07.10.08 17:54 Uhr
 1.523
 

Fußball: Englische Teams versinken im Schuldenberg von knapp vier Milliarden Euro

Der Schuldenberg der englischen Fußballvereine erreicht bald die vier Milliarden Euro-Marke. Die Rückstände belaufen sich mittlerweile auf 3,85 Milliarden Euro.

David Triesman, der Vorsitzende des nationalen Verbandes FA, fordert, dass die Schulden beseitigt werden. Dabei hat der national Verband selbst Schulden von 510 Millionen Euro.

Nur vier englische Vereine haben Verbindlichkeiten von mehr als einer Milliarde Euro. Dazu gehören Manchester United, Liverpool, Chelsea und Arsenal London.


WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Milliarde, Team, Schuld, Schulden, Englisch
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Erstmals outet sich ein Top-Schiedsrichter als homosexuell
Fußball/Borussia Dortmund: Trainerwechsel - Peter Stöger löst Peter Bosz ab
Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 18:04 Uhr von Dohnny
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Fussball: Tja das passiert halt wenn man für einen einfachen Fussballspieler pro Jahr bis zu 50 Millionen Euro bezahlt... irgendwann rächt sich jeder Größenwahn.
Kommentar ansehen
07.10.2008 18:09 Uhr von k4y
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ahja Irgendwie, schlecht geschrieben. Aber na gut..
Kommentar ansehen
07.10.2008 18:59 Uhr von meep
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
steht denn im Text "jeweils"?
Man hätte das "Nur" für "Bereits" austauschen können, aber der Sinn wird dabei nicht großartig verändert und wo du das "jeweils" hernimmst ist mir auch ein Rätsel.

@kay wie hätte ich meinen Text denn besser schreiben können? Ich will ja dazu lernen, meine Artikel zu optimieren, aber ohne konstruktive Kritik geht das leider nicht.
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:19 Uhr von EmJay1969
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwach: Ist tatsächlich leider sehr schwach geschrieben. man muss den Text mehrfach lesen, um zu verstehen, was du meinst. Und wie der "nationale Fußballverband" geschrieben wird, hättest du ja auch vorher mal nachschauen können...
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:28 Uhr von Timmer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwie freut es mich: Manche große Investoren fürchten wegen der Finanzkrise um ihr Geld und die Vereine stecken mit drin. Hierzulande würde es nur ein Verein, Hoffenheim, treffen wobei der Investor noch gut abgesichert ist.

Das kommt halt davon, wenn man Erfolg nur noch durch Investoren kriegt. Berbatov für 40 Millionen Euro "weggekauft", diese bulgarische Blindschleiche, der war hierzulande nicht mal 10 Millionen Wert. War aber auch nur so teuer weil halt nen zweiter Verein, ManCity daran interessiert war.
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
und glaube kaum das nur die englischen clubs so tief in der sch.....haengen...die meisten clubs die oben mitspielen wollen muessen das zahlen
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:00 Uhr von Thomas66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und was passiert? nix. Die Vereine dürfen weiterhin Schulden machen.Hoffentlich bleibt die Bundesliga vernnüftiger.
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:24 Uhr von ohne
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@meep: die ersten beiden Absätze passen schon ... aber der Letzte?

"Nur vier englische Vereine haben Verbindlichkeiten von mehr als einer Milliarde Euro. Dazu gehören Manchester United, Liverpool, Chelsea und Arsenal London."

Quelle: "Allein Manchester United, Liverpool, Chelsea und Arsenal sollen für ein Drittel der Schulden verantwortlich sein."

das "beißt" sich doch beim Inhalt
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:51 Uhr von tja-so-isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da ist doch die uefa gefragt !!!
wie kann es sein das manschaften mit solchen
bilanzen noch lizenzen für internationale turniere
bekommen.
es muss endlich eine einheitliche und für alle
uefa-mitglieder verbindliche richtlinie bzw. ein
lizenzierungsverfahren entwickelt werden.
Kommentar ansehen
08.10.2008 08:39 Uhr von Hrvat1977
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ja da: rächt sich das jahrelange unnötige Geldausgeben der englischen Klubs.
Nach Italien und England wird es auch bald Spanien erwischen.
Es hat doch seinen Vorteil dass die Klubs in der Bundesliga gut mit ihrem Geld wirtschaften.
Kommentar ansehen
08.10.2008 09:35 Uhr von Hrvat1977
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ der_Floh: schön recherchiert!
Mir gehen die Möchtegernfans der TSG Hoffenheim auf den Sack.Die Meisten kannten den Verein vor 2 Jahren noch nicht mal.:-)Welch Fankultur:-)
Kommentar ansehen
08.10.2008 14:04 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und Forderungen? wenn man schon die Verbindlichkeiten aufzählt sollte man wohl auch die Forderungen aufführen. Denke nicht das grad Vereine wie der aktuelle Champions League Sieger Manchester United große Geldsorgen haben.
Kommentar ansehen
08.10.2008 16:59 Uhr von meep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ohne: Wie ich bereits schrieb, hätte man das "Nur" für "Bereits" tauschen sollen.
Aber deshalb nur ein Stern zu bekommen ist schon etwas happig. Da habe ich schon schlimmere Texte gelesen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Demonstranten verbrennen bei Propalästina-Kundgebung Davidstern-Fahne
Kaliforniens Gouverneur: "Waldbrände an Weihnachten könnten normal werden"
USA: Politiker bot Frau fünf Millionen Dollar für möglichen Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?