10.10.08 21:58 Uhr
 1.240
 

Kolumbien: Fünfjähriger Zwitter darf Geschlecht ohne seine Eltern aussuchen

Das Verfassungsgericht Kolumbiens hat einem fünf Jahre alten Hermaphroditen das Recht zugesprochen, sich selbst für sein Geschlecht entscheiden zu können.

Der Vater des Kindes hat zuvor den Antrag gestellt, dem Kind die weiblichen Geschlechtsmerkmale operativ entfernen lassen zu dürfen. Der Zwitter wurde von Geburt an als Junge von seinen Eltern aufgezogen.

Das Gericht legte fest, dass die Entscheidung des Kindes Vorrang vor der Meinung der Eltern und Experten haben soll. Dem Kind wird auch die Möglichkeit eingeräumt, beide Geschlechtsausprägungen beibehalten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eltern, Kolumbien, Geschlecht
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 23:34 Uhr von KingPR
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
dumdidldum: Dann schlägt die Hormontherapie aber nicht mehr richtig an.
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:34 Uhr von cefirus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Dann Entscheidung, dann Operation.": Dann kanns zu spät sein.
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:53 Uhr von suesse-yvi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: im Prinzip ist das gut, dass das Kind selbst entscheiden darf. Wäre mein Kind betroffen, wüsste ich nicht ob ich ihm diese Entscheidung abnehmen möchte. Andererseits ist das Kind eindeutig zu klein um die Konsequenzen der Entscheidung zu kennen.
Also alles sehr krass...Grade weil früh wie möglich mit Hormonen etc gearbeitet werden muss, sofern es eine Entscheidung gibt. Aber was wenn die Entscheidung (egal von wem) hinterher vom Kind bereuht wird, weil es älter ist und anders denkt, fühlt..
Wünsche jedenfalls alles Gute..Hoffe das geht gut aus
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:54 Uhr von Plazebo2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jedes Kind hat das Recht darauf normal zu Leben. Nicht nur die Hormontherapie schlägt dann nicht mehr an sonder das Kind hat dann bestimmt auch psychische Probleme oder findet sehr schwer Freunde. Es wird wohlmöglich gehänselt, hat Probleme in der Schule. Alleine schon der Schwimmunterricht oder Sport was soll dieses Kind den zu seinen Mitschülern sagen bzw. in welche Umkleidekabinen soll es denn.
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:54 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin dafür, dass das Kind von Psychologen studiert werden sollte, und dann das Geschlecht bekommt, welches am ehesten zu seinem Wesen/Verhalten passt. Mit 5 Jahren glaube ich nicht, dass da ein Kind schon in der Lage ist, ein solche Entscheidung zu treffen, ohne dabei die Folgen außer acht zu lassen.
Kommentar ansehen
11.10.2008 00:34 Uhr von Webmamsel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es gab eine ganz tolle doku über das thema: und auch erst durch diese sendung habe ich erfahren, was es überhaupt bedeutet zweigeschlechtliche merkmale zu haben.

dort wurde von erwachsenen berichtet, die man schwer verstümmelt hat, die eben nicht entscheiden durften, welchem geschlecht sie zugehörten sondern von ärzten "zwangsoperiert" wurden.

das war ein sehr erschütternder bericht und aufgrund dessen würde ich sagen, lass diese leute in ruhe. lass sie selbst ihren geschlechtlichen weg finden, mit all der hilfe die nötig ist, auch medizinisch wenn möglich und gewünscht.

der bericht hieß eindeutig zweideutig, aber auf welchem sender ich den gesehen hab weiß ich nicht mehr.
Kommentar ansehen
11.10.2008 01:21 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Immer diese erwachsenen: Nur das Kind alleine wird wissen was das richtige ist und dies auch sagen, denn endlich mal gibt es auf dem Planeten Erde einen Funken Vernunft.

Wenn das Kind nun ein Mädchen sein will, so wird es ein Mädchen und will es ein Junge sein so wird es ein Junge. Und ist es sich nicht sicher, dann wird halt garnichts gemacht, bis irgendwann eine entscheidung getroffen wird, oder eben auch nicht.

Aber ich wage zu bezweifeln, dass das auch nur irgend ein Shortnews leser vorherbestimmen kann und geschweigedenn sich zu dem Themen Bereich eine Meinung erlauben kann, ausser vielleicht die paar Hermaphroditen denen man auch die freie Entscheidung gelassen hat, welche in Deutschland wohl nicht existent sein dürften.
Kommentar ansehen
11.10.2008 03:02 Uhr von majorpain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe: Habe mal einen Bericht darüber gesehen im Fernsehen und da wurde vom Arzt entschieden dass es ein Mädchen werden solle und was war nachher? Sie fühlte sich nicht wohl in ihrer Haut.
Obwohl von den Hormonhaushalt schon Männlich entsprach.


Er wurde später als Mann um operiert aber leider wurden ja durch die erste Operation die Hoden... entfernt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?