12.10.08 10:38 Uhr
 91
 

Coburg: Neues "Europäisches Museum für Modernes Glas" hat seine Pforten geöffnet

Im Schlosspark Rosenau, in der Nähe von Coburg, wurde am gestrigen Samstag das neu errichtete "Europäische Museum für Modernes Glas" offiziell von Bayerns Finanzminister Erwin Huber (CSU) eröffnet.

Ermöglicht hat diesen 1.260 Quadratmeter großen Museumsbau der Fabrikant und Kunstmäzen Otto Waldrich, der dafür eigens eine Stiftung gegründet hatte. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 4,5 Millionen Euro und Huber sprach nach Aussagen des Finanzministeriums von einem "wunderbaren Geschenk".

Museumsgäste können sich in einer Dauerausstellung über die Entwicklung des Studioglases von den 60er Jahren bis in die Gegenwart informieren.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Glas, Pforte
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2008 09:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oberfranken und die Oberpfalz sind die bekanntesten Gegenden in Deutschland, wo Porzellan und Glas hergestellt wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?