10.10.08 22:16 Uhr
 1.863
 

Heilbronn: Polizist mit brutaler Gewalt verletzt

Ein 39-jähriger Polizeihundeführer wurde durch Tritte und Faustschläge von einem 20-jährigen Mann verletzt, als er einer Frau, die auf dem Steinboden lag, helfen wollte. Der Polizist ist mit Beulen am Kopf, Schürfwunden und einer Schädelprellung bis Freitag dienstunfähig.

Der junge Mann machte sich über die Verletzte lustig und griff ihr, laut Aussagen der Polizisten, an den Po und Busen. Die Beamten wollten den Störenfried deshalb entfernen. Daraufhin schlug der junge Mann ohne Skrupel einem Polizist gegen die Schläfe und trat gegen dessen Körper und Kopf.

Einige Leute, aus einer Gruppe von sechs Personen, hielten den zweiten Polizisten mit Gewalt zurück. Der mehrfach Vorbestrafte sitzt mittlerweile in Haft und erwartet eine Anklage wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Gewalt, Heilbronn
Quelle: www.stimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 22:22 Uhr von Onkeld
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
immerhin: muss es deppen geben, die sich nicht an spielregeln halten können. wünsche viel spaß beim seife aufheben. hihi.
Kommentar ansehen
10.10.2008 22:33 Uhr von Yoshimitsu
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Schweizer: waren die Täter aber nicht.
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:00 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ja toll: und wie lange wird er sitzen? Allerhöchstens 5 Jahre. Die Krönung war der Typ der seiner Frau das Auge ausgeschlagen hat und ihr ne Gehirnerschütterung verpasste und Bewährung bekam. Grad ein paar Tage her!
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:20 Uhr von NEoCX
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
oh man, ab in den Steinbruch mit denen, da können die ihre überschüssigen Kräfte und Aggressionen freien lauf lassen. Zu mal der 20 Jährige Täter mehrfach vorbestraft ist. Da wünscht man sich die Zuchthäuser zurück!

Schlimm sowas!
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:23 Uhr von Styleen
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Nun: so langsam hab ich die Schnauze voll.
Da gibt es so nette Herrschaften die solche Individuen gerne per Stacheldraht im Wald festbinden für kleines Geld.

Nun falls jemand solche Typen mal der gerechten Strafe zuführt hat er meine volle Unterstützung.

Die Rechtsorgane versagen doch. Absolut lächerlich, wenn ich bedenke das ich in meiner Jugend im Jugendarrest Leute kennengelernt habe, welche wegen 1 Schachtel Zigarette ( und den darauf folgenden Sozialstunden nicht nachgekommen sind) 4 Wochen im Jugendarrest sitzten.

Son Jugendarrest ist zum Glück wesentlich härter als eine reguläre Justizvollzugsanstalt. 1 Stunde Hofgang am Tag, ansonsten kommt man nur aus der Zelle wenns essen gibt.
Auf Zelle hat man maximal 2 Bücher welche man sich 1x die Woche in der Bibliothek ausleihen konnte.

In der "normalen" JVA ist es üblich das in den meisten Zellen Fernseher etc. rumstehen zu haben und diverse Möglichkeiten hat sich selbst zu beschäftigen ( Arbeit / Fitness / Weiterbildungen / etc. )
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:23 Uhr von Pilot_Pirx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
so ist es @NEoCX: sonst merken solche Leute es niemals
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:27 Uhr von Carry-
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
wann lernen sie´s endlich? wann lernen die bullen es endlich? bis die situation vollkommen unter kontrolle ist, ist jeder eine gefahr - täter, zeugen, passanten und gaffer. einzige ausnahme sind offensichtliche opfer (verletzte am boden usw.). und warum stellt sich ein beamter so nah an eine gruppe, dass diese ihn einfach festhalten kann? wie wäre es mit etwas sicherheitsabstand, damit man reagieren kann.

folgendes vorgehen wäre bei nur 2 beamten relativ klug: ein beamter hilft der verletzen. der andere sichert ihn, d. h. er hält alle anderen mit seiner waffe solange auf abstand bis verstärkung da ist. wenn die leute (_alle_ die da rumstehen) sich weigern zurückzutreten, wird _sofort_ ohne weitere warnung pfefferspray eingesetzt. die polizei müsste grundsätzlich viel resoluter auftreten.
Kommentar ansehen
10.10.2008 23:30 Uhr von midnight_express
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Yoshimitsu: Nein, der Täter war kein Schweizer.
Laut Quelle handelt es sich um einen Türken.
Kommentar ansehen
11.10.2008 00:21 Uhr von Ich-bin-neu
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
wann: Warum wusste ich schon beim lesen der überschrift das sich es um ein Türken handelt.
Wann wird dieses gewalttätige pack (egal ob Deutscher oder Ausländer) entlich mal richtig bestraft.
Kann doch nicht sein das die immer und immer wieder mit einem blauen Auge davon kommen.
Kommentar ansehen
11.10.2008 00:33 Uhr von JaySatla
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Krass: also das ist ya mal ein ziemlich asoziales verhalten !
Arme frau Der Polizist tut mir auch leid ......
Kommentar ansehen
11.10.2008 01:09 Uhr von Killed-The-Zeitgeist
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Och man Gutmensch sein macht keinen Spaß mehr bei solchen Meldungen.
Kommentar ansehen
11.10.2008 03:11 Uhr von Gnork
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Immer das Gleiche: Wenn überhaupt, kommt so jemand kurz ins Gefängnis, wo er genauso auf Kosten des Staates lebt, wie draussen...

Warum kann man solche Leute nicht einfach abschieben?! Diese Leute sollen es nicht als ihr gutes Recht ansehen, hier leben zu dürfen, sondern als ein Privileg.

Aber von den Politikern traut sich ja keiner was zu sagen, selbst wenn das ganze Volk da einer Meinung ist, nicht dass man noch abgewählt wird, oder so, geht ja schließlich ne Menge Geld flöten.
Die wohlhabenden Herren lassen sich ja sowieso nur durch die feinen Gegenden im Benz kutschieren und müssen nicht mit den Öffentlichen durch soziale Brennpunkte fahren...
Kommentar ansehen
11.10.2008 03:25 Uhr von f_sencan1972
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Schleierhaft: Tut mir Leid aber irgendetwas scheint mir an der Geschichte faul zu sein, Urplötzlich soll der jugendliche auf den Polizeibeamten losgegangen sein? nicht mal Tiere greifen einen Urplötzlich an, desweiteren wird auf das laufende Verfahren hingewiesen und keine weitere erklärungen gemacht, ich denke mal das die Beamten irgendwas verheimlichen wollen.
Kommentar ansehen
11.10.2008 03:33 Uhr von f_sencan1972
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Gnork: Der jugendliche ist 20 jahre alt und ist wahrscheinlich hier geboren, demnach ist er deutsch, auch wenn er türkische abstammung ist, er ist hier in deutschland zum Straftäter geworden und ist auch hier zu rehabilitieren, es ist leicht einfach Menschen nach Ihren Abstammung abzuschieben. Du kannst nicht einfach sagen die DIN genormten bleiben hier und das Schlechte sollen die anderen Länder für uns aussortieren.
Die Polizei wird da nicht ganz unschuldig sein, so wie ich die kenne.
Kommentar ansehen
11.10.2008 03:41 Uhr von Great.Humungus
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ suncan: Bist du schon mal abends durch die Stadt gegangen? Da wirst du schon wegen deiner blosen Anwesenheit zum potenziellen Opfer.

Ich komme zufällig aus Heilbronn und kenn den Laden, davor sind schon 2 Leute verreckt und es vergeht kein Wochenende das die Polizei da nicht wegen Schlägereien antanzen muss, war nur ne Frage der Zeit bis einer von denen mal auf die Polizei losgeht (seit dem Vorfall fahren se nurnoch in Konvois von mindestens 2 Autos)
Kommentar ansehen
11.10.2008 03:48 Uhr von beidl
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
jeder über 16: der es nötig hat eine am Boden liegende Frau die sich offensichtlich nicht wehren kann zu begrapschen hat entweder was in seiner Jugend versäumt oder er hat Störungen
Kommentar ansehen
11.10.2008 03:50 Uhr von f_sencan1972
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2008 04:03 Uhr von maggobuzz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Heilbronn: Sorry Leute, aber ich selbst komme aus Heilbronn,
wir haben hier einen schmelztigel verschiedenster Kulturen ( nicht zuletzt wegen großer Industriefirmen, wie Audi in Neckarsulm, was zwar Stadtrecht hat, aber in weitestem Sinne zu HN gehört ), ich kann mir gut vorstellen, daß der "Mitbürger" ohne Grund aggresiv auf die Beamten losgegangen ist... klar, ich hab auch schon SEHR schlechte erfahrungen mit grün/weiß ( okay, mittlerweile sind sie hier auch zu 80% blau weiß ) gemacht, aber das rührt nur daher, daß hier die Außengeländer echt EXTREM aggresiv sind ( daher auch gewisse "Vorsicht" bei den Beamten: sogar Frankfurt ist harmlos dagegen... ich hoffe, der Beamte kommt schnell wieder hoch... hier in HN ist es echt EXTREM... ( im vergleich zu anderen dt. städten), und ich bin wirklich nicht rechts, sondern sehr tolerant gegen unsere Mitbürger... aber was man manchmal hier mitbekommt, macht selbst mir mit 30 und gesetzten Lebenslauf manchmal angst
Kommentar ansehen
11.10.2008 04:26 Uhr von Ich-bin-neu
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@f_sencan: Suche die mal ein Ecke um dich auszuheulen, schuld sind natürllich immer die anderen, die ach so böse Polizei.
Du bekommst von mir eine Tüte mitleid.
Kommentar ansehen
11.10.2008 08:13 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: die news is alt. die war schon hier.
Kommentar ansehen
11.10.2008 13:55 Uhr von Scimitar-
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
normal alta was liegt die schlampe da auch einfach rum, und der kartoffel bulle soll froh sein dass er noch lebt.
Kommentar ansehen
11.10.2008 17:45 Uhr von LynxLynx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ f_sencan1972: Komisch,warum habt ihr Türken nur so einen schlechten Ruf.Alles die Schuld der anderen,oder.
Wer sich hier so benimmt wie in Ostanatolien,hat es nicht besser verdient.
Und deine (kriminellen) Landsleute bekommen hier schon ´nen fetten Bonus vor Gericht.
Also,was willst du noch?

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?