10.10.08 09:38 Uhr
 2.218
 

Kein Sex mit einem Partner - Haiweibchen hatte trotzdem Nachwuchs

Eine Jungfernzeugung bei einem Schwarzspitzenhai wurde durch Forscher bestätigt. Den Beweis erbrachte ein genetischer Test. Es ist bereits das zweite Mal, dass der Nachweis eines trächtigen Haiweibchens ohne Mitwirkung eines männlichen Partners nachgewiesen wurde.

Das untersuchte Haiweibchen starb in einem Aquarium. Dort lebte es seit seiner Geburt. Bei der Untersuchung des toten Tieres wurde festgestellt, dass es trächtig war. Um herauszufinden, ob es einen männlichen Erzeuger gab, wurde eine genetische Untersuchung durchgeführt.

Die Analyse, die dem Vaterschaftstest bei Menschen entspricht, brachte keinen Hinweis auf einen beteiligten männlichen Hai. Bereits im letzten Jahr gab es eine gleiche Jungfernzeugung bei einem Hammerhai. Frühere Hinweise auf ungeschlechtliche Fortpflanzungen bei Haien waren bislang umstritten.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sex, Partner, Nachwuchs
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 09:43 Uhr von flashback112
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die: Lebewesen auf diesem Planeten erstaunen einen immer wieder aufs neue !!!
Kommentar ansehen
10.10.2008 09:50 Uhr von Neutrinchen
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Glück: gibt´s sowas bei Menschen nicht. Obwohl - war da nicht mal eine Maria...?
Kommentar ansehen
10.10.2008 10:23 Uhr von Begosch.xy
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
@neutrinchen: falschinformation... die maria, die du meinst, ist nachweislich eine nutte gewesen. also alles andere als unbefleckt.

ungeschlechtliche fortpflanzung gibt es auch noch bei anderen lebewesen. schnecken z.b.

und beim hai.... vielleicht hat mal ein anderer hai ins wasser onaniert und so schwammen die samen durchs wasser....
Kommentar ansehen
10.10.2008 10:25 Uhr von bliss.rds
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
wenn: ne Frau nen Kind ohne Einwirkung eines Mannes bekommt dann is das gleich ein Wunder - es wird ne Religion gegründet und nen Buch geschrieben - es werden ´im Namen des Herrn´ ungläubige abgeschlachtet und sonstiger Unfug gemacht, aber wenn das nem Hai passiert ... yea Gott hat den Hai als Nachfolger des Menschen erkohren - da wir anscheinend nicht fähig sind mit der Erde umzugehen. /ironie
Kommentar ansehen
10.10.2008 10:34 Uhr von ZTUC
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Neutrinchen: Du verwechselst da zwei Marias. Schau nochmal in NT nach.
Kommentar ansehen
10.10.2008 10:46 Uhr von Nachtmensch
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Begosch.xy: Mal ab vom Haithema:
Maria soll nachweislich eine Nutte gewesen sein?? Wo hast du das denn gehört? Im Atheismus-Seminar der ehemaligen Kirchensteuerzahler? Mal ehrlich, wo findet man besagten Nachweis? Selbst auf Wikipedia - wo man ja alles mögliche an Theorien findet - habe ich nichts gefunden. Gehört von dieser "These" habe ich bisher auch noch nichts.

Bis 1969 (habe gerade extra recherchiert) wurde Maria Magdalena von der katholischen Kirche mit der Prostituierten, die Jesu Füße gewaschen hat, gleichsetzt. Allerdings wurde dies wie gesagt ´69 selbst von denen als falsch erklärt. Mal davon ab, dass Maria Magdalena nicht die Maria ist, welcher die Jungfrauenemfpängnis nachgesagt wird.

Begosch, ich hätte würde mich freuen, wenn du etwas Falschinformation bezeichnest die Quelle "deiner richtigen" Information anzugeben.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:20 Uhr von brainfetzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Evolution: Vielleicht war das eine Evultion die in den letzten Jahrzehnten stattgefunden,dadurch dass immer mehr Haie getöten werden und sie immer seltener geworden sind,habense halt gelernt sich selber Fortzupflanzen..klingt bescheuert oder?^^
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:27 Uhr von Neutrinchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Jungfrau" Maria: Es gibt im NT mehrere Frauen mit Name Maria. Ich meinte natürlich die Mutter von Jesus, die nach der Bibel diesen Jesus geboren hat, obwohl sie Jungfrau war. Die war nach der Bibel keine Nutte.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:42 Uhr von Lustikus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Begosch.xy: naja zu der Nutte Maria brauche ich nix zu sagen - so ein Blödsinn...

Aber mit dem rumschwimmenden Samen das ist genauso unlogisch... was denkst du denn wie lange bei den Temperaturen Spermien in SALZWASSER überleben? 1s? 2s? 3s? Viel länger wirds nämlich nicht sein...
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:32 Uhr von majorpain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Habe mal was von Zackenbarsche gehört die ihr geschlecht ändern können vielleicht können dies Haie auch. Vielleicht gibt es auch Zwitter oder so
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:08 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: Vielleicht ist der Hai-lige Geist über das Muttertier gekommen ^^

*Füße hoch, Flachwitz*
Kommentar ansehen
10.10.2008 13:12 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Traum: eines jeden 2. Weibes.

Fehlt nur noch der Depp der die Knete rankarrt und spuelt, saugt und aufraeumt, ect.

>Ich erinnere hiermit an AL Bundys:
No Ma`am Club.

>>Auch wenn Marcie mittlerweile wohl verstorben ist, Ihr Emanzenwahn lebt wohl fort...

>>>Deshalb fordere ich Gleichberechtigung fuer die Maenner!!!
Kommentar ansehen
10.10.2008 17:07 Uhr von nonotz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist das nicht schon länger bekannt, dass das geht?
Kommentar ansehen
10.10.2008 18:29 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fortpflanzung: etwa durch Osmose oder gar "unbefleckt"
Haie sind wirklich faszinierende Tiere
Kommentar ansehen
10.10.2008 19:11 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Faszinierend daß auch höhere Lebewesen - wie dieser Hai - sich asexuell reproduzieren, also klonen, können. Bislang kannte ich das nur von Schnecken oder Würmern, also relativ einfach gestrickten Lebensformen.

Der Hai ist irgendwie ein ganz besonderes Lebenwesen, auch weil er quasi immun gegen Krebs und andere, sehr schädliche, Umwelteinflüsse zu sein scheint.

Allerdings glaube ich nicht, daß ein Mensch zu einer Jungfrauengeburt fähig wäre. Trotz einer Population von mehreren Milliarden Individuen ist auch kein einziger Fall bekannt, wo dies jemals zweifelsfrei und nachweislich geschehen wäre.
Kommentar ansehen
11.10.2008 05:36 Uhr von GenerX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretisch: ist diese Art von Fortpflanzung in freier Natur nur bei Säugetieren ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
11.10.2008 22:36 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hatte ich schonmal gelesen: In meinem Achte-Klasse Biobuch, topaktuell die NEws also.

Und ein Bisserl Kabballah/Da Vinci Code

Die Korrekte übersetzung der Qumran-Rollen/ Ähnlich alter Texte ist wohl am Besten:
Die junge Frau Maria........ Nicht Jungfrau, nur jung und eine Frau, was man wohl am Namen erkennen kann.

Ps: Ich bin Protestant, das Päpstliche Dogma in dieser Hinsicht betrifft mich nicht.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland reduziert den Export von Rüstungsgütern in die Türkei
Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?