12.10.08 09:23 Uhr
 86
 

Hessen: Linkspartei beschließt Tolerierung von Rot-Grün

Ein Sonderparteitag der Linkspartei im hessischen Friedberg hat sich mit dem Thema der geplanten Tolerierung einer rot-grünen Minderheitsregierung in Hessen auseinandergesetzt. Es gab ein breites Votum von fast 90 Prozent für die Duldung von Rot-Grün in Hessen für die aktuelle Legislaturperiode bis 2013.

Trotz der hohen Zustimmung bleibt die Unterstützung für Ypsilanti nicht unumstritten. Einige Delegierte befürchten, sich Rot-Grün damit in zu hohem Ausmaß unterordnen zu müssen. Der Fraktionschef der Linkspartei im Bund, Gregor Gysi, hatte jedoch eindringlich für die Duldung plädiert.

So sei eine reale Möglichkeit gegeben, Politik tatsächlich zu verändern, anstatt sich nur wichtig zu machen. Auch Co-Landesvorsitzender Wilken, von der hessischen Linken erklärte, dass jeder Tag ohne Roland Koch (CDU) als Ministerpräsident "ein guter Tag für Hessen" sei.


WebReporter: Sayid alNah
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hessen, Linkspartei, Grün
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2008 21:06 Uhr von Sayid alNah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit, dass Roland Koch seinen Hut nimmt. Das allgegenwärtig große Geschrei um die Linken finde ich arg überzogen. Als 2001 in Hamburg die Schill-Partei in die Bürgerschaft einzog, waren sich weder CDU noch FDP(!) zu schade dafür, mit einem zwielichtigen Rechtsaußen zu koalieren. Und diese beiden Parteien schreien nun am lautesten, wenn es um eine Tolerierung (nicht mal Koalition) der Linken geht. Scheinheiliger geht es nicht ... da hat man einfach nur Schiss, seine Macht zu verlieren.
Kommentar ansehen
12.10.2008 09:55 Uhr von politikerhasser
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Quittung für ihre Angst vor neuen Wegen wird die SPD bei der nächsten BT-Wahl bekommen: Gemeinsam mit der Linken die Oppositionsplätze einzunehmen ist führenden Köpfen in dieser Partei offenbar lieber, als mit der Linken (und den Grünen) gestalterisch und innovativ neue und sozialere Wege zu beschreiten.
Kommentar ansehen
12.10.2008 10:06 Uhr von coolio11
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Richtig so! das Wichtigste ist zuallererst, dass Roland Koch endlich Leine ziehen muss. Alles Weitere wird sich dann ergeben.
Kommentar ansehen
12.10.2008 17:30 Uhr von matbach
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Sozialismus: ist die Religion der Faulen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?