10.10.08 17:54 Uhr
 405
 

Hat Harald Schmidt keine Lust mehr auf seine Late-Night-Show?

Ein Interview der "Zeit" mit dem Entertainer Harald Schmidt gibt Spekulationen über dessen fehlendes Interesse an seiner Late-Night neue Nahrung.

Nach Schmidts Darstellung in dem Interview rutsche seine TV-Aktivität auf seiner Prioritätenliste hinter seine Theaterarbeit. Schmidt konzentriert sich derzeit stark auf seine Theaterarbeit als einer der Akteure in dem Stück "Hamlet" am Staatstheater Stuttgart.

Die auf 22 Ausstrahlungen begrenzte Late-Night-Show galt bei Insidern damit immer als zu spärlich präsent. Darum erhalten nach Schmidts aktueller Aussage in seinem "Zeit"-Interview, Vermutungen über seinen Rückzug aus der Late-Night neue Nahrung. Eine Übergabe an Oliver Pocher wäre die Konsequenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarazen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, Lust, Harald Schmidt, Latenight
Quelle: www.quotenmeter.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?
Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 21:06 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Extrem gealtert: Schade, aber mir kommt es vor als ist Herr Schmidt in kurzer Zeit extrem gealtert. Flache abgedroschene Gags, kein Esprit, da kommt kaum noch was von seiner alten Spritzigkeit rüber und Herr Pocher geht ja wohl gar nicht. Late Night Ende - das aus einer Ähra!
Kommentar ansehen
10.10.2008 22:04 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat ausgesorgt. Geld genug, keine lust mehr.

verständlich

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?
Harald Schmidt sagt überraschend "Tatort"-Teilnahme ab
Harald Schmidt wünscht sich weiterhin Angela Merkel als Bundeskanzlerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?