10.10.08 10:46 Uhr
 1.242
 

Sperrung des Internets für illegale Musikdownloads?

VIVA-Gründer Dieter Gorny fordert für den illegalen Download von Musik ein Strafsystem, ähnlich dem Punktesystem für Autofahrer.

"Wenn der User illegale Handlungen im Internet vornimmt, soll er dafür Punkte bekommen und ab einer gewissen Anzahl ist dann die Bandbreite reduziert, oder das Internet zu Hause wird für drei Monate gesperrt", sagte der VIVA Gründer.

Da die Musikindustrie schon 40 Prozent Umsatzeinbußen durch den illegalen Download zu verzeichnen haben, suchen die Verantwortlichen verzweifelt nach Straf- und Abschreckungsalternativen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Niels Bohr
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Musik, legal, illegal, Sperrung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Mark Forster bezeichnet Yvonne Catterfield als "Asozialpädagogin"
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 10:42 Uhr von Niels Bohr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also da fehlen einem fast die Worte.
Als wenn das Internet ausschließlich geschaffen wurde um die Musik- und Filmindustrie in den Bankrott zu treiben.
Das es User gibt, die das Internet auch noch zu anderen Dingen nutzt, kommt diesem Herren wohl nicht in den Sinn.
Man sollte viel eher ein Strafsystem mit Punkten und dann mit einem Redeverbot für Leute einführen die so einen Blödsinn verzapfen.
Kommentar ansehen
10.10.2008 10:55 Uhr von pcsite
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
hahah: der ist doch nur angepisst weil er auf sienem sender selber keine Musik bzw. kaum noch welche zeigt! ..

so schautz :) -.- wozu gibt es denn noch viva und co ? .. zum irgendwelche dummen sendungen wie hot or not schauen ey ... das ist einfach nur npch .. .lame ..
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:00 Uhr von Hrvat1977
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: sollte man auch den Verkauf von Messer (kann man ja jemanden abstechen) und vom Feuerzeugen(Vielleicht brenn ich ja was damit ab)auch verbieten:-)
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:01 Uhr von bliss.rds
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
viel besser: die internetverbindung ist direkt mit dem bankkonto verbunden - immer wenn eine mp3 datei runtergladen werden, werden pauschal 1,20 Eur pro kopie auf das Konto der MI überwiesen - vorbeugend natürlich auch für legale MP3s.
Desweiteren wird eine Luftsteuerabgabe erhoben, da Luft ja quasi der Datenträger von Klangwellen ist und somit eine nichtlizensierte Kopier von MP3-> Luft stattfindet.
Das Ohr wandelt die Klangwellen dann wieder in elektrische Impulse, welche ans Gehirn geleitet werden.
Also die Rechnung für Lizenzabgaben an die MI
CD -> Laufwerk -> CPU/Arbeitsspeicher/Festplatte -> MP3 -> Internet -> PrivatPC ->Festplatte/CPU/RAM -> Soundkarte -> PC Speaker - > Luft -> Ohr -> Gehirn = 11 unlizensierte kopien.
/ironie
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:01 Uhr von usambara
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
der Tod der Musikindustrie ist nicht schlimm. Kleine Labels erleben
zur Zeit einen Aufschwung, Musiker verdienen gut an Live-Auftritten.
Ich möchte sehen, welches Gericht ihm zustimmt und Bürgern
das Internet verbietet. Das riecht nach Sippenhaft und Bücherverbrennung.
"Raubkopierer" sind nicht schlimmer als diese neuen "Bankräuber".
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:11 Uhr von MiKKaSLS
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Aha Dieter Gorny: einer der Totengräber der deutschen Musikindustrie lebt also auch noch......jetzt also ein Punktesystem für die bösen Internetnutzer, lieber Dieter Gorny wie wäre es denn mit einem Punktesystem für unfähige Manager???

Nee besser nicht oder???? Sonst wäre Erfolgsmann Gorny ja schon mindestens zu zwölf mal Lebenslänglich verurteilt worden.

Solche Kasper wie dieser Gorny, eine der grösste Witzfiguren und wie schon erwähnt einer der grossen Totengräber der Musikindustrie sollten sich mal geschmeidig zurückhalten und vor der eigenen Türe kehren!!!
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:12 Uhr von phil_85
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser: Industriezweig richtet sich selbst durch die Ferne zum Käufer.

Wenn ich mir eine DVD kaufe, was kriege ich dann?
1) Werbung für mindestens 3 andere DVD´s
2) Nervige Videos, dass Raubkopieren strafbar ist

Wenn ich die DVD nicht Original kaufe, sondern runterlade, kriege ich?
Enfach nur den Film.

Wenn ich Musik kaufe (ob online oder im Laden ist hier egal) kriege ich etwas mit Kopierschutz, was ich, im Falle des DRM nur auf einer bestimmten Anzahl von Geräten abspielen darf.

Was kriege ich, wenn ich´s illegal runterlade?
Einfach nur die Musik.

Ich frage alos: WIESO soll ich dafür zahlen, dass ich schikaniert werde?! Es ist ein Verbrechen am Kunden, was diese Konzerne abziehen...finanzieren ihre DVDs mit Werbung um noch mehr abzukassieren. Stelle alle unter Generalverdacht und schränken uns tierisch ein und der Nutzbarkeit...

Gleichzeitig werden Millionen rausgworfen um Kopierschutzsysteme zu entwickeln und Filesharer zu verklagen...einfach mal das Geld sparen, scheiß Kopierschutz abschaffen und die Preise etwas senken und schon wird mehr gekauft...
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:13 Uhr von phil_85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ach verdammt: wollte ja noch was zu den 40% Einbußen sagen:
Das ist Müll!
Die Leute verkaufen weniger CDs korrekt, dafür boomt der onlinemarkt...die gesamten Verkäufe sind angestiegen, genauso wie der Gewinn...
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:14 Uhr von Haschbeutel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Wahre Worte - momentan kann man sogar wieder das Radio einschalten, und man hört einigermaßen brauchbares.

Ich glaub die Leute merken endlich, dass der 10 Lafee oder der 15. Rihanna aufguss doch etwas monoton wird. Obwohl - wenn die kleinen Labelsaufschwung kriegen und das "Indy" Zeug langsam massentauglich wird, dann dreht sich das ganze einfach nur um 360° in die selbe Richtung.

Was solls. Zum Verbot -> LAWL :D

Klar.MancheLeute haben echt eine Vorstellung von Internet, die ist faszinierend.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:19 Uhr von mazzelino
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mit einem Punktesystem für die Musiklabel: wer nur schnellproduzierte, gehypte "Scheisse" auf den Markt wirft darf sich auch nicht wundern, wenn es nicht verkauft wird.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:56 Uhr von Starbird05
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde die Idee von: Dieter Gorny blödsinn, so ein Strafsystem würde sich nie durchsetzten können.

Finde es nicht schlimm wenn man mal ein oder auch zwei lieder runterlädt, würde die ach so große Musikindustrie die preise senken, würden alle auch mehr kaufen. So würden Sie auch mehr verdienen.

Und wie kommen die auf 40 % Umsatzeinbußen? Schätzen die das nur oder wie wird das Überprüft?

Das geld liegt nicht nicht mehr locker in der Tasche. Also kauft man weniger
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:18 Uhr von KidWiruz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
VIVA und Bild, das sagt ja wohl schon alles :D:D:D
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:30 Uhr von Hoschman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was soll der mist? wann rafft die musikindustrie endlich, das die umsatzeinbußen nicht zwangsläufig an den downloads liegen sondern an den grotten schlechten musikern heutzutage?

und ich bitte euch, ich wollte mir bei erscheinen das album von den ärzten kaufen, aber ich zahl doch nicht 24 euro für 1 album!

ja sind die denn bescheuert?

die müssen die preise überdenken und die musik qualitativer machen, anstatt uns hier mit drittklassigen castingmöchtegern musikern die musik vermiesen!
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:48 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Herr Gorny an dieser Stelle greife ich mal in meine Sprüche-Mottenkiste und sage Ihnen: "Hochmut kommt vor dem Fall!"

Ich hätte zudem auch einen Vorschlag zu machen. Ich bin für Kastration bei Kulturverbrechen und Verbrechen, die zur Entstehung deformierter Gesellschaftsvorbilder führen.

Da Herr Gorny maximal nur zwei Eier haben wird, könnte man diese auch scheibchenweise entfernen... ohne Betäubung natürlich und als Sonderevent auf der "Hot or Not" oder wie der Mist heißt Bühne.
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:56 Uhr von megaakx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alternativvorschlag @ Viva-Gründer: Sorgt dafür, das wieder ordentliche Musik gemacht wird und sie wird auch wieder gekauft.
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:37 Uhr von MiKKaSLS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Allerdings: sehe ich das genauso, wenn endlich mal wieder gute Musik, gleich aus welchem Genre, gemacht würde, würde der Absatz in die Höhe schiessen.

Wen wunderts denn das Bands wie die Stones noch mit 87 jahren auf Tour werden gehen müssen....es kommt doch nix nach, in Deutschland nicht und aufm Weltmarkt auch nicht.

In Deutschland wird man von Dieter Bohlens Mark Medlock und sonstigem Dreck genervt....Bushido und Sido spielen die Ghettokids...und möchtegern Rocker kommen und gehen.

Bands die wirklich schon seit Jahren existieren werden im Radio ignoriert bzw. von der Plattenindustrie wie Stiefkinder behandelt weil sie keine "Massenkompatible" Musik machen, nach Meinung von den Experten....komisch aber das bei Konzerten von IN Extremo, Schandmaul, Subway to Sally, damals Onkelz und und und die Reihe könnte man noch weit ausführen auch mit Rappern und Popmusikern....die Hallen berstend voll sind und alle Altersgruppen, alle Gesellschaftsgruppen sich dort versammeln, aber dann wird lieber Mark Medlock oder was weiss ich was fürn schrott wie wild vermarktet anstatt auf solche Bands zu setzen die seit Jahren grossen Erfolg haben, auch kommerziellen....

Aber Hauptsache, Dieter "Schweinchen Dick" Gorny hat den Masterplan......macht so weiter dann geht die Musikindustrie völlig baden, und mit was??? MIT RECHT wer so arbeitet hat nichts anderes als die Pleite verdient
Kommentar ansehen
10.10.2008 16:46 Uhr von StevTheThief
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich würd mal gerne einfach phil_85: zustimmen!

es ist doch wirklich war, das was wir umsonst im internet kriegen ist komfortabler, als das, was wir uns ausm netz saugen!

bei nem spiel ausm internet brauch ich auch nicht dauernd die cd suchen!

würde die industrie aufhören kopierschutzsysteme zu entwickeln und diese zu verwenden - und zusätlich noch zur anwechslung mal wieder was gutes produzieren, dann würd sogar ich mal wieder in den media store gehen!

Aber so nicht!

Das letzt richtig gute PC game für mich ist zb. vor fast 4 jahren erschienen, seit dem kam nix mehr ordentliches...
Super Nintendo spiel ich noch heute, aber aktuelle spiele kann man nach 5-6 stunden spielzeit (wenns hochkommt) in die schublade legen und nie wieder rausholen :-(

wenns so weitergeht, dann geht die medien industrie auch vor die hunde, aber NICHT wegen schwarzkopien - sondern der qualität! Und das wollen die herren "Ich hab letztes jahr 100mille gewinn gemacht, heule aber trotzdem wegen umsatzeinbussem rum" nicht kapieren!

Traurige realität!

ps.: ich glaube, dass in den nächsten jahren eine art medien revolution stattfinden wird... und das haben wir auch dringend nötig


My 2 Cents
Kommentar ansehen
11.10.2008 08:09 Uhr von bluedragon23
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja wenn auf dem eigenen sender keine quoten mehr da sind, liegt das sicherlich an dem schlechten programm und nicht an raubkopien.

aber so weit können die wenigsten in der fernsehbranche denken.

das wäre genauso, wie wenn rtl2 klagen würde, sie hätten so wenige quoten weil alle leute filme runterladen. dass rtl2 kein gutes programm hat, darauf würden die auch nicht kommen.

arme fernsehbranche ... ;-)
Kommentar ansehen
13.10.2008 09:14 Uhr von Puntaskala
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
HALLO ?! stellt euch mal vor der gorny würde damit durchkommen ...

3 monate keine pornos ... oder youporn mit 56k geschwindigkeit ... die selbstmordrate würde um das doppelte steigen :P

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?