07.10.08 20:41 Uhr
 6.084
 

Führender Genforscher: Mensch wird sich nicht mehr entwickeln

Professor Steve Jones von der Universität London hat festgestellt, dass der Evolutionsprozess beim Menschen abgeschlossen ist.

Zumindest im Westen haben die Menschen nahezu das menschliche Höchstalter erreicht und auch sonst befinden sich unsere Gene auf einem hohen Level.

Auch gibt es nach Jones 10.000-mal mehr Menschen, als es sie ohne die Landwirtschaft gegeben hätte. Für ihn ist die "Erfindung" der Landwirtschaft die wichtigste menschliche Errungenschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jericho79
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch
Quelle: www.independent.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 20:36 Uhr von Jericho79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu welchen Schlüssen die Professoren kommen. Also dank der Gene und der Landwirtschaft haben wir uns 10.000 Mal mehr vermehrt als gedacht.
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:50 Uhr von Meepo
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Bezweifele, dass Mensch sich nicht mehr entwickelt: Evolution ist die Veränderung der vererbbaren Merkmale einer Population von Lebewesen von Generation zu Generation.

Man kann die Evolution durch Medizin etc zwar irgendwie beeinflussen, aber sie aufzuhalten halte ich für unwahrscheinlich. Der Mensch wird weiter evolutionieren, und sei es nur, dass es mehr oder andere Behinderungen durch mehr/andere Strahlung, Chemikalien aus Nahrung etc bekommt.

Und den Kommentar vom Autor versteh ich nicht.

"Also dank der Gene und der Landwirtschaft haben wir uns 10.000 Mal mehr vermehrt als gedacht. "

Mehr vermehren als denken, damit sind wohl 13-jährige Schwangere gemeint? :P Oder Männer?
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:54 Uhr von Babalou2004
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
ich hoffe die irren sich es wäre das Aus für die Menschheit.
Babalou
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:59 Uhr von brainfetzer
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaub schon dass wir weiter evolutionieren und in ein paar Millionen Jahren die kleinen grauen Männchen sind die in die Zeit zurückreisen und unsere Vergangenheit beobachten..ohne Ironie und so jetzt^^
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:59 Uhr von tja-so-isses
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
aha: führender genforscher, soso...
definiere mal evolution.........
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:01 Uhr von DaSpoon
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
wie sollte sich der Mensch denn auch weiter entwickeln wenn er ständig die Natur bzw seine direkte Umgebung an seine Bedürfnisse anpasst?!
Die Zeit der natürlichen Auslese ist ja bei uns Menschen auch schon lange vorbei...

Aber neu ist das nicht.
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:28 Uhr von wolfinger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
biologisch gesehen: könnte er recht haben. es gibt viele tiere bei denen nachgewiesen worden ist, dass sie sich nicht mehr weiterentwickeln können. pferde zb. können sich nicht weiter verändern weil sie bereits zu spezialisiert sind.

wenn sich dies nun auf den menschen bezieht, hat der professor sicherlich recht - aber ich denke das sich das gehirn und die nutzung unseres gehirn noch sehr stark ändern wird...
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:36 Uhr von litterman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: man könnte auch weitergehen und behaupten das sich die Menschheit wieder zurück entwickelt.. wenn man mal in diverse Innenstädte schaut findet man genug Vorreiter dieses Prozesses...

Das die Evolution komplett abgeschlossen ist kann ja keiner sagen, man weiss ja nicht wie sich die Umwelt verändert, etc.
Aber es stimmt auf jeden Fall das das System der natürlichen Auslese schon längere Zeit ausgehebelt wurde... durch technischen Fortschritt als auch durch unsere Sozialsysteme...

Und ansonsten kann man natürlich auch solche Fantasien spinnen, wie dass in Zukunft unsere Körper/Hirne durch Implantate verbessert werden können, was auch als eine Art Evolution bezeichnet werden könnte...
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:50 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass er recht hat, und bald hier Ruhe in der Kiste ist! -.-

Ja ihr dürft mich mit so viel minus zubomben wie ihr wollt. =)
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:59 Uhr von -sloppi-
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Stetige Evolution: Es geht bei der Info zur Landwirtschaft sicher darum, dass durch den Ackerbau ein steter Zugang zu Nahrung geschaffen wurde und so schon mal das Hungern größtenteil überwunden wurde. Somit konnte sich die Natur auf neue Dinge "konzentrieren", als pures Überleben aufgrund von Nahrung.

Es heißt ja Evolution, dh eine fortwährende Weiterentwicklung. Gemäß der klimatischen Bedingungen und anderer Umweltfaktoren wird sich der Mensch immer weiter entwickeln. Dazu kommt, dass das Gehirn als Organ ebenfalls einem evolutionären Prozess unterliegt und sich auch weiter entwickelt.

Die Natur probiert immer wieder neue Mutationen um zu schauen ob es ein Vorteil ist oder nicht. Trial and Error ;) Dem ist der Mensch als Teil der Natur auch unterworfen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:59 Uhr von Pr00z3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alles ist relativ. Im Moment ist doch auch gar nicht so wichtig,wie sich der Mensch weiterentwickelt. Mittlerweile zählöt ja mehr,wie sich die Technik weiterentwickelt.

Und wenn sie sich in den nächsten 50 jahren so entwickelt,wie im Moment (bsp.: alle 5 monate neuartiger ipod,immer leistungsfähigere pc´s,...),dann wird sich der Mensch nicht weiter,sondern zurückentwickeln,weil er dann so ziemlich alles mit dem PC oder anderen Hilfmittlen macht. Dann hat er bald nur noch Arme,Kopf und Po. ;) :D

Grüße,Pr00z3.
Kommentar ansehen
07.10.2008 22:07 Uhr von -sloppi-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Rückentwicklung = Weiterentwicklung: Eine Rückentwicklung kann ebenfalls als eine Weiterentwicklung bezeichnet werden.
Kommentar ansehen
07.10.2008 22:09 Uhr von SergejFaehrlich
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Evolution: im sinne von vortschritt bzw verbesserung wird es nicht mehr geben. dafür wird das gesetz des dschungels zu sehr vernachlässigt. würden "nur die stärksten" überleben, gäb es keine menschen mit sehschwäche, niemand farbenblinden, weniger krebs usw. diese genkrankheiten werden dank krankenhäusern und ärzten ja weitervererbt. ist ja nichts negatives, ich denke wenn beim menschen noch sowas wie evolution einsetzt, dann durch genvorschung :( und diese richtung wird wohl die falsche sein...
Kommentar ansehen
07.10.2008 22:10 Uhr von -.-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
entwickeln wird er sich. aber eher wieder in die andere Richtung. Die Zeit in der wieder andere Sachen wichtig sind als Fernsehr, Autos und Mode wird kommen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 22:46 Uhr von Antibus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
dass die Entwicklung nicht sehr weit gekommen ist: sieht man ja, sehr gut an diesem Wissenschaftler!
Kommentar ansehen
07.10.2008 22:50 Uhr von Great.Humungus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mensch entwickelt sich nicht weiter sondern er mutiert und die längere lebenserwartung kommt durch gesündere Nahrung, ausreichend Vitamine und eine gesicherte Krankenführsorge.
Kommentar ansehen
08.10.2008 00:24 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wer hat ihn eigentlich zu einem: führenden Gen-Forscher erklärt? Seine Aussagen sind jetzt nicht sonderlich revolutionär. Aber gilt das nicht für viele bzw. die meisten Säugetiere?
Kommentar ansehen
08.10.2008 01:24 Uhr von Zyrius
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Teilweise: Ich glaube nicht das man das derzeit beurteilen kann.
Wer weiss wie das in 100Jahren gesehen wird?
Kommentar ansehen
08.10.2008 01:28 Uhr von KingPR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
the_chosen_one: Es ist unwahrscheinlicher, dass ein paar Schimpansen einen Weltkrieg überleben, als ein paar Menschen, da es einfach viel viel mehr Menschen an viel viel mehr Orten auf der Welt gibt.
Kommentar ansehen
08.10.2008 03:51 Uhr von Köpy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hm.. wenn ich so darüber nachdenke.. Ich meine unsere Sinne werden sich, dank unserer Technoligie, eher zurückbilden. Aber bei Menschen die in der Natur leben könnte vielleicht die Evolution nochmal zuschlagen. Wer weiß?!? Ich weiß es nicht. :o)
Kommentar ansehen
08.10.2008 03:55 Uhr von Critters1000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Owee: Wenn man sieht wie sich Menschen wegen verschiedenen Glaubensrichtungen gegenseitig abschlachten und das noch für einen Glauben der heute in unserer "Aufgeklärten!!" Welt sowas von lächerlich ist. (Also echt heute noch an eine Hölle zu Glauben oder An Adam und Eva dessen Kinder in die Welt hinausgehen und sich vermehren "Hääää wie den wenn es die ersten und einzigen sind!!" ist doch lächerlich). Versteht mich nicht Falsch, ich glaube schon das es eine überlegene Inteligenz irgendwo gibt. Aber die mischt sich nicht in unser leben ein. Wir sind selber verantwortlich für unsere Entwicklung. Es gibt keinen Gott der da oben sitzt und entscheidet der stirbt und der darf weiterleben. Nach dem Gesetzt der Resonanz im Universum kommt gutes oder böses das man tut wieder zu uns zurück. Ich hoffe das die Menschen sich weiterentwickeln und entlich begreifen das Kriegführen schlecht für einen ist und wenn man im Krieg tötet kommt es früher oder später auf einen zurück.

P.S.Gefundene Fehler dürfen sie kostenlos behalten!
Kommentar ansehen
08.10.2008 05:35 Uhr von sample2501
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
müntesfeind: und ohne wissenschaftler gäbs auch keine medizin oder viele viele andere sachen die dir dein leben um einiges erleichtern.. ich würds nicht so schwarz weiß sehen! (schon mal daran gedacht das schwarz weiß denken durch alle 16,7mio farben zu ersetzen?? ^^ )
Kommentar ansehen
08.10.2008 06:19 Uhr von helldog666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also so wie wir momentan mit Mist vollgestopft, werden, mit Verdummung in TV und Co. bombardiert werden, uns sagen lassen was Recht und Unrecht ist, es denen erlauben welchen wir die Macht "überlassen" haben (sie haben nur die Macht die wir ihnen geben) einen Krieg gegen die Menschlichkeit zu führen, ja, DANN werden wir uns nicht mehr entwickeln sondern sind die selben dummen Schafe wie im Mittelalter, nur halt moderne Primaten mit Plasma TV, PC und Sandwichtoaster.

Wieso wird zum Beispiel die Entwicklung der Kreativität in Schulen so konstant klein gehalten, Musikunterricht wird auf ein absolutes Minimum gefahren, Kunst auch, nur noch:

"Ich muss diese Arbeit schaffen, dieses Examen bestehen, ja Herr Lehrer, alles so wie sie sagen, alles so wie es im Buch steht"

habt verdammt nochmal etwas Spass Kinder, wenn ich sehe wie man schon im Kindergarten die Kids unter Druck setzt kriege ich das Kotzen, die Menschheit ist irgendwann nur noch eine leere Hülle, deren verdammter Tagesablauf nur noch arbeiten und konsumieren ist, arbeiten und konsumieren, arbeiten und konsumieren, arbeiten und konsumieren, was anderes kriegen wir doch gar nicht mehr beigebracht.

Wir müssen unser scheizz Gehirn benutzen Leute, wir müssen die sein die über unser Leben bestimmen nicht irgendjemand in Nadelstreifenanzug, nicht der verdammte Werbespot im Fernsehen der uns suggeriert das die halbe Welt voller Modells ist und anderes manipulatives Zeug.

Viele sind vielleicht damit zufrieden was sie haben, aber nicht wer sie sind, was sie sind, ich spreche da nicht von nem Mercedes vor der Tür sondern davon man selbst zu sein, denn wie sagte schon Oscar Wilde:

"Die meisten Menschen sind jemand anderes: Ihre Gedanken sind die Meinungen anderer, ihr Leben ist Nachahmung, ihre Leidenschaft sind Zitate."

davon müssen wir weg und uns entwickeln, wir müssen denken nicht die selben Abläufe immer und immer wieder abspielen, wir müssen denken !!!



"Die Fähigkeit, auf welche die Menschen den meisten Wert legen, ist die Zahlungsfähigkeit."
Oskar Blumenthal



"Man muß die Musik des Lebens hören. Die meisten hören nur die Dissonanzen."
Theodor Fontane

"Die meisten Menschen sind Münzen, nur wenige sind Prägestücke."
Wilhelm Raabe

Wir müssen anfagen den Rest unseres Gehirns zu nutzen sonst ist das letzte Produkt das man entwickelt, WIR........
Kommentar ansehen
08.10.2008 07:17 Uhr von helldog666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hey das Minus kommt sicher von: "genau so einem" Gedankenknasti, nur weiter so, du wirst dein Leben lang nichts anderes tun als was du jetzt tust, du wirst niemand anderes sein, bis du stirbst.
Kommentar ansehen
08.10.2008 08:55 Uhr von Skyman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mist dabei wollte ich doch ein x-men werden.
Schade ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen
Fußball: St. Pauli bietet Philipp Lahm einen Vertrag an
Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?