09.10.08 13:51 Uhr
 566
 

Studie: Narzissten besetzen meistens Führungspositionen

Führungspositionen sind bei Narzissten besonders beliebt, wie eine US-Studie der Universität von Ohio in Newark an den Tag bringt.

400 Studenten und 150 Manager hatte die Studienleiterin Amy Brunell bei ihrem Experiment in ihrem Verhalten analysiert und festgestellt, dass Führungspositionen überwiegend von narzisstisch veranlagten Menschen übernommen werden.

Allerdings sei die Qualität der Entscheidung nicht davon abhängig, da Narzissten genauso Fehler machten. Brunell: "Sie sind machtbewusst, sie sind egoistisch, und sie sind normalerweise reizend und extrovertiert. Das Problem ist nur, dass sie nicht unbedingt bessere Anführer sind."


WebReporter: corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Führung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2008 13:35 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte es nicht auch sein, dass sie erst dann zu Narzissten werden?

Die Studie erscheint mir nicht besonders aussagekräftig.
Kommentar ansehen
09.10.2008 14:06 Uhr von rabe22
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
dem Satz: "Sie sind machtbewusst, sie sind egoistisch, und sie sind normalerweise reizend und extrovertiert. Das Problem ist nur, dass sie nicht unbedingt bessere Anführer sind."

stimm ich 100%ig zu, habe genug solcher sogenannten Führungskräfte kennengelernt. Macht- und Karrieregeil, aber kompetenzlos. Hauptsache ihr eigenes Bild von sich stimmt.
Kommentar ansehen
09.10.2008 14:35 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Nun ja: Immer noch besser als Nazis ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?