11.10.08 16:21 Uhr
 3.059
 

Wissenschaftlerin: Hohe Männerstimme ist sexy

Wie eine Männerstimme beschaffen sein muss, um für eine Frau interessant und sexy zu wirken, hat die Phonetikerin Vivien Zuta vom Frankfurter Institute for Advanced Studies (FIAS) in einer Studie ans Tageslicht gebracht.

Ausschlaggebend sei die Sprachmelodie und -geschwindigkeit, nicht wie oft fälschlicherweise behauptet wird, eine dunkle, tiefe Männerstimme. Bei der Studie sind die Männer mit der hohen Stimme von den Frauen am besten bewertet worden. Männer bevorzugten eine jugendlich klingende Frauenstimme.

Ein Zusammenhang zwischen Körpergröße und Stimmlage wurde nicht festgestellt. Lediglich bei den Männern hatte ein größeres Körpervolumen eine langsamere Sprechgeschwindigkeit zur Folge, wobei bei dickeren Frauen keine Änderung festgestellt wurde.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Wissenschaft, Wissen, sexy
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2008 15:30 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe geht also doch nicht durch den Magen, sondern durch das Ohr.

Aber könnte was dran sein, auch bei Frauen lässt eine Stimme am Telefon eine bestimmte Optik assoziieren - die dann aber fast nie der Realität entspricht.
Kommentar ansehen
11.10.2008 16:42 Uhr von TrangleC
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
dubios: "Frankfurter Institute for Advanced Studies"?
Das hört sich nach so einer Zirkusclown-Anstalt an wo man für 200 Euro einen Doktortitel kaufen kann.
"Advanced Studies"... Was für Studies und wieso Advanced?
Kommentar ansehen
11.10.2008 17:13 Uhr von uhlenkoeper
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, meine Freundin sagt mir grade, dass sie eine hohe Männerstimme alles andere als attraktiv, geschweige denn regelrecht sexy fände.

Allerdings ist diese Studie auch falsch zusammengefaßt worden :
das Hauptkriterium war nicht die ausschließliche Stimmhöhe, sondern die Stimmhöhe in Verbindung mit Modulation und der Wortfluß. "Stimmen" die letzten beiden Kriterien, dann wird auch eine hohe Stimme nicht mehr als "negativ" empfunden.

Die Studie bezieht sich also weniger auf die reine Stimmhöhe, als auf den sicheren und angemessenen Sprachgebrauch.

Ziemlich irreführende Überschrift . Aber der Buchtitel dieser Veröffentlichung ist ja ebenso (bewußt ?) irreführend.


@TrangleC
Das "Institute for Advanced Studies" gehört zur Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität in Frankfurt und keineswegs eine Zirkusclown-Anstalt. ( http://idw-online.de/... , http://de.wikipedia.org/... )
Kommentar ansehen
11.10.2008 17:55 Uhr von quansuey
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Da wirkt also: die Stimme von Baden-Württembergs Ministerpräsident Oettinger sexy auf das weibliche Geschlecht? Das erklärt so manches!
Kommentar ansehen
11.10.2008 20:30 Uhr von HerrGabriel
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich! Die nächste Studie zum Thema in 4 Wochen sagt dann wieder genau das Gegenteil
Kommentar ansehen
11.10.2008 22:47 Uhr von EdwardsFanpire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann ich mir auch nicht vorstellen Na ja, geschmäcker sind unterschiedlich, ich kenne sogar eine, die steht total auf counter-tenore wie Philippe Jaroussky ... aber die klingen wirklich nicht mehr gesund, für meinen geschmack. :O

aber na ja, ist das dann zufall, dass die hohen stimmen beim wortluss und der modulation so gut abgeschnitten haben? muss ja eig... denn dass das ansprechender ist, dürfte ja klar sein. aber bei tiefen stimmen kann das genauso auftreten, wie auch fehlen.
also ist diese studie fürn müll, hab ich das jetzt richtig verstanden?! oO

(mal abgesehen davon, dass man sowas NIE zusammenfassen sollte. geschmäcker sind auch bei sowas trotz allem verschieden. ach, ich hasse solche "in einen topf werf"-studien. *rolleyes*)
Kommentar ansehen
12.10.2008 00:00 Uhr von JackHack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ah geh also sorry ... da kann also ein hässlicher Zwerg mit hoher Stimme kommen und "das Rennen" machen?
Wen??? hat diese Frau interviewt...den Probandinnen ging´s wohl nur ums Geld. Ich denke so können falsche und uninformative Studien entstehen...

Grüsse
jackhack
Kommentar ansehen
12.10.2008 03:29 Uhr von alexoo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: also ich arbeite in einem call center und habe schon oft gehört, dass ich eine sympatische stimme habe ( früher in meinen jüngeren jahren wurde meine stimme auch als gut bis geil über sexy bestimmt )


und ich rede eigentlich relativ schnell und habe ein großes körpervolumen xD ( 110 kilo auf 1.81 )

ich denke, dass ich so viele kunden "ergattern" konnte ^^

habe mal meine stimme mit camstudio aufgenommen ( hört sich z.b bei teamspeak wieder anders an! )

finde meine stimme durch camstudio besser :P

http://uploaded.to/... ( 129 kb )

soll nicht eingebildet o.s.ä wirken aber ich find sowas jedenfalls interessant ;)
Kommentar ansehen
12.10.2008 12:15 Uhr von gruen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
diese dämlichen studien! wieso muss es über jeden sche*ss eine studie geben? gibt es bald noch eine studie darüber, ob erdbeeren oder bananen leckerer sind? und was zum teufel soll uns das überhaupt nun sagen? dass wir männer nun reden müssen als hätte man uns in die eier gekniffen um bei der durchschnittsfrau zu landen?
Kommentar ansehen
12.10.2008 15:01 Uhr von TrangleC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ uhlenkoeper: Danke.
Dann sollten die sich aber einen anderen Namen zulegen. Seriöse Institute verraten einem ja normalerweise im Namen was da eigentlich erforscht wird.

Und wenn man dann sieht dass da offensichtlich auch solche sinnlosen Wischi-Waschi-Studien gemacht werden die nur da sind damit ein paar Wissenschaftler die nicht wissen was sie tun sollen nicht arbeitslos rumsitzen, sieht man ja dass auch das "Advanced" im Namen nur Schaumschlägerei sein kann.
Kommentar ansehen
12.10.2008 15:40 Uhr von FunnyTinkabell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wer´s glaubt *gg*: Ich habe schon früher einen großen Bogen um die Songs der Bee Gees gemacht. Diese Fistelstimmen sind doch einfach nur grausam. Schade, dass mich keiner bei der Studie gefragt hat.
Mich macht so eine Stimme jedenfalls nicht an.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?