09.10.08 14:47 Uhr
 15.125
 

UFO-Absturz in Socorro soll stattgefunden haben

Im Nogal Canyon, nahe Socorro (US-Bundesstaat New Mexico), soll 1947 ein UFO abgestürzt sein. Wie Zeugen damals berichteten, wurde das Wrack vom Militär abtransportiert. Der Fall erinnert bezüglich seiner Parallelen an den berühmten "Roswell-Absturz", der ebenfalls 1947 stattgefunden haben soll.

Die UFO-Forscher Mantle und Gehrman untersuchten 2007 die Absturzstelle und entnahmen Bodenproben. Die jetzt abgeschlossenen Analysen der Bodenproben ergaben, dass nur sehr hohe Temperaturen für diese Abgabe von Materialien an die Umgebung verantwortlich sein können - wie bei einem UFO-Absturz.

Auch andere Wissenschaftler sind bezüglich der Proben überzeugt, dass dort etwas Unbekanntes abgestürzt sein muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Absturz, UFO
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2008 14:18 Uhr von corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Socorro-Absturz ist nicht so bekannt aber genauso interessant.

Erstaunlich auch, dass nach den beiden (geleugneten) UFO-Abstürzen in 1947 die technische Evolution bei uns rapide zunahm - ausgehend aus den USA!
Kommentar ansehen
09.10.2008 14:55 Uhr von Scopion-c
 
+55 | -8
 
ANZEIGEN
technische was? Aus den USA??? Das meiste was sich die USA an Technologie ran geschafft haben kam aus Deutschland.

- Atom UBoote sind abfahren der Typ XXI Serie der deutschen.
- Strahltriebwerke gab es in Deutschland zuerst in Serienproduktion
- Mittelstreckenrakteten kamen aus Deutschland und Werner von Braun war meines Wissens an den amerikanischen raketen genauso beteiligt wie am Apollo projekt.

Von der restlichen Kriegsbeute mal ganz abgesehen.

Mal ganz davon abgesehen das in Kriegszeiten IMMER ein technologischer Sprung vollzogen wird weil jede Menge Mittel zur Verfügung stehen um besser, schneller, tödlicher zu sein als die Konkurrenz, in dem Fall die Russen.
Kommentar ansehen
09.10.2008 15:00 Uhr von TrancemasterB
 
+20 | -18
 
ANZEIGEN
Wer redet den von sowas alltäglichem wie Triebwerke?
Langweilig.

Es geht um die Computer technik.

Die hat plötzlich nen riesen satz gemacht.
Kommentar ansehen
09.10.2008 15:02 Uhr von ionic
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
nachkriegszeit? vor dem krieg war in den usa doch ne art krise, richtig?
und der krieg kam denen grade gut weil se dann geld scheffeln konnte und sie haben in sachen geforscht an die se davor nicht gedacht haben.. klar dass sich des innerhalb von 5-10 jahren auszahlt...

daher meinung des autors = schrott....dafür is die news ganz ok:-)
Kommentar ansehen
09.10.2008 15:03 Uhr von uhrknall
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass man die technische Evolution mit UFOs in Verbindung bringen kann.
Anfangs war die USA schon die treibende Kraft, viele andere Länder waren noch mit Kriegsfolgen beschäftigt. Heute ist ja Japan in Sachen Technologie ganz an der Spitze. Ohne Russen können die Amis momentan ja nichtmal ins Weltall fliegen :o)
Wenn die Amis Spitzentechnik entwickeln, dann hauptsächlich tödliche für das Militär. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass für solch primitiven Zwecke ausgerechnet Aliens die besten Neuerungen bringen.
Kommentar ansehen
09.10.2008 15:18 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
"[...] dass nur sehr hohe Temperaturen für diese Abgabe von Materialien an die Umgebung verantwortlich sein können - wie bei einem UFO-Absturz."

Woher willst du wissen, dass hohe Temperaturen bei UFO Abstürzen entstehen???
Kommentar ansehen
09.10.2008 15:19 Uhr von Babalou2004
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
eines spricht absolut gegen diese UFO-Geschichten. wenn die Ami 2 UFOs im Besitz hätten, dann wäre die Technik zumindest der Kampfflugzeuge auf einem wesentlich höherem Level. Doch alle technisch hochstehende Staaten (USA/GB/F/SU/usw.) waren und sind in etwa auf dem gleichen Stand.
Oder ist in jedem Staat ein UFO abgestürzt?
Babalou
Kommentar ansehen
09.10.2008 15:43 Uhr von psycoman
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Stuss? Also ersteinmal wieso brauchen die bitte 60 Jahre um ne Bodenprobe zu analysieren? Ja Klar.

Und woher will man wissen, was bei einem UFO-Absturz passert? Man weiß ja gerade nicht, was passiert, weil man die Flugobjekte ja eben nicht kennt. UFOs müssen ja nicht zwingend so funktioniern wie einf Flugzeug auf der Erde, oder?

Die Alien müssen aber irgendiwe dumme Piloten haben, wenn die so oft abstürzen.

Außerdem ist denen wohl langweilig, denn was machen so Alien den ganzen tag?
- Sinnslos ruch die Gegend fliegen
- sinnlos herumschweben, um von irgend einem Landei geshen zu weren
- sich total schelcht fotografieren lassen
- Kornkreise malen
- Menschen entführen.

Suuuper. als ob eine superhochtechnologisch entwickelte Zivilisation, die riesiege Deistanzen im Weltall überbrücken kann nicht besseres zu tun hätte.
Kommentar ansehen
09.10.2008 16:04 Uhr von WasDuSagen
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Wer hat´s erfunden? Na klar die Amis! (muhahaha)

Warum stürzen UFO´s eigentlich fast ausschließlich dort ab?
Kommentar ansehen
09.10.2008 16:13 Uhr von marshaus
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
nun ja ist schon komisch das sie fast nur in den usa abstuerzen, aber haben die amis nicht auch als einzige eine behoerde wo man die einreise von ausserirdischen ueberwacht oder wie war das noch
Kommentar ansehen
09.10.2008 16:21 Uhr von dragon08
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig @marshaus: Die Man In Black sind diese Behörde .

Ich bezweifle nicht , das es andere Lebensformen im Weltall gibt , aber wieso stürzen die immer über der USA ab ?

Oder liegt das an den guten Umweltgesetzen dort ?

Naja , in China fallen dann die nächsten vom Himmel ;-)
Kommentar ansehen
09.10.2008 16:37 Uhr von Leftfield
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
So ein Unsinn: Da ist doch nur Aquirre vom Himmel gefallen!
Kommentar ansehen
09.10.2008 17:32 Uhr von Feldarzt
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
verschleppte technologie: ja nee schon klar ausgerechnet 1947 landen Ufos in Amerika...tztz.
Erklärung:
1945 erbeuteten die USA deutsche Hochtechnologie darunter die Horton 229 einen Düsenangetriebenen Einflügler.
Das was da in der Wüste abgestürzte war leider kein Ufo sondern nicht anderes als deutsche Flugzeugtechnologie die ihrer Zeit damals weit vorraus war.
Amerikanische Piloten berichteten noch während des 2.Weltkrieges von sogenannten "Foo Fighters" über Deutschland....Waffentechnologie keine grünen Männchen :(
Doch leider muss man mit solchen Äusserungen vorsichtig sein um nicht als Nazi abgestempelt zu werden.
Kommentar ansehen
09.10.2008 17:38 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Falls es wirklich kinderleicht ist riesige Entfernungen problemlos zurückzulegen schauen die wahrscheinlich auf uns herab wie wir im Wald auf die Ameisen.
Wahrscheinlich laden sie ihren defekten Weltraumschrott ab und wundern sich warum die Ameisen (Menschen) darum herumfuseln wie Ameisen um eine weggeworfene Bierdose.

Ich bin überzeugt von ausserirdischem Leben - aber nicht davon, dass die laufend über der USA abstürzen.
Kommentar ansehen
09.10.2008 18:35 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Na klar, Außerirdische Die sind so weitentwickelt um zur Erde zu kommen, und stürzen dauernd ab? Klar.
Dann ausgerechnet in Gebieten wo es keiner recht mitbekommt oder vom Militär abgesperrt ist.
Kommentar ansehen
09.10.2008 18:50 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ufo Meldung: Wo wurde nun jetzt wieder so eine Meldung ausgegraben und wozu?
Will man uns damit wieder von etwas ablenken? (Weltwirtschaft etc.)

UFO ist die Abkürzung von "Unbekanntes Flug Objekt"
Ein Flugobjekt ist so lange unbekannt bis man es erforscht hat.
Kommentar ansehen
09.10.2008 19:46 Uhr von Asasel
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hasse die Amerikaner nachdem ich diesen Film: "Zeitgeist" gesehen habe.

Part I. ist nicht sooo interessant, aber die anderen...ey...wer dieses Video sich sieht, wird bestimmt so denken wie ich jetzt.

Hier die Quelle: http://www.zeitgeistmovie.com/...
Kommentar ansehen
09.10.2008 19:48 Uhr von DarkDome
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hohe temperaturen die amis haben damals nach dem 2. wk uns unsere erfindung (strahlentriebwerke) genommen und sie in ihre flugzeuge ebenfalls eingebaut.....vll. ist das nur ein versuch für neue kampfflieger mit triebwerken gewesen, der nicht so ganz geklappt hat, und deshalb ist auch das militär gekommen um dieses flugobjekt wieder abzuholen....nicht da es sich um ein UFO handelte, sondern weil einfach so viel damals ,,moderne" technik da drin war, und diese technik auf keinen fall jmd wie russland bekommen sollte....also ich glaube bis jetzt nicht an sowas wie ausserirdische, da diese doch inzwischen sicher mit uns kontakt aufgenommen hätten der etwa nich??
Kommentar ansehen
09.10.2008 21:57 Uhr von ralfsausw
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Verwundert: hat denn noch keiner von den UFOs von Hitler gelesen?Schaut mal nach unter Haunebu, Vril bei You-tube oder gebt es bei Google Bilder ein.Wenn man denn bedenkt das die Abstürze 1947 gewesen sein sollen, könnte es ein einfache Erklärung geben...
Kommentar ansehen
09.10.2008 22:03 Uhr von ralfsausw
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Verwundert: Hat denn von Euch noch nie die Namen Haunebu bzw Vril gehört?Das sind die UFOs die Hitler besass.Gebt doch einfach mal die Namen bei Google-Bilder odet bei Youtube ein.Echt spannend.Und wenn man dann bedenkt das die Abstürze 1947 gewesen sind, ergibt das ein gute Diskussionsthema.
Kommentar ansehen
09.10.2008 23:49 Uhr von Dr.NoNO
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
fastfood ist schädlich: nicht nur für die Figur auch fürs Gehirn. Das einzig neue an dieser News ist, dass sich die schädlichen Nebenwirkungen bei der Vererbung potenzieren.
Kommentar ansehen
09.10.2008 23:50 Uhr von Dr.NoNO
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Und wer ist schuld? Die Juden.
Kommentar ansehen
10.10.2008 00:56 Uhr von demolitionman69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Japaner führend in Hightech? Na dann erkläre mir mal warum die Japaner in der aktuellen Konsolengeneration keine eigenen itegrierten Schaltkreise mehr einsetzen. In der PS3 werkelt neben dem Cell noch ein RSX, beides Chips die von amerikanischen Unternehmen entwickelt wurden (IBM und Nvidia). Auch die ICs in Computern werden zu 90% in den USA entwickelt wie überhaupt die moderne Elektronik ihre Anfänge in den USA nahmen. So wurde der erste Transistor ebenso von den Amerikanern entwickelt, wie der erste integrierte Schaltkreis auf einem Stück Silizium.

Hauptsache immer schön auf die Amis bashen.
Kommentar ansehen
10.10.2008 07:17 Uhr von Köpy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Da reisen die über Lichtjahre um Lightjahre zu uns und stürzen dann einfach ab? Man sind die doof. *lol*


Wegen den Nazi-UFOs. Da gibbet ne Doku. Guckst Du hier

http://video.google.de/...

Gesehen habe ich es noch nicht ganz. Bin dabei eingeschlafen *gg*
Kommentar ansehen
10.10.2008 08:00 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
was die Amis alles tun , damit die immer in den Medien bleiben , jedes Jahr der gleiche Mist ...UFO sichtungen , und immer wieder diese Berichte seit 1947 .
Die können es nicht lassen ... und es stimmt , Amerika wäre nicht mal in der Lage ,einen Nagel an die Wand zu bringen -(Ihr können haben die nur von Wissenschaftlern die ausgewandert sind-oder geflüchtet sind ) , wenn es nicht die Auswanderer gegeben hätte , wäre die USA in unserer heutigen Zeit wie die Amazonas -und deren Eingeborenen -
dank Columbus ....und den Spaniern ----obwohl es nachgewiesen ist das die Wickinger die ersten waren ...die Amerika vorher endeckt haben , aber wohlmöglich es vermieden haben dort Ihre Zellte aufzuschlagen :) .
Amerika ist das gute Beispiel eines Riesengrossem Auswanderer Landes .
Die Grösste Insel mit allen Völkern unter einem Dach ,die dieses Land zu dem gemacht haben was es heute ist.
Es stimmt wirklich , das Amerika das Land der Träumer ist . .
Ich glaube die Träumen den ganzen Tag .

Wenn es UFO´s oder bzw. Ausserirdisches Leben zu uns geschaft hat ,
:) jaaa jaaaa da nimmt es erst mit Amerika Kontakt auf , und nur die seien dann die Auserwählten oder wie ???.... anscheinend haben die Amis bzw, dieses mischmasch Volk von den Inkas und mayas einiges gemeinsam ...die versetzten sich immer in Trans ,mit Kräutern und Drogen ...um mit Ihren Geistern -Göttern und Verstorbenen in Kontakt zu tretten . Das färbt ab ...nur die sehen Ufo´s oder sichten eins :) wenn es sowas gibt , denke ich das es die Ganze Welt mitbekommen würde .
.. das es welche gibt .-Ausserirdisches Leben.-.glaube ich schon ...aber das die in der Lage sein sollten um uns zu besuchen...glaube ich weniger :) :).... irgendwo in der Milschstrasse ist bestimmt etwas ... aber die Hürde ist bestimmt nicht gebrochen , das irgendeine Spezies dies geschaft hat... wir haben es auch nur zum Mond geschaft ...und Mars ist nur mit einer Sonde erstmal zu erforschen ...Menschen sind nicht in der Lage dies zu schaffen ...weil wir zu verletzlich sind und unser Körper diese Belastungen auf Längere dauer ,nicht aushalten kann . Daher ist Japan mit seinen Forschungen- Roboter die Menschenähnlich sind und sein sollen momentan erster , deren absicht ist es eher diese Roboter auf solch eine Reise zu schicken !!! und da ist Amerika noch einiges weit entfernt und bestimmt in Ihrem Stolz so gekrängt das die es nicht zugeben würden .

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?