08.10.08 09:05 Uhr
 500
 

Laut IWF entstand durch Finanzkrise ein Schaden von 1,4 Billionen US-Dollar

Der Internationale Währungsfond (IWF) hat den gesamten Verlust der Finanzkrise auf 1,4 Billionen US-Dollar beziffert. Vor sechs Monaten errechnete der IWF noch, dass der Schaden bei 945 Milliarden Dollar liegt.

Weiter hieß es vom IWF, dass 675 Milliarden Dollar in den kommenden Jahren benötigt werden.

Laut dem IWF wird der "Einsatz öffentlicher Ressourcen" nötig, um die Realwirtschaft nicht unter der Finanzkrise leiden zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Schaden, Finanz, Finanzkrise, IWF, Billion
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2008 09:12 Uhr von NetV@mpire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1,4 Billionen mit oder ohne Trittbrettfahrer?
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:16 Uhr von usambara
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Einsatz öffentlicher Ressourcen heißt laut McCain Einsparungen im sozialen Bereich
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:26 Uhr von maki
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Extrem wichtiger Zusatz vergessen: "entstand" BIS ZUM *datum* "durch Fin..."
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:30 Uhr von de_waesche
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
dieser mensch: gehört meiner meinung nach mit vielen anderen republikanern - z.b. bush, rumsfield, cheney - vor ein internationales kriegsgericht. von mir aus in nürnberg.
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:52 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
IWF und Weltbank haben diese Finanzpolitik mit zu verantworten.
@de_waesche du meinst wohl Paul Wolfowitz von der
Weltbank
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:02 Uhr von de_waesche
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ usambara: den von mir aus auch. meinte mccain.
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:58 Uhr von Darknostra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Wirtschaften mit dem Geld was die Bankkunden eingezahlt haben. Also muß das Geld auch irgendwo sein.
Kommentar ansehen
08.10.2008 13:53 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@de_waesche: ich gibt dir Recht, diese Menschen gehört vor ein Tribunal!

Das Problem was ich sehe, ist, wie kommen wir jetzt aus diese schies*e raus? Der caren steckt jetzt tief drin und auf kurz oder lang, werden wir die Bürger für inkompetenz von Politikern, Bankiers und andere kriminäle Elemente bezahlen müssen!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?