10.10.08 10:55 Uhr
 1.616
 

Ruf entwickelt Elektro-Porsche mit 205 PS

Der Allgäuer-Porsche Tuner hat den Prototyp eines elektrisch angetriebenen Porsche entwickelt. Die Energie kommt dabei aus Lithium-Ionen Akkus mit einer Leistung von 51 kWh die für eine Reichweite von um die 285 Kilometern ausreichen.

Das Gewicht der Akkus von fast 540 kg und einem Motor mit einem Gewicht von fast 100 kg, sowie die nicht optimierte Getriebeübersetzung treiben die Beschleunigungswerte grade bei höheren Geschwindigkeit in die Höhe.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt immerhin bei 225 km/h. Der Autobauer wird dieses Fahrzeug jedoch weiter optimieren und Porsche sieht das Engagement ebenso positiv. Bereits im Jahre 1900 baute Porsche mit dem Lohner-Porsche ein Elektrowagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Diskordia4ever
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Porsche, Elektro, Ruf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 10:48 Uhr von Diskordia4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OK, der Strom muss auch irgendwo Produziert und irgendwie Transportiert werden jedoch gibt es genug Umweltverträgliche Konzepte dafür. Die Reichweite dürfte jedoch möglicherweise noch zu gering sein auch wenn mir die Geschwindigkeit ausreichen würde. Die Beschleunigungswerte sind beim Anfahren sind offenbar auch besser als die normaler Mittelklasse-Limousinen.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:09 Uhr von Kevin211
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer "Ruf" wär Pudding o. Kuchenpulver! :-)))
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:47 Uhr von Gabber.Gandalf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
RUF="Revolutionary United Front": Das ist die Revolutionspartei in Sierra Leone.

(s. Wikipedia oder den Film "Blood Diamond")

Wusste gar nicht, dass die Autos herstellen/modifizieren)^^
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:53 Uhr von Kevin211
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gabber.Gandalf: Danke für die Info.
Nie gehört.
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:03 Uhr von Papa_Joe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
RUF übrigens kein Tuner, sonder ein richtiger Autohersteller! Hier gibt es die richtigen Bilder des Autos. Das in der Meldung ist nämlich irgend was anderes:
http://www.autobild.de/...
Kommentar ansehen
10.10.2008 17:32 Uhr von darkslide89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Gewicht der Akkus von fast 540 kg und einem Motor mit einem Gewicht von fast 100 kg, sowie die nicht optimierte Getriebeübersetzung treiben die Beschleunigungswerte grade bei höheren Geschwindigkeit in die Höhe."

also für mich widerspricht sich hier alles.. masse führt sicher nicht zu höheren Beschleunigungswerten, ebenso würde ich dem getriebe nicht die schuld zuweisen, bei einem elektromotor liegt dass volle drehmoment ab der ersten umdrehung an, der brauch/will keine so hohen drehzahlen
Kommentar ansehen
10.10.2008 19:13 Uhr von marshaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja muss sagen das ist ein anfang und ich hoffe das man daran feshaelt und die reichweite ausbauen wird
Kommentar ansehen
11.10.2008 01:01 Uhr von User129
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Staubsaugerhasser: welche Superakkus meinst du, gibts schon was besseres als diese Lithium-Ionen?
Oder meinst du das was die am MIT da entwickelt haben?
Kommentar ansehen
11.10.2008 12:27 Uhr von darkslide89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@User129: Lithium-Polymer.. werden im Modellbau oder auch als handyakku eingesetzt (k800i).. problem ist allerdings dass sich diese mit der zeit selbst zerstören, wie weit da der fortschritt ist weiß ich jedoch nicht
Kommentar ansehen
11.10.2008 18:28 Uhr von auRiuM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei monstergarage haben die das mal mit akkus von akkuschraubern gemacht, die haben da aber glaube ich locker 150 stück reingebastelt.... aber da war es auch nen wesentlich leichteres auto...


Schöne sache, ich hoffe da wird noch viel mehr in dem bereich geforscht und gebaut. wobei ich glaube da hat die ölindustrie sehr viel dagegen.
Kommentar ansehen
12.10.2008 04:48 Uhr von Durchblicker78
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
205 PS Eigentlich müsste man die Motorstärke in KW angeben,aber egal...

205 Elektro-PS sind nicht mit einem gleich starken Otto-Motor vergleichbar. Der E-Motor ist überlegen.

Mir persönlich würden 80 PS bei einem Maximalgewicht von einer t locker reichen. Leider wiegt heutzutage ein Kleinwagen schon fast eine t...

Mein Traum wäre ein alter Pick-Up mit E-Motor... wird wohl ein Traum bleiben müssen...
Kommentar ansehen
13.10.2008 22:30 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima: dann kann ich auch gleich noch den Laptop anschließen, wahlweise zum aufladen oder um damit Porsche zu fahren - liebe Hersteller, ihr habt euer Umweltschutzprogramm tierisch verpennt!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europa bleibt weiter im Visier des IS
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?