10.10.08 08:53 Uhr
 1.024
 

München: Der gewalttätige "U-Bahn-Raucher" meldete sich freiwillig bei der Polizei

Der bisher unbekannte Mann, der in der Münchner U-Bahn einen 43-Jährigen niedergeprügelt hat, hat sich nun freiwillig bei der Polizei gemeldet.

Die Beamten vermuten, dass sich der 23-Jährige aufgrund des hohen Drucks durch die Fahndung gemeldet hat. Zum Beispiel wurde ein Video veröffentlicht, das den Tathergang zeigt.

Laut der Polizei erwartet den 23-Jährigen nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Bahn, Rauch, U-Bahn
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 08:33 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Typ den wehrlosen auf dem Boden an den Kopf getreten hat finde ich den Anklagepunkt einen Witz. Die Anklage müsste mindestens versuchter Totschlag lauten.
Kommentar ansehen
10.10.2008 08:58 Uhr von Valmont1982
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Witz ist nicht die Strafanzeige wegen schwerer Körperverletzung sondern wohl eher die daraus resultierende Verurteilung.

Möglichkeiten für eine ordentliche "Bestrafung" gibt es bei schwerer Körperverletzung ja genug
Kommentar ansehen
10.10.2008 09:18 Uhr von Talena
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Die Quelle spricht von einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung (§224 StGB) und nicht von schwerer Körperverletzung (§226 StGB). Rechtlich gesehen besteht zwischen diesen beiden Bezeichnungen ein gewaltiger Unterschied.
Kommentar ansehen
10.10.2008 09:30 Uhr von Talena
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Checker: Schnell gehandelt, sauber :)
Kommentar ansehen
10.10.2008 10:42 Uhr von Sieben77
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Versuchter Totschlag? Wenns ein Türke wäre dann mit Sicherheit. Dann hätten die Zeitungen auch was zum schreiben.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:09 Uhr von T00L
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich komm bei der Überschrift nicht mit ....
was meint man hier mit "Raucher" ?

sry bin zu begriffsstützig um den Sinn zu erfassen oO
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:55 Uhr von Talena
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@TOOL: Weil er in der U-Bahn geraucht hat, von dem Passanten darauf angesprochen wurde und daraufhin Gewalt angewendet hat.

Ungefähr das gleiche Thema wie bei den beiden anderen, die den Rentner so zusammengetreten haben.
Kommentar ansehen
10.10.2008 12:45 Uhr von majkl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TOOL: den namen "U-Bahn Raucher" haben ihm die medien verpasst

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?