10.10.08 11:27 Uhr
 7.314
 

Venezuela: Präsident Chávez schließt McDonald's-Filialen

Der für seine aggressive Politik bekannte Hugo Chávez hat wieder zu einem Schlag gegen die US-Amerikaner ausgeholt.

Venezuelas Präsident ließ alle 115 McDonald's-Restaurants für zwei Tage schließen. Er wirft ihnen Unstimmigkeiten bei Steuerzahlungen vor und entzog ihnen die Verkaufserlaubnis für 48 Stunden.

Damit reiht sich der US-Fast-Food-Konzern in die Reihe anderer Unternehmen, die von Chávez wegen angeblicher Steuerdelikte auf die selbe Art und Weise abgestraft wurden.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Venezuela, Filiale, Hugo Chávez
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 11:21 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann muss weg, dem ist alles zuzutrauen.

Ich fühle mich unwohl, bei dem Gedanken, dass dieser Mann Freunde in Kuba, China, Pakistan und Russland hat.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:30 Uhr von real.stro
 
+78 | -7
 
ANZEIGEN
Keine Angst Kleiner, der tut dir nichts!
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:33 Uhr von usambara
 
+68 | -13
 
ANZEIGEN
so manchen würde das hierzulande auch mal gut tun.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:35 Uhr von artefaktum
 
+19 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:47 Uhr von Dr.G0nz0
 
+41 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:53 Uhr von uhrknall
 
+69 | -12
 
ANZEIGEN
Wieso: muss dieser Mann weg?
Was hat er verbrochen (was nicht von den Medien erfunden wurde)?
Geht jetzt McDonald´s wegen die 2 Tage pleite?
Geht das uns überhaupt etwas an, oder eher den Venezolanern, die aber recht zufrieden zu sein scheinen mit Chavez?

Übrigens würden andere Länder Steuersünder ganz anders bestrafen, als mit 2 Tagen Arbeitsverbot. Besonders der kleine Mann hätte in solchen Ländern nichts zu lachen!
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:02 Uhr von Sven_
 
+46 | -8
 
ANZEIGEN
weg mit ihm? Am besten auf die Contra-Variante, kaufen wir den rechtsfaschisten Waffen und dulden wir ihnen Drogenhandel, damit sie sich an die Macht putschen.

@Dr.Gonzo: Weil der sein Volk so unterdrückt ist er ja besonders bei der Unterschicht in Venezuela sehr beliebt. Man kann natürlich Fragen ob das daran liegt das er sie alle unterdrückt, oder daran das er mit so "wahnwitzigen" ideen wie "Gesundheitssystem das nicht privatisiert werden darf" und "kostenlose Schulbildung" kam... wie kann er nur. Und dann baut er neue Unis weil die arme Bevölkerung nur zu 5% studieren kann und gerne mehr würde. Und dann will er noch alle Behörden auf Linux umsteigen lassen und Open Source fördern.

"Ein vorgeschlagenes neues Urheberrechtsgesetz würde die Rechte der Verwerter deutlich einschränken und die Verbraucherrechte stärken"

Lest euch mal durch was Chavez für Politik treibt, dann erkennt ihr auch warum gegen ihn bei uns so hart geschossen wird... denn im Endeffekt macht er vieles von dem was die SN-User jeden Tag quer durch die Bank von links außen bis rechts außen auch fordern. Nur das hier bei uns Großindustrielle an der Macht sind die wissen wie man das verhindert.
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:03 Uhr von lopad
 
+14 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:14 Uhr von biberstern
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@lopad: das problem ist das geld stinkt nicht
wem jukt dort was? wenn der z.b 1mil. im jahr verdient?
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:17 Uhr von Dr.G0nz0
 
+11 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:37 Uhr von Sven_
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
oh mann: nun wird Chavez, seineszeichen Präsident an der Macht, mit Lafontaine verglichen, seineszeichen ein kleiner Dummschwaller dem niemand zuhört.

Und zur Pressefreiheit: die schränkt er für Sender ein die z.B. beim Putschversuch Videomaterial manipuliert und so zurechtgeschnitten haben, das es so aussah als hätten Chavez-Anhänger auf die Opposition geschossen. Der Putsch ist an sich auch sehr interessant, so gab es Scharfschützen die auf Oppositionsanhänger geschossen haben, womit dann der Putsch selbst begründet wurde, inzwischen geht man (die westliche Welt, nicht nur Chavez-Anhänger) das diese Schüsse von der Opposition geplant wurden und Teil des gesamten Putsch-Versuchs war, da inzwischen bewiesen ist das auch die Polizei darin verwickelt war. Und die Amis haben natürlich auch gut mitgemischt ;)

Wie wir alle wissen ist hierzulande die Politik unteranderem von der Ölindustrie abhängig, siehe Schröder. Chavez hat den Spieß umgedreht und Regierungs-Treue an die Macht der Ölkonzerne gesetzt.

Klar geht da nicht alles demokratisch zu, will ja niemand beschönigen, aber es ist offensichtlich das er für niemanden eine Gefahr darstellt und ein paar Ansätze hat, würde eine Regierung die in Deutschland umsetzen wäre sie der Wahlsieger für Jahrzehnte. Aber diese Ansätze passen passen den Großindustriellen und damit unseren westlichen Regierungen natürlich nicht, schlim daran ist hauptsächlich das hier viele beweisen wie sehr sie die Propaganda auch noch glauben.
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:38 Uhr von Sieben77
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Hilfe! Der Chavez muss ja ein richtig böser sein. Schliesst McDonalds filialen, redet schlecht über die USA und beschimpft den goßen heiligen US Präsidenten. Hoffentlich wird der bald zur Achse des Bösen aufgenommen und wir können verfolgen wie das glorreiche Amerikanische Heer uns von diesem Abschaum befreit!
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:39 Uhr von jodta
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
@Dr.G0nz0: und hier ist das mit der Pressefreiheit anders?

Ich hab letztens einen Kommentar auf eine News abgegeben die über Inhaftierungen in den USA berichtete. Als ich das nächste Mal nach sah, war sie weg und es gibt noch viel mehr Nachrichten die uns vorenthalten werden. Lies mal Spasseshalber eine Seite aus dem Ausland. Es muss auch keine Seite mit .ru sein es reicht eine Schweizer.
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:42 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:58 Uhr von Paddex-k
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Chavez: hat ein problem!
Er macht etwas für die ärmeren Schichten in seinem Land.
Baut neue Schulen und neue einfache Häuser.
Das ist natürlich für die finanzgesteuerte Welt nicht nachvollziehbar.
Das er nicht gerade amerikafreundlich ist, wird wohl niemanden wundern, wenn man sich die Südamerika-Politik der Ami`s in der Vergangenheit anschaut.
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:03 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@ paddex-k: exakt dasselbe hat pablo escorba auch gemacht.... war das ein guter mensch?


ich weiss ich kriege minusse, egal....



was die ami-südamerika-politik angeht sind wir definitiv einer meinung, darauf wollte ich natürlich nicht hinaus....
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:07 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:36 Uhr von Jimyp
 
+5 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:40 Uhr von cYpher23
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Jimyp: Solange alle Leute, die so wie du denken, in Venezuela sitzen, wäre mir diese Maßnahme sehr recht.
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:50 Uhr von uhrknall
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
anderer Vorschlag als Jimyp´s: Wenn es sich einrichten lässt, mal nach Venezuela fliegen. Dort willkürlich ein paar Menschen und das Land kennenlernen, dann sehen, wie es dort *wirklich* aussieht.

Ich habe in nächster Zukunft tatsächlich einmal vor, einen Urlaub in Venezuela zu verbringen. Ob nun ein McDonald´s dort geöffnet hat oder nicht, ist mir egal. Habe seit Jahren sowieso keinen mehr von innen gesehen.
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:08 Uhr von ZTUC
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Chavez Gewichtsprobleme? Wenn man sich den Chavez so ansieht, kann man sich wohl denken, warum er McDoof zu macht, war offenbar selbst zu oft dort und kann bei dem einen oder anderen Burger wohl nicht widerstehen. Daher hat er vorsorglich für seine 2-Tages-Diät die Filialen dicht gemacht. So läuft das im Reich des kleinen Königs.
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:14 Uhr von jodta
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Dr.G0nz0: du solltest richtig lesen.
Nicht nur mein Kommentar war weg. Nein, der ganze Artikel. Und in den gesammten Bundesdeutschen Medien wurde darüber nicht berichtet.
Verschweigen ist auch Wahrheitsbeugung!
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:14 Uhr von batistabombhuf619
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
die: armen leute!!!! ohne des mc würd ich net lang überleben
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:20 Uhr von KingPR
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ogino: Es ist eh egal wen die Italiäner wählen, dass Land ist noch kaputter als Deutschland: 25 % der Wirtschaftsleistung werden in Schwarzarbeit erbracht, die Staatsschuld ist größer als das Bruttoinlandsprodukt und der Süden ist immer noch unterentwickelt.
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:25 Uhr von cappucinoo
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ dr.gonzo: wenn du gegen eine verbrecher regierung bist .. ja dann reicht das um dich zu verehren ;)
niemand ist gegen die usa , gegen ihre regierung ja !
und soll uns mc jetzt leid tun ?
weil sie wegen den 2 tagen ausfall jetzt nichts warmes mehr zu essen haben ?
wir wissen doch gar nicht was genau da drüben abgeht
aber ich weiss genau das die westliche propaganda maschine sofort anläuft wenn mal ein land nicht amerika freundlich ist ..
dann gehört man ja sofort zur achse des bösen und muss vernichtet werden...^^

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?