11.10.08 19:56 Uhr
 229
 

Darmstadt: Institut Mathildenhöhe zeigt russische Meisterwerke

Ab dem morgigen Sonntag zeigt das Darmstädter Institut Mathildenhöhe mit der Ausstellung "Russland 1900" einige der bedeutendsten Kunstwerke Russlands. Die Ausstellung dauert bis zum 1. Februar kommenden Jahres an.

Ein weiteres Thema der Ausstellung ist die Bedeutung von Frauen für das deutsch-russische Verhältnis. So hatten gleich sechs russische Zaren Ehefrauen aus dem Gebiet des damaligen deutschen Reiches. Die meisten Kunstwerke stammen jedoch aus den letzten 20 Jahren vor der Oktoberrevolution.

Zu sehen sind unter anderem Kunstwerke von Henri Gervex, Victor M. Wasnezow oder Kadinsky. Die Werke sind Leihgaben von Museen aus ganz Europa, insgesamt werden rund 300 Gemälde, Skulpturen und sonstige Kunstwerke ausgestellt.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Meister, Darmstadt, Institut
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2008 19:45 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine spannende Kunstepoche, diese Zeit vor der Oktoberrevolution. Und die Bilder sind dabei durchaus auch Zeugnisse der Zeitgeschichte. Ein Klassiker nicht nur für die Eingeweihten Hoher Kunst.
Kommentar ansehen
12.10.2008 18:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der russischen: Musik bin ich schon eher vertraut aber weniger mit der darstellenden Kunst. Sehr wohl Ka"n"dinsky, aber die anderen weniger.
@Autor: Google hat so schöne Bilder zu den Kulturnews...mal eines dazu setzen, schaut immer gut aus :)
Kommentar ansehen
12.10.2008 23:07 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
guter: Tipp!

werde es beim nächsten Mal ins Auge fassen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden
Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?