11.10.08 12:10 Uhr
 3.258
 

Wissenschaftler ermöglicht 3D-Darstellung von Köln zur Römerzeit im Internet

Drei Institutionen in Köln, Universität, Fachhochschule und das Römisch-Germanische Museum teilten am gestrigen Freitag mit, dass ab sofort ein dreidimensionales "römisches Köln" als Modell im Web anzusehen ist.

In dieser Visualisierung von Köln zur Römerzeit, werden u.a. die Stadtmauer, der Statthalterpalast und der Capitolstempel zu sehen sein.

Bei dieser Simulation fallen besonders die eindeutige Gliederung und die geometrische Genauigkeit, des damaligen Colonias vor 2000 Jahren auf. Die technischen Voraussetzungen für dieses Projekt hatte der Computergrafik-Professor Jürgen Döllner von der Uni Potsdam geschaffen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Internet, Köln, Wissenschaft, Wissen, 3D, Darstellung
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2008 12:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer nicht die Quelle lesen will, hier der Link zum Video: http://www.colonia3d.de/ . Auch für Nicht-Kölner bestimmt sehenswert. (Symbolbild Köln zur Römerzeit)
Kommentar ansehen
11.10.2008 12:30 Uhr von lennoxx80
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Hmm ist ja eigentlich ne schöne sache...
aber ehrlich gesagt find ich, dass das nen bisschen billig aussieht...
Kommentar ansehen
11.10.2008 13:16 Uhr von anderschd
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Feine Sache. Danke für die News. In manchen Dingen waren die Römer doch fortschrittlicher als wir heute.
Kommentar ansehen
11.10.2008 13:25 Uhr von phiLue
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
kann mich lennoxx80 nur anschließen, da hätte man sich wirklich bei der ausarbeitung mehr mühe geben können ..
Kommentar ansehen
11.10.2008 13:40 Uhr von Thingol
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@lennoxx und phiLue: Seid ihr eigentlich panne? Ich weiß ja nicht, was ihr erwartet, aber Computergame-Optik wirds da nicht geben, weil hier Wissenschaftler dran arbeiten und das zeigen, wie man es zum jetzigen Wissensstand weiß. Die werden die Texturen nicht realistischer machen, wenn sie nicht exakt wissen, wie sie aussahen. Dann lieber schlicht, anstatt das nur auf Vermutungen basieren zu lassen. Wer auf geile Grafik steht, ist hier falsch am Platz.
Kommentar ansehen
11.10.2008 14:29 Uhr von artefaktum
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Wenn du geile Grafik willst, kauf dir ´ne Playstation.
Kommentar ansehen
11.10.2008 14:41 Uhr von Liolein
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch mal geil sowas: Ich finde das richtig cool, dass sowas gemacht wird. so hat man mal richtige einblicke in die geschichte und nicht so vereinzelte bilder im geschichtsbuch.
Ich hoffe dass Köln nicht die einzige stadt bleibt die, die wissenschaft so bearbeitet.
Kommentar ansehen
11.10.2008 14:46 Uhr von DirkKa
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schöne Animation Was mir persönlich jetzt noch fehlt wäre eine Art Overlay mit dem jetzigen Stadtbild von Köln um sich besser orientieren zu können, wo sich die Gebäude der damaligen Zeit im heutigen Köln befunden haben.

@Bleissy : Ich frage mich wirklich, was du gesehen hast, ich sehe dort eine interessante, scharfe 3D-Animation.

Und @Bleissy : Die Schüler der von dir genannten Schule können das Wort "Schule" garantiert auch besser schreiben als du :P
Kommentar ansehen
11.10.2008 15:51 Uhr von ika
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Pixar: hätte das schöner gemacht xD
Kommentar ansehen
12.10.2008 00:47 Uhr von Tjommel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Was jetzt noch fehlen würde wäre ein plugin für google-earth^^.
Dann könnte man ncht nur zwischen erde und weltraum umschalten sondern auch noch zwischen neuzeit und römisches imperium^^.
Kommentar ansehen
12.10.2008 10:38 Uhr von name_thief
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist: zwar gut gemacht, aber ich finds zu statisch (nur häuser, keine menschen o Ä).
wenn ihr die möglichkeit habt, geht ins panometer in leipzig.
das ist ein 130 meter langes panorama vom antiken rom in einem gasometer. das hört sich vielleicht nicht so besonders an, ist aber hammer...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?