08.10.08 08:47 Uhr
 1.231
 

NRW/Sassenhausen: 64-Jähriger wurde bei spektakulärem Verkehrsunfall schwer verletzt

Auf der Landstraße zwischen Dotzlar und Sassenhausen wurde am Sonntag ein 64-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Der 64-Jährige war mit seinem PKW von der Straße abgekommen und rechts in einen Graben geraten. Anschließend fuhr er entlang einer Böschung und blieb letztendlich auf der Fahrerseite liegen.

Der schwer verletzte Mann wurde im Anschluss an die Erstversorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei hatte der Fahrer kurz vor dem Unfall einen Schwächeanfall.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Verkehr, Verkehrsunfall, Sassenhausen
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg
Zahl der Salafisten steigt in Deutschland auf Allzeithoch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2008 09:37 Uhr von AugenAuf
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Wieder das gleiche! Wann kommt endlich die Überprüfung auf Fahrtüchtigkeit für Senioren?? Diesesmal ist wenigstens kein anderer Verkehrsteilnehmer getötet oder schwer verletzt worden. Der Staat meint immer fein die Fürsorgspflicht für den Bürger übernehmen zu müssen aber im Strassenverkehr werden altersschwache und reaktionslose potentielle Todesengel auf unschuldige los gelassen. Sowas regt mich einfach auf!!
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:38 Uhr von AugenAuf
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Ich hoffe er ist so verantwortungsvoll und gibt nach der Aktion seinen Führerschein freiwillig ab.

Dennoch gute Genesung von mir!
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:48 Uhr von K12Flow
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt...?? Was ist jetzt das spektakuläre an diesem Unfall??

Auf deutschen Strassen sterben tagtäglich dutzende Menschen aber davon hört man meiner Meinung nach zu wenig.

Trotzdem wünsche ich dem alten Mann eine gute Genesung.
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:17 Uhr von Corum
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Genesung: auch von mir.

Leider liest sich der Artikel so, als ob der Unfallhergang definitv etwas mit dem Alter des Fahrers zu tun gehabt hätte. Schwächeanfälle können auch Personen haben, die noch keine 60, 50 oder 40 Jahre alt sind.

@AugenAuf
Und eine Überpfrügung auf Fahrtüchtigkeit für Senioren würde ich eine Fahrtüchtigkeit für Heranwachsende (Alter 18-22) entgegenhalten.Denn was die teilweise auf der Strasse bringen ist unter aller Sau. Angeben, Rasen und usw.
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:32 Uhr von Miem
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ab wann: ist man denn Senior? Der Mann war noch nicht mal im Rentenalter. Ein Schwächeanfall kann in jedem Alter passieren. Und da viele Unfälle von jungen Fahrer verursacht werden, sollte man der Logik nach niemandem mehr die Fahrerlaubnis geben, denn zu irgendeiner Risikogruppe, die schon mal Unfälle verursacht hat, gehört doch jeder.
Kommentar ansehen
08.10.2008 14:50 Uhr von Lightning Lord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prüfung: Unabhänig von diesem Unfall, bin ich schon dafür, dass ab einem gewissen Alter eine Prüfung auf Fahrtüchtigkeit eingeführt wird, die in einem Intervall von 2-3 Jahren erneuert werden müsste. Vielleicht könnte man das ganze mit dem TÜV verbinden...? (Jaja, neeein! TÜV teurer bla blub....)
Kommentar ansehen
08.10.2008 15:55 Uhr von Refrigerator81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstmal eine gute Genesung an den Autofahrer..

Irgendwie klingt die Überschrift zu Reißerisch, find ich.. *g

Und dann, egal ob Fahranfänger oder Senior... jeder sollte alle 4 Jahre zum medizinischen Check. Kann sich keine Seite beschweren und es dient zumindest etwas der allgemeinen Sicherheit.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?