10.10.08 13:58 Uhr
 7.357
 

Jugendliche sollten ihr Handy nicht mit ins Schlafzimmer nehmen

Jugendliche, die ihr Mobiltelefon mit ins Schlafzimmer nehmen, leiden häufig an Müdigkeit. Wenn Jugendliche ihr Handy nach dem Zubettgehen nutzen, leiden sie fünfmal mehr an Müdigkeit, als Jugendliche, die ihr Handy nicht mit aufs Zimmer nehmen.

Sogar eine Nutzung von nur einmal pro Monat verursacht bei Jugendlichen eine doppelt so häufige Müdigkeit.

Somit steht fest, dass nicht gleich ein Mangel an Vitaminen oder häufiges Ausgehen schuld ist an der Müdigkeit. Oft kennen Eltern gar nicht die Möglichkeiten der Nutzung von Mobiltelefonen. Deshalb sollten Eltern ihren Kindern nicht das Handy mit ins Schlafzimmer geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Handy, Jugend, Jugendliche, Schlaf
Quelle: www.gesundheitstipp.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 14:13 Uhr von Careo
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
gut zu wissen: werde ich gleich mal ausprobieren. Mein Handy liegt immer auf meinem Nachttisch. Seit ungefähr 6 Wochen könnte ich mein komplettes Leben verschlafen.
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:19 Uhr von Careo
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ich denke: dass das vom Alter unabhängig ist. Jüngere sind vllt anfälliger, aber auch der Körper von älteren reagiert darauf.
Mich interessiert nur gerade, ob es einen großen Unterschied macht, ob ich das Handy aus oder an habe
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:24 Uhr von ZTUC
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
ausschalten? Warum nicht einfach das Handy ausschalten, dann sollte es sicher keine solche Effekte mehr geben.
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:27 Uhr von Haecceitas
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Careo: Ich denke mal, die News bezieht sich auf ein eingeschaltetes Handy - die Nutzungsmöglichkeiten, wenn es ausgeschaltet ist, sind dann doch relativ gering ;)

Ich werde das heute Abend mal testen und mein Handy einfach mal im Wohnzimmer lassen, vielleicht schlafe ich dann besser und komme morgen leichter aus dem Bett.
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:30 Uhr von Careo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Haecceitas: gut, probier das mal aus und berichte mir dann davon :D
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:31 Uhr von Aceraka
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
wen hinter: Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen hinter her!

Sorry aber irgendwie steht in den ersten 1-3 Sätzen genau das gleiche. Nur mal kürzer, oder mal länger.
5 x Jugendliche in 4 Sätzen und 4 x Müdigkeit in 4 Sätzen.
Alter Schwede ;D
Glaube das müssen wir nochmal üben Marshaus ;)
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:32 Uhr von FETTLORD
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Scheinbar geht es ja nur darum, im Schlafzimmer nicht mehr zu telefonieren oder SMS zu schreiben. Eine einfache Erklärung für Müdigkeit ist natürlich, dass Kinder stundenlang telefonieren und deswegen morgens müde sind.
Ich benutze mein Handy als Wecker und habe keine Schlafprobleme. Vielleicht hab ich auch was falsch verstanden...
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:32 Uhr von GamefreakX
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht nur Handys: Selbes Phänomen auch bei MP3-Playern oder Spielekonsolen.
Wer im Bett Musik hört, zockt oder auch nur ein Buch ließt, spielt bleibt länger wach und ist am nächsten Morgen müde.
Bücher gehören also nicht in das Schlafzimmer eines Herranwachsenden!
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:04 Uhr von sauerland10
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@gamefreakX: du hast das ganz falsch verstanden, das hat nichts mit dem benutzen vom handy im bett zu tun, sondern, dass handy am meisten elektro smog abgeben.. alle kabellose geräte mit akku tun das, und handys halt am meisten... und das SOLL Menschen im schlaf stören... manche wissenschaftler sagen, dass es garnichts ausmacht... naia ich benutze mein handy als wecker und werde es weiter tun... ich bin auch ohne handy im zimmer ein morgenmuffel
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:13 Uhr von GamefreakX
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@sauerland10: Nein, es geht nicht im Strahlung, sondern um die Nutzung des Handys nach dem Schlafengehen
Steht direkt im ersten Satz der Quelle...
Ich hör mit meinem Handy im Bett meist noch Musik und lass mich morgen mit der Weckerfunktion wecken.
Auch ohne Handy komm ich morgens nicht aus dem Bett ;-)
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:17 Uhr von sauerland10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@gamefreakX: ich glaube aber das ist nur son dahergesagter satz...wenn mans benutzt ist man ja auch der strahlung ausgesetzt, und das steht ja auch
"Sogar eine Nutzung von nur einmal pro Monat verursacht bei Jugendlichen eine doppelt so häufige Müdigkeit"
Ich glaub wenn du heute nacht dein handy benutzt im bett... bist du am nächsten morgen müde aber in wochen am morgen doch nicht oder?
Ich denke mit dem artikel ist die strahlung gemeint
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:19 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
an den beitragsersteller: lies dir die quelle noch mal genauer durch sonst kommts hier nur zu missverständnissen!

es ist die rede von jugendlichen die ihr bett mit ins bett nehmen und es dort benutzen. die strahlung der man beim benutzen ausgesetzt ist ist dort wesentlich höher als wenn das telefon nur neben dem bett liegt und nicht benutzt wird. deiner aussage nach wäre ich betroffen selbst wenn ich mein telefon im bett gar nicht benutze

selbstverständlich ist es etwas anderes wenn wir sagen würden wir ließen unsere elektronischen geräte generell im selben zimmer stehen in dem wir auch schlafen. dadurch sind wir die ganze nacht durch einer gewissen strahlung ausgesetzt die aber nicht gleichzusetzen ist mit der die auf uns trifft wenn wir unter der bettdecke noch eine runde snake daddeln
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:21 Uhr von GamefreakX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sauerland10: Einigen wir uns auf ne Mischung aus beiden.
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:21 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
korrektur: ich meinte anstatt bett natürlich das telefon
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:26 Uhr von Montauk
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
wer braucht schon: ein handtelephon?

nur das mich noch mehr leute nerven können als ohne?

nein danke!


p. s.
mir ist bewußt, dass sich viele ein leben ohne "handy" nicht mehr vorstellen können.

welch tragik steht dahinter, wenn in verstümmelter sprache keine phrasen mehr ausgetauscht werden könnten?
oder die neuesten schmutz- und prügelvideos?

unfassbar das ganze aber auch...
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:28 Uhr von WonkoRT
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
google weiss: manchmal so einiges.

Suchbegriffe: "handy bett jugendlicher"

Einige Beispieltreffer:
http://www.ktipp.ch/...

http://www.spiegel.de/...

http://www.risiko-elektrosmog.at/...
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:29 Uhr von DirkKa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sauerland10: Gamefreak hat schon Recht. Es geht zB ums spielen etc. mit dem Handy nach dem zu Bett gehen, von Elektrosmog, Strahlung etc. ist nirgendwo die Rede.
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:30 Uhr von Maniska
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Handys gehören allgemein: nicht ins Bett. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die IDnger immer im falschen Moment klingeln (wenn man gerade am EInschlafen ist, sich nochmal umdrehen will, oder beim Sex)

Ich denke außerdem, dass die Sache mit der Strahlung ein bisschen übertriegben ist. Klar, sie strahlen, aber nicht über x Meter, sondern etwa in einem Umkreis von bis zu 50cm. Wer also sein Handy nicht unters Kopfkissen legt, wird davon wenig beeinträchtigt werden. Generell sollte man versuchen das Kopfende vom Bett nicht in der Nähe vonstromquellen öA stehen zu haben, aber das machen auch die wenigsten. Außerdem bringt es Jugendlichen wenig wenn sie zwar kein Handy im Bett haben, aber der Kofpf beim Schlafen nur ca 30cm vom laufenden Fernseher der Geschwister/Eltern entfernt ist... Da schläft man definitiv schlechter als wenn das telefon im selben Raum ist
Kommentar ansehen
10.10.2008 15:33 Uhr von WonkoRT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maniska, das mit den 50 Metern: versteh ich nicht.

Der nächste Handymast in meiner Umgebung ist min. 400m entfernt und ich habe trotzdem guten Empfang.

Woher kommt die 50m Angabe?
Kommentar ansehen
10.10.2008 16:28 Uhr von ciller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das ist der punkt!!! "manche wissenschaftler sagen, dass es garnichts ausmacht"

und die können das auch belegen warum das so ist, was bei denn anderen ja nicht der fall ist, bzw gefälscht wurden.

war vor paar monaten groß in der zeitung!
Kommentar ansehen
10.10.2008 16:28 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Montauk: Danke für den Beitrag.
Kann ich ihn mir sparen.

Ach..eben von der Arbeit nach Hause und läuft mir ein "ICH MUß ALLE 10 SEKUNDEN AUFS HANDY GUCKEN" Typ rein weil man ja seit dem Handywahn nicht mehr seine Mitmenschen bachtet.

"Pass mal auf, Ey" bekommt man da jetzt schon zu hören.

Bitte Bitte Bitte...
Ich hätte gerne "PULS" im realen Leben *

* kennt eh wieder kein Mensch ^^
Kommentar ansehen
10.10.2008 17:21 Uhr von MaRAGE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ursache??? Und woran liegt das jetzt? Liegt es an den Strahlen, oder daran das man sich lieber mit dem Handy beschäftigen als zu schlafen ???
Kommentar ansehen
10.10.2008 18:46 Uhr von lie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen mir mal beweisen: wo es da eine kausale korrelation gibt. -.-
Kommentar ansehen
10.10.2008 19:30 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habs nie im schlafzimmer: und leide trotzdem unter müdigkeit...
Kommentar ansehen
10.10.2008 19:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und übrigens: damit is nich die starhlung gemeint, sondenr die nutzung...is ja auch klar dass mannich shclafen kann, wenn man die ganze nacht durchtelefoniert...

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?