch, sich nicht darüber zu freuen.
Kommentar ansehen
12.10.2008 19:21 Uhr von hans_peter002
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Underclass Hero: Nazi scheint dein Lieblingswort zu sein.

Aber mal davon ab: Wieso ist Haider in deinem Sinne ein "Neonazi"?! Weil er sich für sein Volk eingesetzt hat?! Weil er sich dafür eingesetzt hat, dass es zuerst dem österreichischen Volk gut geht?!

Jeder Politiker sollte sich zu allererst für SEIN Volk einsetzen. Danach, kann man immer noch anderen Länder/Völkern helfen.

Ich möchte Dir nichts unterstellen, aber wie viele Leute haben eine gespaltete Persönlichkeit, auf der einen Seite sich jedes Mal aufs neue über Hartz IV aufzuregen, auf der anderen Seite jedoch Leute wie eben Jörg Haider auf übelste zu beschimpfen und zu beleidigen. Und das ist das Problem, vielleicht sollte der deutsche Staat überlegen, ob es nicht besser wäre, z.b. Unterstützung für Israel oder Milliardenspendengelder für in Not geratene Völker zu Drosseln und dies im eigenen Land zu investieren. Das soll nicht heißen, dass anderen Ländern nicht geholfen werden soll, aber man sollte sich überlegen in welchem Maße und dann auch ins eigene Land schauen.


Und eine Frage zum Abschied: In dieser Bildergalerie (ich kann leider nicht den direkten Link zu dem Bild kopieren): http://www.krone.at/... findet sich ein Bild, auf dem ein sichtlich betroffener Schwarzer steht. Wenn Haider ja ein "Neonazi" war, wieso weint dieser Schwarze um ihn?! Vielleicht einfach drüber nachdenken, was er alles für die Menschen im Bundesland Kärnten getan hat!!!
Kommentar ansehen
12.10.2008 19:32 Uhr von hans_peter002
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Underclass Hero: Bedauernswert, dass man sich so viel Mühe gibt mit dem Text und du nicht drauf eingehen kannst...

Ach, sind die Argumente weg...Schade, Schade....
Kommentar ansehen
12.10.2008 19:54 Uhr von hexenhaus
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
erschreckend: für mich als kärntnerin ist es sehr erschreckend wie anstandslos, und erniedrigend hier über unseren verstorbenen
landeshauptmann dr.jörg haider geschrieben wird! ich habe die möglichkeit gehabt ihn persönlich kennen zu lernen, und er war für mich immer ein mensch für den unser land und besonders seine landsleute (vom kleinsten, bzw ärmsten) an erster stelle gestanden sind. wir haben in kärnten von vielen dingen immer früher profitiern können als das restliche österreich, dies können wir dem unermüdlichen einsatz von dr.jörg haider verdanken.
ich bin stolz einen so wunderbaren Landeshauptmann erlebt haben zu dürfen, und zugleich zu tiefst traurig über sein unfaßbares ableben. ich werde seine schönen bilder, denn er war ein charismatischer fescher mann, in den zeitungen, medien usw... und seine stimme sehr vermissen.
und all seinen neidern, und denjenigen die über seinen tod hinaus üble nachrede betreiben wünsche ich genau das selbe....wenn sie einen geliebten menschen verlieren wünsche ich ihnen auch sollche komentare, die einen zu tiefst erschüttern, so etwas gehört bei strafe verboten!
den mein tiefstes mitgefühl gbührt seiner frau, die ihren mann verloren hat, seinen töchtern die in meinem alter sind, und nun keinen vater mehr haben, und seiner mutter die ihren einzigen sohn verloren hat, und am samstag gemeinsam mit ihm ihren 90er feiern wollte, und das alles weil er vieleicht einfach nur so schnell wie möglich bei seinen liebsten sein wollte, die bei ihm an erster stelle standen....
dieses drama hätte sich auch in jeder anderen familie abspielen können, darum sollte jeder ein bisschen inne halten, und darüber nachdenken, das jeder tag der letzte sein kann, auch wie bei unserem jörg haider am höhepunkt seiner kariere.....
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:13 Uhr von Milchbrei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vor über 60 Jahren wäre Hitler von euch genauso verteidigt wurden.

Kann euch doch Wurst sein, wass die über den Typen sagen. Nur: eine Verteidigung hat er sich ganz bestimmt nicht verdient!

Aber dann kann das Ausländer-bashing ja wieder losgehen!
hipphipp-Hurra! Deutschland hat es immer noch nicht geschafft! Überall sind noch Deutsche mit Nationalsozialistischem Gedankengut im Kopf!
Kommentar ansehen
15.10.2008 20:25 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TrangleC: "Ich persönlich finde es jedenfalls wenig beeindruckend wenn mich Leute die heutzutage noch in ihrem Heimatland Zustände die an das Warshauer Ghetto und die Apartheit erinnern haben und pflegen, andere als Nazi bezeichnen."

Das musste ja kommen.
Selbst nichts von Israel vor Ort wissen aber erstmal stumpf als Ghetto darstellen.

Die Mauer ist leider nötig um Terroristen abzuhalten, so einfach ist das. Gäbee s keinen arabischen Terror, wäre eine Mauer nicht notwendig.

Aber keine Sorge, mit Deinen Ansichten liegst Du voll im Trend der Zeit, gerade bei SN.
Kommentar ansehen
15.10.2008 20:29 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Underclass Hero: "Aber das Israels Regierung nicht besser ist als die Nazis früher wissen wohl die meisten - das ist allerdings trotzdem kein Grund Nazis wie Haider zu verherrlichen."

Mach du erstmal die Schule zuende und warte mal ab was Du über die NS-Zeit erfährst, dann kannst Du widerkommen und Dich äussern.

Wer Israel mit Nazis vergleicht ist ein Hetzer, fertig.
Kommentar ansehen
16.10.2008 22:55 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Underclass Hero: " ich disskutier garnicht erst mit dir du kannst eh nichts ausser versuchen mich aufgrund meines alters mundtot zu machen."

JA, ich nehme Dich nicht ernst. Du plapperst möglicherweise Dinge nach die irgendwo irgendwann aufgeschnappt hast.

Ich sehe nur mit Besorgnis das sich Du ein dabei bist Dir ein antijüdisches bzw. antiisraelisches Weltbild anzueigenen und zu festigen. Angesichts Deines Alter ist das mehr als erschreckend.
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:28 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Underclass Hero: "Habe ich jemals was gegen Juden gesagt? Soweit ich weiß hab ich NOCH NIE in SN Juden erwähnt - außer um DIR zu sagen das ich nichts gegen Juden habe."

Du hast Israel mit Nazi-Deutschland verglichen, das kommt aufs gleiche raus. Der "ehrbare Antisemit" von heute vermeidet es ohnehin heutzutage Juden zu erwähnen, er bezieht alles auf den Staat Israel.

"Ausserdem habe ich das alles nicht ´irgendwo aufgeschnappt´ ...
aber du wirst eh immer wie gesagt nur versuchen mich irgendwie unglaubwürdig zu machen, weil du keine argumente gegen meine aussagen hast."

Umso schlimmer wenn Du es NICHT nur aufgeschnappt hast.

Arguemente? Es ist unsinnig sich mit solchen Aussagen wie Deiner auseinander zu setzen weil jede Aussage von mir Dich noch weiter in Deiner Ansichtbestärkt.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?