08.10.08 13:03 Uhr
 7.688
 

McCain patzt auch im zweiten TV-Duell

Als der Republikaner John McCain ein Energiegesetz kommentierte, das in den USA sehr umstritten war, zeigte er mit dem Finger auf Obama und sagte: "Wissen Sie, wer dafür gestimmt hat? Der da!".

In der Kultur der USA, aus politischer Sicht gesehen, ein Zeichen von Respektlosigkeit. Das gesamte Gespräch führte der Republikaner überraschend aggressiv. Damit erfüllte er die Forderungen seiner Partei.

Obama blieb ruhig und saß während des ganzen Gesprächs auf seinem Stuhl. McCain sprang oft auf und wirkte "aufgekratzt". In einer Umfrage des TV-Senders CNN sagten nur 30 % der Zuschauer aus, dass McCain als Sieger aus diesem TV-Duell ging.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, Duell, John McCain
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform
Hirntumor bei Ex-US-Präsidentschaftskandidat John McCain in OP entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2008 13:30 Uhr von Dr.G0nz0
 
+27 | -11
 
ANZEIGEN
@Autor: "Obama blieb ruhig und saß während des ganzen Gesprächs auf seinem Stuhl."

tut mir leid, aber das ist nicht wahr. das steht nichtmal in der quelle. mir ist klar, dass das nicht besonders wichtig ist, aber wenn man hier news verfasst, sollte man doch bei den tatsachen bleiben.
Kommentar ansehen
08.10.2008 13:47 Uhr von Hawkeye1976
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@Dr.G0nz0: Ich denke mal, er bezog sich auf das Verhalten Obamas während McCain sprach. Und da hat Obama - wenn ich mich recht erinnere - wirklich immer ruhig auf dem Stuhl gesessen.

McCain hat permanent versucht, Obama zu diskreditieren und ihn bei fast jedem Statement angegriffen, während sich Obama sehr objektiv mit den Fragen auseinandergesetzt hat ohne dabei immer McCain niederzumachen. Kurzum, Obama war souverän und fair, was man von McCain nicht sagen kann.

Und an die Spitze einer Großmacht gehört ein souveräner Präsident und kein agressives HB-Männchen. Wohin das führt, wissen wir ja .....
Kommentar ansehen
08.10.2008 13:52 Uhr von anderschd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es Obama: wird, wird dann die Aussenpolitik besser? Hoffen wir es.
Sind die Amerikaner bereit für Obama?
Kommentar ansehen
08.10.2008 13:52 Uhr von mohinofesu
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Obama for president! Immer noch besser als der Pommesmann, obwohl ich Obama von Anfang an besser leiden konnte.
Kommentar ansehen
08.10.2008 14:04 Uhr von Noseman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Gonzo: "Obama saß in der Regel ruhig auf seinem Stuhl".

Steht in der Quelle. 6. Absatz; vorletzter Satz; direkt links neben dem Kästchen

"MEHR ZUM THEMA
Zweite TV-Debatte
Sie mögen sich einfach nicht "

Und ich finde es schon wichtig; warum hat Hawkeye1976 bereits besser beschrieben als ich es könnte.

Aber nix für ungut, ok ?
Kommentar ansehen
08.10.2008 14:39 Uhr von Dr.G0nz0
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976 & Noseman: in der news steht, dass obama während des ganzen gesprächs auf dem stuhl saß. mit gespräch ist die debatte gemeint, was anderes kann man da nicht reininterpretieren.

fakt ist aber, obama saß keinesweges die ganze zeit auf seinem stuhl. das hätte auch sehr merkwürdig und steif ausgesehen. ich hab ihn rumlaufen und reden gesehen.

ich will auch garkein fass aufmachen deswegen, ich wollte einfach nur erwähnen, dass dieser satz sachlich falsch ist und nichtmal in der quelle so oder so ähnlich auftaucht. und das ist nunmal einfach so.
Kommentar ansehen
08.10.2008 17:09 Uhr von User129
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wers nicht gesehen hat: kann es sich hier noch mal angucken:

http://www.zdf.de/...
Kommentar ansehen
08.10.2008 17:22 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menno
Heute Abend gibt nur trocken Brot mit beleidigter Leberwurst.
Die Wahlkämpfe in den USA waren auch schon mal besser.

Stimmt es eigentlich, dass McCain kriegsversehrt ist?
Wenn ja, sollte er nochmal zu Instandsetzungseinheit und seine Schrauben festziehen lassen.....

<Ironiemodus AUS>
*nitbösjemeint*********
Kommentar ansehen
08.10.2008 17:28 Uhr von Ingefisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
für McCain + Palin ist es vorbei: Die haben keine Chance mehr - es sei denn: der Wahlcomputer wird anders programmiert.
Kommentar ansehen
08.10.2008 17:34 Uhr von Nordi26
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich persönlich freut es: das Obama als Sieger aus den Duell gegangen ist. So steigen die Chancen das die Welt wieder bischen ruhiger wird. Das TV-Duell hat mal wieder gezeigt wie Kriegerisch es weiter gehen kann wenn McCain President werden sollte, was ich nicht hoffen will
Kommentar ansehen
08.10.2008 17:38 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wir in deutschland hatten: auch schon mal so einen, nur der hat mit der ganzen hand gezeigt xD
Kommentar ansehen
08.10.2008 18:02 Uhr von fruchteis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Diskordia4ever: Und die Pommes von Mc Cain sind Scheiße, genauso wie der unfreiwillige Namensgeber-Präsidentschaftskandidat. Der spielt jetzt schon auf Dabbelju, so was beklopptes. So nen Typen braucht weder Amerika noch die Welt. Wie seine Aussage vor einem Monat: "Wen wählen Sie, den Schwarzen oder den Demokraten?"
Kommentar ansehen
08.10.2008 18:03 Uhr von fruchteis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr.G0nz0: Sorry, ich hab den Disput auf CNN in Originalsprache verfolgt: Es stimmt, Obama saß während der Ausfälle seines Gegners total ruhig auf dem stuhl, lächelte und schüttelte den Kopf, wahrscheinlich wegen soviel Dummheit.
Kommentar ansehen
08.10.2008 19:18 Uhr von Dr.G0nz0
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
zum dritten und letzten mal: in der news steht "(obama) saß während des ganzen Gesprächs auf seinem Stuhl".

das wort gespräch steht hier ziemlich eindeutig für die debatte als ganze.

es impliziert also, obama hätte die ganze zeit gesessen.

das hat er aber nicht getan.

und jetzt lösche ich die news aus der merkliste.

wer immernoch nicht verstanden hat was ich sagen wollte, studiert bitte die beiden ersten posts oder muss halt nen klügeren freund fragen.
Kommentar ansehen
08.10.2008 21:34 Uhr von snooptrekkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi "in der Außenpolitik verstehe er vieles nicht", soll McCain über Obama gesagt haben... und das mit seiner eigenen Vize Biden, die noch nicht einmal weiß, was die Bush-Doktrin (von ihrem eigener Parteigenossen!) ist... Ich schmeiß mich wech :-)
Kommentar ansehen
08.10.2008 21:47 Uhr von snooptrekkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aaauuuhhh!! Palin hab ich natürlich gemeint, nicht Biden! Sorry ;-))))

Insgesamt, ehrlich gesagt, finde ich egal, wer gewinnt (meine Prio liegt natürlich bei Obama)... Jeder ist besser als Bush
Kommentar ansehen
08.10.2008 21:52 Uhr von snooptrekkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fruchteis: "Wen wählen Sie, den Schwarzen oder den Demokraten?"

Hat der das echt gesagt??? Dann nehm ich meinen Post zurück, von wegen "jeder ist besser als Bush"...! *kopfschüttel*

Hast Du vielleicht einen Link zur Quelle dieses unglaublichen Spruchs?
Kommentar ansehen
09.10.2008 07:06 Uhr von StevTheThief
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hab die debatte gesehen (kann man sich, wenn man fündig ist, ausm internet runterladen, in voller länge)

und obama hat mccain zu 90% der zeit nur belächelt, der mccain hat aber auch mal nen müll gelabert >.<

Obama ´08!
Kommentar ansehen
09.10.2008 07:12 Uhr von StevTheThief
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
McCain hat auch gesagt, das die USA keine Zeit dafür haben, das ihr Präsident im Amt erst üben muss - irgendwie ein schlechtes argument, denn genau das macht sein parteigenosse George Walker Bush schon seit 8 jahren o0
Kommentar ansehen
09.10.2008 10:23 Uhr von fruchteis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@snooptrekkie: Ich hab das gelesen, aber nicht im Internet, sorry...
Er meinte wohl damit, ob der Betreffende Obama wählen will, weil er schwarz ist oder weil er Demokrat ist. Nur sehr unglücklich formuliert.
Kommentar ansehen
09.10.2008 12:21 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja aber: Soll denn Obama deswegen gleich einen Stuhlgang hinlegen?
Kommentar ansehen
09.10.2008 13:06 Uhr von Morphus81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bin gespannt, ob das gut geht: entweder er wird wieder eine der üblichen Bush-gleichen Marionetten oder es wartet ein Kennedy-Schicksal auf ihn. Echte Reformer haben die wirklich mächtigen ja noch nie zugelassen bzw. solche "Probleme schnell aus der Welt geschafft"...

McCain und Palin sind eigentlich unvertretbar, aber trotzdem gibt es noch Leute, die die wählen wollen. Ich glaube kaum, das Obama nun das Ende allen Übels sein soll, aber beim Thema Cholera oder Pest stellt er das oder, Cholera und Pest stehen ja diesmal auf der selben Seite... ;-)

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Republikaner John McCain wirft US-Regierung "halbgaren Nationalismus" vor
USA: Kurz nach Hirntumor-OP stimmt John McCain persönlich für Gesundheitsreform
Hirntumor bei Ex-US-Präsidentschaftskandidat John McCain in OP entfernt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?