08.10.08 17:24 Uhr
 523
 

Wird die russische Schwarzmeerflotte bald in Syrien stationiert?

Die russische Schwarzmeerflotte ist zur Zeit noch in Sewastopol stationiert. Die Stadt liegt allerdings in der Ukraine und nicht in Russland. Ein Vertrag über den Verbleib der russischen Flotte läuft 2017 aus.

Laut der britischen Zeitung "The Guardian" wird der syrische Hafen in Tartus gerade ausgebaut, um die Schwarzmeerflotte aufnehmen zu können. Igor Beljajew, russische Vertreter in Syrien, sagte, die Flotte Russlands würde jetzt zunehmend im Mittelmeer kreuzen und "öfter syrische und andere befreundete Häfen" anlaufen.

Syrien hatte während des Kalten Krieges gute Beziehungen zur Sowjetunion. Damals schon liefen sowjetische Kriegsschiffe im Hafen von Tartus ein. Die Beziehungen beider Länder verbessern sich wieder in letzter Zeit.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Schwarz
Quelle: www.aktuell.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß
Nordkorea Konflikt: Donald Trump setzt auf Putins Hilfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2008 18:05 Uhr von stefanosxx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
so solls sein von mir aus können die auch noch Zypern oder Griechenland kommen...
Kommentar ansehen
08.10.2008 18:44 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gute Gründe Flugzeugträger dürfen nicht den Bosporus/ Dardanellen
in das Schwarze Meer passieren (Türkei).
Kommentar ansehen
09.10.2008 10:26 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen: die Russen dann nicht den Namen ihrer Flotte ändern.
Syrien liegt nicht am schwarzen Meer!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?