08.10.08 11:35 Uhr
 708
 

Ägypten: Christliche Familie tötet muslimischen Ehemann wegen Familienehre

Ein ägyptischer Moslem wurde von seinem Schwager und dessen Onkel in seinem Haus in Kairo erschossen. Seine 25-jährige Ehefrau und die einjährige Tochter wurden bei der Schießerei ebenfalls verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ursache für die Tat war das von seiner Frau ihm zuliebe durchgeführte Konvertieren zum Islam. Zwar sind Muslime, die zum Christentum übertreten, stärkeren Druck ausgesetzt, als Christen, die zum Islam konvertieren, aber die christliche Familie der Frau hatte es offensichtlich nicht überwunden.

Die beiden Schützen sind noch auf der Flucht.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Ägypten, Christ, Ehemann
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2008 10:53 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann dieses "Ehrenmord", "Familienehre" nicht mehr hören.

Was ist es denn für eine EHRENvolle Tat, einen anderen Menschen ohne jede Chance abzuknallen?
Kommentar ansehen
08.10.2008 11:51 Uhr von KELEBEK-
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Die Medien sind voll mit diesen Ehrenmorden und es hört einfach nicht auf...
und es sind immer die selben streng muslimischen Länder...
wo man einfach Dinge tut um die Rolle in der Gesellschaft beizubehalten...einfach nur schrecklich wenn ich mir vorstelle was das Kind in diesem Fall zu verarbeiten hat in den nächsten Jahren..

:(
Kommentar ansehen
08.10.2008 12:02 Uhr von Hawkeye1976
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Oha! Man lese und staune, auch Christen begehen "Ehrenmorde". Das wird wohl nicht ganz in das Weltbild einiger Islamophoben hier passen, die solche Taten ja immer nur Moslems zutrauen.

Fakt ist: Es kommt nicht auf die Konfession an, die Religion als solche - egal welcher Art sie ist - ist die Wurzel des Übels. Warum? Naja, man überlege mal, wie alt die Texte sind nach denen die meisten grossen Religionen ihre Weltanschauung ausrichten......
Kommentar ansehen
08.10.2008 12:05 Uhr von Analycer
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
das christentum ist eine friedliche und tolerante religion
>wer ironie findet darf sie behalten<
Kommentar ansehen
08.10.2008 12:36 Uhr von Dr.G0nz0
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: an sich hast du recht, das problem ist die religion an sich. trotzdem sind die religionen nicht gleich.
auch wenn hier mal christen einen ehrenmord begangen haben .. muslime haben nach wie vor viel eher die tendenz in menschenmengen zu explodieren. nur so als beispiel.
Kommentar ansehen
08.10.2008 13:34 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Analycer: Du hast noch etwas entscheidendes in deinem Satz vergessen:

>>Das Christentum ist eine friedliche und tolerante Religion, und wer was anderes behauptet, kriegt eins auf die Fresse *g*
Kommentar ansehen
08.10.2008 17:51 Uhr von K-rad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Welch Wunder: Wenn türkische Männer in einer gescheiterten Beziehung durchdrehen und den Partner töten ists immer gleich ein Ehrenmord. Wenn ein Deutscher seine Ex killt ists in der Regel ein Beziehungsdrama ... .
Das hier ein Christ als Ehrenmörder tituliert wird erstaunt mich schon ein wenig.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?