09.10.08 15:53 Uhr
 101
 

In Niedersachsen lassen sich Ärzte und Personal am wenigsten gegen Grippe impfen

Ärzte und Personal aus dem medizinischen Bereich in Niedersachsen liegen bei Grippeschutzimpfungen nur bei 23 Prozent. Das sind Angaben des Robert-Koch-Instituts.

Das Landesgesundheitsamt setzt sich dafür ein, dass zunächst die Hälfte aller Angestellten im medizinischen Bereich in Praxen und Krankenhäusern gegen Grippe geimpft werden. Dies sei wichtig, da sie nicht nur selbst krank werden könnten, sondern auch Patienten anstecken könnten.

Der Punkt der höchstmöglichen Ansteckungsgefahr ist erst im Januar nächstes Jahr. Der Leiter des Landesgesundheitsamtes, Pulz, meint, dass eine Impfung für medizinisches Personal jetzt wichtig ist. Die "Ärzte Zeitung" hat ein Forum "Hotline Impfen" in dem Experten Tipps und Hinweise zum Impfen geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Person, Niedersachsen, Personal, Grippe, Persona
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2008 16:08 Uhr von H-Star
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die wissen schon, warum: ich lass mich auch gegen nichts impfen was nicht gerade tödlich ist und gerade zu einer epidemie wird

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?