08.10.08 09:30 Uhr
 1.521
 

US-Studie: Handy wirkt empfängnisverhütend

Nach einer Untersuchung von 32 Spermaproben stellten Wissenschaftler von der Cleveland-Klinik in Ohio fest, dass Handystrahlen in den Proben bis zu 85 Prozent mehr freie Radikale erzeugten. Zum Vergleich dienten unbelastete Proben.

Freie Radikale wirken zellverändernd und beeinträchtigen die Zellfunktion. Der Anteil an schützenden Antioxidantien und die Anzahl der aktiven Spermien war bei den bestrahlten Proben ebenso geringer.

Aufgrund der geringen Anzahl an Spermaproben ist diese Untersuchung jedoch nicht aussagekräftig genug um als Beweise zu gelten. Bis dieser Effekt bewiesen ist raten die Wissenschaftler, Handys nicht in der Hosentasche zu tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Diskordia4ever
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Studie, Handy
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2008 04:44 Uhr von Diskordia4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir scheint die Frage um die Schädlichkeit der Handystrahlen ähnlich abzulaufen wie früher die Diskussion über die Schädlichkeit des Rauchens. Inwieweit so ein Effekt eventuell jedoch wirklich zur Empfängnisverhütung genutzt werden könnte wird die Zukunft zeigen. Vielleicht wird der Mann bald durch gezielte Strahlenstöße sterilisiert?
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:38 Uhr von nippongirl
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wäre es icht angebrachter zu sagen, dass handystrahlen zeugungsunfähig machen? empfängnisverhütend ist glaub nicht der richtige ausdruck
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:05 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das ende: der spirale. verhütung mit vibrationsalarm.
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:11 Uhr von Blitzeis
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
also: mein handy is zwar nich zum verhüten konzipiert...was es aber gut kann is mich beim sex mit meiner sekretärin stören weil mich meine frau sieben mal täglich anruft...
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:14 Uhr von DE_Lux
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie kann ich keine News ernst nehmen die die Bild als Quelle hat.
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:43 Uhr von phil_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde: auch mit einbezogen, in welchen Regionen die Personen leben, wie oft sie fliegen usw? Das hat iA deutlich stärkere Auswirkungen als die relativ schwachen Strahlungen eines Handies...
Kommentar ansehen
08.10.2008 11:36 Uhr von Antibus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und Forscher die zu viel forschen bekommen Pickel im Intimbereich!
Kommentar ansehen
08.10.2008 13:35 Uhr von Matt200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... sagen die in den usa nicht auch das man aids durch küssen bekommt?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?