11.10.08 11:31 Uhr
 324
 

Ahrensburg: Auto wahrscheinlich von einer Eisenstange getroffen

Ein Auto wurde auf der Autobahn A1 Lübeck-Hamburg von einem Gegenstand getroffen. Die Polizei vermutet das es sich um eine Eisenstange handelt, die von einer Autobahnbrücke geschmissen wurde.

Am heutigen Morgen war ein Ehepaar unterwegs von der Ostsee nach Hamburg. Plötzlich bemerkten sie eine Erschütterung.

Die Eheleute in dem Wagen blieben unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Eisen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2008 11:39 Uhr von DerG0the
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts da nicht seit neuestem so eine Folie die man auf die Scheibe kleben kann, welche dann das eindringen irgendwelcher Gegenstände ins Auto verhindert?

Die Leute die sowas machen gehören sofort weggesperrt und / oder in die Klapse.
Kommentar ansehen
11.10.2008 12:24 Uhr von Styleen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mir fällt da spontant Securlux Folie ein: http://www.securlux.de/
Guggst du hier.

Allerdings wird es wohl nicht Verhindern dass Gegenstände bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h eindringen.
Kommentar ansehen
11.10.2008 13:23 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Vermutung ist: ist der Anfang allen Hasses.
Kommentar ansehen
11.10.2008 19:12 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "......, am Auto entstand Sachschaden" <--- Zitat aus Quelle

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?