09.10.08 16:23 Uhr
 322
 

Flugzeug von Swiss fliegt wegen Riss in Cockpit-Scheibe nach Zürich zurück

Auf dem Flug nach Monastir in Tunesien ist eine Maschine der Gesellschaft Swiss umgedreht und zum Startflughafen nach Zürich zurück geflogen. Grund für die Aktion war ein Riss in der Scheibe des Cockpits.

Das Flugzeug war mit 167 Passagieren in Zürich gestartet. Über Rom drehte der Pilot dann um und flog weder zurück in die Schweiz.

Ein Sprecher der Fluggesellschaft gab an, dass für die Passagiere keine Gefahr bestanden habe. Von Zürich aus sind diese nun mit einem anderen Flugzeug zu ihrem Ziel geflogen.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Zürich, Cockpit, Riss
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beirut: Britische Botschaftsmitarbeiterin stranguliert aufgefunden
Hamburg: Komplizierte Löscharbeiten bei Holz-Penthouse nach Brand
Atlanta: Verkehrsreichster Flughafen durch totalen Stromausfall lahmgelegt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2008 23:48 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut zu: wissen, aber nicht wirklich eine News oder ???
Kommentar ansehen
10.10.2008 07:25 Uhr von venomous writer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Plane Glass nu aber schnell ab zu Plane Glass....und wenn die Airline kaskoversichert ist, dann ist die Reparatur in der Regel kostenlos ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leben von Show-Legende Harald Juhnke wird verfilmt
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?